Activision – Ein Studio sie alle zu entlasten


Activision Blizzard hält gerade eine Telefonkonferenz ab, bei der sie die Gründung eines neuen Studios mit dem Namen „Beachhead“ bekannt gegeben haben.
Von diesem Studio werdet ihr in Zukunft mehr hier lesen, denn das interne Studio wird sich ebenfalls am „Call of Duty-Kuchen“ beteiligen.

Das „Wie“ ist noch nicht ganz klar. Konzernchef Bobby Kotick wird mit den blumigen Worten zitiert, „das Studio ist ausschließlich auf die Entwicklung einer neuen und innovativen Plattform rund um das Call of Duty Franchise konzentriert.“
Activision Publishing CEO Eric Hirshberg deutet an, dass diese Entwicklung Plattformübergreifendes Spielen enthalten könnte. „Es wird die beste Online Community sein, mit exklusiven Inhalten … um das Online Spielen wie nie zuvor zu ermöglichen.“
Zudem werden die Chinesen in Zukunft einen Call of Duty Teil als Free to Play Version bekommen. Wahrscheinlich wird diese Version gerade hausintern bei Activision Blizzard entwickelt.
Quelle: gamesindustry.biz

Weitere Beiträge
„Das Ende von Verdansk“ – Der nächste Schritt