Newstipp sendenHome » Call of Duty » Call of Duty Elite – Eine Million Abonnenten

Call of Duty Elite – Eine Million Abonnenten

Obwohl nichts läuft, läuft bei Call of Duty Elite wie geschnitten Brot. Eine Million (1 000 000) Abos hat Activision, eigenen Angaben zufolge, binnen sechs Tagen verkauft. Damit ist das soziale Netzwerk erfolgreicher als Netflix oder Microsoft LIVE. Dank der Pressemitteilung, über die diese unglaubliche Zahl bekannt gegeben wurde, bekommt man auch einen Eindruck, welchen Ansturm Beachhead und dessen Server aushalten mussten. Seit der Veröffentlichung von Modern Warfare 3, haben sich über vier Millionen Spieler registriert. Knapp 600 000 Abonnenten kommen dabei von GameStop.
Auch die übrigen Zahlen können sich sehen lassen. Seit der Freischaltung von Clangründungen vor einigen Tagen wurden schon 80 000 Clans gegründet. 100 000 Videos wurden von über drei Millionen Spielern, die die Seite täglich besuchen, hochgeladen.
Bei Activision ist man glücklich über diese Zahlen. Laut CEO Bobby Kotick zeigen diese nämlich deutlich, “wie Elite das soziale Spielen verändert und eine neue Latte für interaktive Unterhaltung setzt.”

Als Entschädigung für die fehlende Verfügbarkeit bekommt jedes Mitglied übrigens eine 30 tägige Premiummitgliedschaft geschenkt.

Quelle: Pressemitteilung

Werbung

Weitere Neuigkeiten

Über Crusher

5 Kommentare

  1. 1 Mio. idioten……….

  2. das sagt idiot nr 1 ! elite hin oder her es bleibt jeden selbst überlassen !

  3. das sagt idiot nr 2 ! wer es braucht und das Geld hat soll es sich holen ! 50€ im Jahr ist ok wenn man 20 DLC Pakete dafür bekommt (ein DLC hat immer 14,99€ gekostet). Wie gesagt muss jeder für sich entscheiden was er braucht und was er nicht braucht.

  4. Und ich als 3 Idiot brauche den Rotz net

  5. Dunkelelf im 95 Level / ohne Lehrstelle

    Mit Sicherheit mehr als 1 Millionen Idioten.
    Der Rest war nur zu dämlich sich registrieren zu lassen.
    Aber es bleibt ja JEDEN selbst überlassen…
    quod erat demonstrandum…
    st0ND du bist die wahre Nummer 1

Hinterlasse eine Antwort