Newstipp sendenHome » Call of Duty » Call of Duty: Advanced Warfare » Denial Esports gewinnt den Call of Duty Championship 2015
cod championship finale

Denial Esports gewinnt den Call of Duty Championship 2015

Am vergangenen Wochenende neigte sich das größte -Event dieses Jahres für Call of Duty dem Ende zu und lud 32 Teams aus aller Welt zum offiziellen Kampf um die Krone ins sonnige Los Angeles ein.

Nachdem Favorit „“ dem Team „Faze Red“ mit einem 0 zu 3 überraschenderweise unterlag, nutzte „Denial Esports“ die Gelegenheit und setzte sich im großen Finale gegen „Team Revenge“ in einem harten Kopf-an-Kopf-Rennen durch.

Nachdem Denial das erste Match im Modus Stellung mit einem riesigen Vorsprung von 250-130 gewann, rutschten die Jungs aus den USA im nächsten Spiel mit einem 0:6 in Suchen und Zerstören ab und konnten auch die dritte Partie Uplink nicht für sich entscheiden. Doch ihr Comeback startete mit einem beeindruckenden 6:2 in Capture the Flag und das entscheidende S&Z meisterten sie ebenfalls mit Bravur.

denial esports
Nach der großen Pleite seitens OpTic Gaming war die Anspannung und die Enttäuschung unter den Spielern deutlich zu erkennen und ihre Beiträge auf Twitter bestätigten diesen Eindruck. Kleinere Streitigkeiten tauchten ebenfalls auf und sorgten für zusätzliche Empörung unter den Fans des Teams, da einige Tweets recht provokant gewirkt haben und die Frage nach der Schuld auf verschiedene Mitglieder abgewälzt wurde. Diese Posts wurden jedoch wenige Stunden nach ihrer Veröffentlichung wieder gelöscht.

crimsix twitter

scumper twitter
nadeshot twitter
formal twitter
Zudem war die Stimmung kurzzeitig so schlecht, dass das Gerücht in den Raum geworfen wurde, OpTic Crimsix sei nun so entmutigt und kurz davor, das Team zu verlassen. Durch weitere Tweets machte er aber klar, dass er sich vom Team nicht trennen werde und lediglich in seine Heimatstadt Seattle ziehe.
crimsix statement leaving
Für unsere Jungs aus Deutschland lief es ähnlich wie bei allen anderen europäischen Teams trotz aller Erwartungen weniger gut. Während „FAB Games eSports“ nach einem Sieg gegen „Team Allstars“ eine Runde weiterkam, musste das zweite deutsche Team „UX Gaming“ bereits nach der ersten Begegnung dem Traum vom Pokal Lebewohl sagen.

fabe games twitter
MeTaLix von FAB Games schrieb auf der offiziellen Website des Teams folgendes Statement zum Turnier:

Bereits am ersten Tag der COD Champs sind unsere beiden fabE Teams ausgeschieden.

Sehr unglücklich war bereits die Gruppenkonstelation für FAB Games, denn beide Teams mussten in Gruppe C gegeneinander antreten.

Unser Holländisches Team die Allstars traf es dabei am schwersten, denn sie fahren mit 3 Niederlagen ohne Erfolgserlebnis nach Hause, wobei die Niederlage gegen die eigenen Jungs von Team fabE.GER zusätzlich schmerzt.

fabE.Ger musste sich im ersten Match den Amerikanern von Automatic Reload 0:3 geschlagen geben.
Das Match gegen die Allstars gewann fabE.GER in einem packendem Fight mit 3:2
Im letzten Spiel, gegen FaZe Red (ebenfalls USA) stand es am Ende wieder 3:0 für das andere Team.
Allerdings muss man sagen, dass GunElite, Gear Kivi, Bullet und Kraqz sich grandios gegen die Niederlage gewehrt haben. Leider vergebens…

Wir bedanken uns bei euch für euren Support, der einmal mehr überwältigend war!
Jetzt heisst es, nach vorne schauen und weiter machen!

Wir hoffen, dass wir in Zukunft mehr vom in Call of Duty hören werden und dass die Community auch ohne den Rückenwind von großen Turnieren wie dem Championship weiterhin so stark wächst wie bisher. Bis dahin bleibt nur zu sagen: Stay tuned!

 

WhatsApp-Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Call of Duty Infobase WhatsApp Newsletter!

Weitere News

Über safti

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to friend

SERVER 2: 51.254.199.129