Newstipp sendenHome » Call of Duty » Call of Duty: Infinite Warfare » CWL Dallas | Recap der Freitagsspiele

CWL Dallas | Recap der Freitagsspiele

Der erste Tag der CWL Dallas zeigt starke Leistungen der europäischen Teams und das OpTic Gaming ihre Dominanz weiter ausbaut

Die startete gestern Abend um 20 Uhr unserer Zeit und bot direkt am ersten Tag Spiele zum Nägel kauen.

Der Freitag zeigt uns ganz klar, wie sich die Lücke zwischen den nordamerikanischen und europäischen Teams langsam schließt. Man erkennt dies zwar nicht immer an den Ergebnissen, dafür aber an der gezeigten Leistung. Als Beispiele dienen hier die Partien Rise Nation vs. Splyce oder auch Eunited vs. Millenium. Teams aus Europa haben mittlerweile nicht mehr nur Außenseiterchancen, wenn sie auf Amerikaner treffen. Im weiteren möchte ich aber Fokus auf das meiner Meinung nach Topspiel der letzten Nacht legen und das bringt mich zu…

OpTic  vs. Team Envy

 

Der gestrige Tag zeigte viele gute Spiele, welche über die vollen fünf Runden gingen und als Werbung für den Sport gelten könnten – wie oben erwähnt Rise Nation gegen Splyce, um nur eins zu nennen. Das Topspiel kann aber nur OpTic gegen Envy sein. Meine Wahl mag dem ein oder anderen auf den ersten Blick vielleicht zu simpel erscheinen, da es sich hier um den Primetime Spot der Freitagsspiele handelte und weil sich die Champs der vergangenen Saison mit den Zuschauerlieblingen messen. Dies ist allerdings nicht der Grund, warum ich es gewählt habe.

Das Match zwischen OpTic Gaming und Team Envy zeigte uns vor allem zwei Dinge. Zum einen eine Lehrstunde im Zeichen des -Teamplay, denn was wir von OpTic diesbezüglich zu sehen bekommen haben war nahe der Perfektion. Einer der Caster des Events meinte gestern, dass mittlerweile jeder Spieler in alles können muss und die Herren in grün haben dies beeindruckend unter Beweis gestellt. Man verlässt sich nicht nur auf einen oder zwei zentrale Spieler, sondern funktioniert als Einheit in der jeder jede Rolle übernehmen kann, ob es nun das ’simple‘ Slayen der Gegner sei oder das Suchen einer Rotation und diese zu führen. Dazu kommt die Ruhe, welche OpTic dabei ausstrahlt und einen fast sprachlos macht. Schaut euch einfach mal das dritte Spiel etwas weiter unten an und ihr seht wie vergleichsweise gelassen, aber dennoch höchst konzentriert Karma, FORMAL, Crimsix und Scump miteinander kommunizieren – einfach beeindruckend.

Wie ihr sicher festgestellt habt, habe ich noch kein Wort über Envy verloren. Das hat den Grund, dass sie nahezu nicht stattgefunden haben und dies bringt mich auch zu meinem zweiten Argument. OpTic Gaming hat gestern an Team Envy ein Exempel statuiert. Nicht nur, dass sie sie 3-0 geschlagen haben, aber vor allem wie ihnen dies gelungen ist. Manch einer widerspricht mir hier nun und führt an, dass Envy die erste Hälfte des Hardpoints geführt hat und auch in S&D durchaus Chancen hatte, aber ich frage euch – hatten sie das wirklich? Mir kam es eher so vor als hätte OpTic sobald sie in und S&D zurücklagen zu sich gesagt ‚Ok, dann jetzt halt mal Ernst machen‘. Eines sei aber ganz klar gesagt, ich möchte den Jungs von Envy nicht im geringsten ihr können absprechen. Sie sind nicht umsonst amtierende Champs, aber so wie OpTic gestern gespielt hat und wenn sie diese Form beibehalten können, sehe ich momentan kein anderes Team auf Augenhöhe mit ihnen.

Die Ergebnisse der vergangenen Nacht im Überblick:

Pool A

Pool A

Quelle: http://www.majorleaguegaming.com/

Pool B

Pool B

Quelle: http://www.majorleaguegaming.com/

Pool C

Pool C

Quelle: http://www.majorleaguegaming.com/

Pool D

Pool D

Quelle: http://www.majorleaguegaming.com/

Weiter geht es heute ab 19 Uhr live auf cod.majorleaguegaming.com. Ihr solltet auf jeden Fall einen Blick riskieren!

WhatsApp-Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Call of Duty Infobase WhatsApp Newsletter!

Weitere News

Über jakobderluegner

Geboren und aufgewachsen im wilden Osten Deutschlands wurde mir schnell klar, dass es nur einen Weg gibt um die Langeweile zu bekämpfen... Mit seinen Freunden stundenlang in einen winzigen, abgedunkelten Zimmer, mit viel zu vielen Rechnern oder Konsolen zu hocken, bis uns jeder Sonnenstrahl verglühen lässt oder die Mama den Stecker zog. In den späteren Jahren hat sich daran eigentlich nicht viel geändert, nur die Belüftung ist besser geworden und der Schock beim Blick auf die Stromrechnung setzte ein. Daher blieb mir nur eins, aus dem Hobby einen Beruf machen und somit mache ich nun meine ersten, wackeligen Schritte im Bereich der redaktionellen Arbeit und Hey! ihr könnt mir dabei zusehen. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 51.254.199.129