Call of Duty: Black Ops 4 – Update zum Release soll Spiel erst freischalten

Der Release von Call of Duty: Black Ops 4 ist bereits, in greifbarer Nähe. Kein Wunder also, das nun nach und nach, weitere Details zum neusten Call of Duty – Ableger das Licht der Welt entdecken. In den vergangenen Tagen ließ uns Treyarch, einen kurzen Einblick in die Multiplayer Maps erhaschen. Nun gibt es vermeintlich eine Antwort auf eine Frage, die uns in letzter Zeit des öfteren erreicht hat.

Update zum Release macht Black Ops 4 erst spielbar

Wie bereits bei dem noch aktuellen Call of Duty: WWII von Sledgehammer Games, soll auch Black Ops 4 ein Update erhalten, welches das Spiel zum Starten freischaltet. Dies behauptet zumindest der User @Ateam_ShAdoWw Twitter und belegt dies, mit einem Screenshot welchen er den Kollegen von CharlieIntel bereitstellte
Black Ops 4
Wie dem Screenshot zu entnehmen ist, wird ein Update zum Spielen von Call of Duty: Black Ops 4 benötigt. Wie bereits erwähnt, gab es dieses Prozedere bei Call of Duty: WWII ebenfalls. Was für viele vielleicht ein Dorn im Auge ist, sehen wir diese als Fair für alle an. Mit der Maßnahme sind alle Spieler gleichgestellt, egal ob man das Spiel ein bis zwei Tage vor dem Release erhält, oder erst am selben Tag. Hierdurch hat kann kein Spieler, Kapital aus dem Pech der anderen schlagen.
Allerdings ist dies natürlich zum aktuellen Zeitpunkt reine Spekulation, da ein Statement von offizieller Seite diesbezüglich noch aussteht. Allerdings kann man zu hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, das auch Call of Duty: Black Ops 4, mit einem „Freischalt“-Update versehen sein wird. Wir bleiben für euch an der Sache dran.
 
Quelle: CharlieIntel@Ateam_ShAdoWw

Weitere Beiträge
Captain Price als spielbarer Blackout-Charakter

Du bist aktuell offline :(