CoD: Black Ops 3 – Offizielle Mapping und Modding Tools angekündigt

In einem kurzen Blogeintrag hat Cesar Stastny – Director of Development bei Treyarch – gestern abend (unserer Zeit) mitgeteilt, dass man für die PC Version des am Freitag erscheinenden CoD: Black Ops 3 offizielle Mapping und Modding Tools veröffentlichen wird. An dieser Stelle könnte man fast nostalgisch werden und sagen „Dass ich das noch(mal) erleben darf!“; aber bis jetzt handelt es sich erst einmal um eine Ankündigung. Man höre die Forderungen der Community und sei daher gespannt anzukündigen, dass man Mapping und Modding Tools für die PC Version veröffentlichen will. Treyarch weist gleichzeitig darauf hin, dass es sich dabei um „Softwareentwicklung“ handelt, „wo Dinge nicht immer so funktionieren, wie es eigentlich geplant ist.“

Manchmal verschieben sich Features oder fallen ganz weg, manchmal werden sie mit anderen, viel besseren Features ersetzt, mit denen wir an die Grenzen unseres eigentlichen Plans stoßen.

Doch genug der negativen Worte. Der Plan für die Tools sieht zur Zeit folgendermaßen aus:

  • Man wird eigene Maps und Spielmodi entwickeln können.
  • Mit den Tools werden auch Dateien für unranked dedizierte Server kommen, damit man eigene Server mit den Mods aufsetzen kann.
  • Es wird einen Unranked Server Browser geben, mit dem man die gemoddeten Server finden kann.
  • Die geschlossene Alpha für die Tools soll im März 2016 starten.

Wir drücken die Daumen, dass der angepeilte Zeitplan eingehalten werden und freuen uns schon auf die erste Veröffentlichung von Mod Tools für ein Call of Duty seit Jahren!
Quelle: Treyarch Blog

Weitere Beiträge
Call of Duty: Warzone – Mit der Akimbo-Sykov zum Sieg