Call of Duty: Warzone – Bye Bye Verdansk?

Könnte Verdansk nach dem kommenden Nuke-Event komplett verschwunden sein? Ein berüchtigter Warzone-Leaker deutet dies an.

Call of Duty: Warzone

Die seit dem Anfang beliebte Warzone Karte Verdansk, könnte bald Geschichte sein. Ein bekannter Leaker kündigt eine bevorstehende „Zerstörung“ an. Viele Fans erstellen Theorien, wie dies passieren könnte. Immer wieder werden neue Hinweise öffentlich, die auf eine Atombombe hinweisen.

Der Leaker um den es sich handelt, ist Tom Henderson. Er scheint eine zuverlässige Quelle zu sein, so leakte er den vermuteten Schauplatz von Call od Duty 2021.

Auf Twitter deutet er an, dass das Nuke-Event schwerwiegende Auswirkungen haben könnte. Außerdem gab er an, dass es ein eigenständiges Zombie-Spiel geben soll.

Viele Fans erwarteten nun Antworten von ihm. Diese hat er anscheinend. Der aktuelle Plan sei, dass Verdansk nie wieder zurück kehren wird. Durch die Atombomben soll Verdanks komplett zerstört werden. Es soll kein Map-Voting oder ähnliches geben. Seine Spekulation ist, dass es irgendwann eine Art Zeitmaschine geben soll.

Es wird spannend, denn viele Spieler kennen das Layout von Verdansk mittlerweile auswendig. Bei der relativ großen Karte dauert es eine Weile sie in und auswendig zu kennen, alle Winkel und Ecken zu durchschauen. Sollte sich dieser Leak bewahrheiten, ist selbst der beste Warzone Spieler mit seinen Map- Kenntnissen wieder auf Null.

Was haltet ihr von dem Leak? Haltet ihr ihn für plausibel? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quelle: Gamingintel

Weitere Beiträge
Call of Duty: Warzone – Freut euch auf Rambo und McLane – Release bestätigt!