CoD: Black Ops 3 – Erste Openings der neuen Supply Drops

Call of Duty: Black Ops 3 verfügt über einen sogenannten Black Market, über den Spieler die aus dem Vorgänger bekannten Supply Drops mit einer speziellen Ingame-Währung öffnen können.
Bei den Inhalten der Kisten handelt es sich allerdings nicht um Waffen mit veränderten Werten, sondern um spezielle Waffentarnungen, Visitenkarten und andere Anpassungsmöglichkeiten für den Mehrspielermodus.

Der neuste Call of Duty-Ableger geht also sehr nach dem Motto „The future is black“. Wie schon vor einigen Wochen bekannt wurde, ist der Multiplayer außerdem mit nicht einsehbaren Herausforderungen ausgestattet, die die Community nach und nach durch Zufall freischalten muss.
Quelle

Weitere Beiträge
Call of Duty: Warzone – Raven Software will Pay2Win Skin anpassen