Call of Duty: Warzone – NVIDIA spendiert DLSS Unterstützung

Mit dem neuen Update zu Call of Duty: Warzone / Black Ops: Cold War Season 3 können sich vor allem die Spieler freuen, die eine NVIDIA RTX 20er / 30er Grafikkarte verbaut haben. Der Hersteller spendiert für die Karten kostenfrei das DLSS.

DLSS bedeutet Deep Learning Super Sampling und ist ein KI-Renderer für mehr Power im Grafikaufbau. Dabei werden in NVIDIA’s Rechenzentren KI-Algorithmen dazu trainiert, niedrig aufgelöste Bilder in höherer Auflösung darzustellen.

Bildquelle: NVIDEA

NVIDIA RTX: Mehr Power durch mehr FPS

Laut Hersteller NVIDIA ist es nun möglich bis zu 70%, je nach RTX Karte, mehr Leistung aus den Grafikkarten herauszuholen. Da bei dem beliebtem Shooter natürlich jedes Frame zählt, freut dies insbesondere die Besitzer der RTX 20er- und 30er-Reihe.

DLSS In-Game einfach zu aktivieren

DLSS In-Game aktivieren

In den Einstellungen zur Grafik im Spiel, hat man nun die Möglichkeit DLSS zu aktivieren und mit verschiedenen Modi die Grafik auf das eigene System anzupassen. Hier ist natürlich, wie bei allen Einstellungen, auch Vorsicht geboten, kann die falsche Einstellung auch das Gegenteil bewirken.

Habt Ihr die Veränderung bemerkt ? Spielt es sich flüssiger und hat es Auswirkungen auf die FPS bei Euch ? Diskutiert mit und schreibt es in die Kommentare.

Weitere Beiträge
Black Ops Cold War & Warzone – Doppel XP Wochenende startet heute