Activision – Quartalszahlen, Elite 2.0, Content Drop Collection und Innovationsversprechen

Verfasst am 13.02.2012 von Crusher // 0 Kommentare // Kategorie: Activision, Publisher // Tags: , , , , ,

Activision Blizzard präsentierte am Donnerstag die Geschäftszahlen für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2011. Der Publisher aus Kalifornien konnte dabei bessere Zahlen vorweisen, als erwartet. 4,76 Milliarden US-Dollar setzte das Unternehmen im Kalenderjahr 2011 um und erzielte einen Umsatz von 1,4 Milliarden US-Dollar.
Aber auch die Highlights des Geschäftsjahres, die in der Pressemitteilung zum Ergebnisbericht enthalten sind, haben es in sich.
Die Call of Duty Marke trägt in hohem Maße den guten Zahlen bei. CoD: Modern Warfare 3 hat bereits nach fünf Tagen einen Umsatz von 775 Millionen US-Dollar erzielt. Die Spielerzahl von MW3 in den ersten beiden Monaten nach Veröffentlichung liegt 12% über der von CoD: Black Ops. Diese Spieler haben bis zum 31.12.2011 insgesamt 639 Millionen Stunden online gespielt. Angesichts der Zahlen überrascht es nicht, dass Modern Warfare 3 nach Aussage von Activision das erfolgreichste Spiel im Kalenderjahr 2011 ist. Rechnet man alle Plattformen und die Regionen EU und Nordamerika zusammen, kommen die Analysten des Publishers zu dem Ergebnis, dass der Shooter das meiste Geld eingespielt hat.

In der Pressemitteilung wird außerdem bekannt gegeben, dass Call of Duty Elite bis zum 31. Januar mehr als sieben Millionen registrierte Spieler hatte, von denen mehr als 1,5 Millionen eine Premium-Mitgliedschaft besitzen. Zudem gibt es einen Termin für die erste Content Drop Collection. Ab März können sich normale Elite Mitglieder und PC Spieler die bis dahin veröffentlichten Maps und Missionen kaufen.

Während der Telefonkonferenz verrät Eric Hirshberg, CEO von Activision Publishing interessantes hinsichtlich der Spielerzahlen. Obwohl Modern Warfare und World at War mittlerweile schon einige Jahre auf dem Markt sind, spielen monatlich immer noch 2,5 Millionen Spieler. Modern Warfare 2 wurde im Dezember immer noch von fünf Millionen und Black Ops von 10 Millionen Spielern gespielt. Zusammen mit Modern Warfare 3 kommt auf über 20 Millionen monatlich aktive Spieler.
Auch auf den neuen Call of Duty Titel, der in diesem Jahr erscheinen wird, geht Hirshberg kurz ein. “Was wir bis jetzt von dem Spiel gesehen haben sieht fantastisch aus und wird bedeutende Innovationen für die Reihe bringen.”
Obwohl Elite trotz erheblicher Startschwierigkeiten zu einem unglaublichen finanziellen Erfolg wurde, will man sich bei Activision nicht auf dem Erreichten ausruhen. Laut Hirshberg arbeite man bereits an Elite 2.0. “Zuguterletzt arbeiten wir bereits hart an Elite 2.0 mit einigen innovativen Features, die Hand in Hand mit unserem nächsten Call of Duty funktionieren sollen [...].” Details soll es in den nächsten Monaten geben.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden. Schreibe doch den ersten :)

Kommentar schreiben