Call of Duty Stiftung spendet ersten größeren Betrag


Wie Dan Amrich in seinem Blog berichtet, hat die Call of Duty Stiftung von Activision Blizzard CEO Bobby Kotick die ersten Spenden in diesem Jahr übergeben. Die Stiftung sammelt Geld um ehemaligen US-Militärangehörigen dabei zu helfen, zurück in ein geregeltes Leben zu kommen und Jobs zu finden.

Insgesamt eine halbe Million US-Dollar wurden vor kurzem an fünf Organisationen verteilt. Die Organisationen AMVETS, Student Veterans of America, USO, Military to Medicine und Veterans Green Jobs bekamen jeweils 100.000 US-Dollar gespendet, die das Geld nun frei für ihre jeweiligen Projekte verwenden können.

Quelle: Blog von Dan Amrich

Weitere Beiträge
Black Ops Cold War – Spieler wollen Änderung bei Mapauswahl