CoD: Black Ops 3 – Auf Xbox 360 und PS3 nur mit 30 FPS

Entwickler Beenox, der für die Last Gen-Versionen von Call of Duty: Black Ops 3 verantwortlich ist, hat in einem Interview verraten, dass man nicht wie in den Vorgängern die 60 FPS-Marke geknackt hat und sich Spieler auf der Xbox 360 und PS3 mit lediglich 30 FPS abfinden müssen.

Wir haben versucht, 60 FPS für die Last Gen zu erreichen, sagte Thomas Wilson, Creative Director bei Beenox. Es wird nur schwieriger, wenn das Spiel von Beginn an für die Current Gen entwickelt wurde.
Wir reden hier ungefähr von 30 FPS für die Last Gen. Die Spielerfahrung ist aber immer noch sehr gut, sonst wäre es ja kein Call of Duty mehr.

Activision kündigte schon im Vorfeld an, dass die Last Gen-Versionen auch ohne eine Einzelspielerkampagne daherkommen. Laut Wilson sei die Kampagne zu komplex, um sie auf der Xbox 360 oder PS3 spielen zu können.

Es stellt wirklich eine Herausforderung dar, das Spiel technisch auf dem neusten Stand der Dinge zu halten und trotzdem eine gute Performance abzuliefern. Es wurde besonders schwierig, da Treyarch verständlicherweise versucht hat, auf der Current Gen alles herauszukitzeln.

Das Team von Beenox arbeitet mit dem unabhängigen Entwickler Mercenary Technology zusammen, um Black Ops 3 auf die Xbox 360 und die PS3 zu bringen. die Last Gen-Version kostet lediglich 49 US-Dollar, da nur der Mehrspieler-und Zombie-Modus enthalten sind. Zudem müssen die beiden Versionen auf einige Features im Multiplayer wie den Paintshop und den eSport verzichten.
Treyarch entwickelt Call of Duty: Black Ops 3 exklusiv für Xbox One, Playstation 4 und den PC. Das Spiel läuft mit 60 FPS und 1080p auf der PS4 und mit deutlich mehr FPS in bis zu 4K auf dem PC. Die Daten für die Xbox One wurden noch nicht bekanntgegeben.
Bald ist es soweit: Call of Duty: Black Ops 3 erscheint am 6. November 2015! Habt ihr schon vorbestellt? Schreibt es in die Kommentare!
Quelle
 

Weitere Beiträge
„Das Ende von Verdansk“ – Der nächste Schritt