Call of Duty: Ghosts – 1 Milliarde Umsatz am ersten Tag

Über Twitter hat Activision heute bekannt gegeben, dass das mit Spannung erwartete Call of Duty: Ghosts weltweit einen geschätzten Umsatz von 1 Milliarde US Dollar innerhalb der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung generiert hat. Bei der Berechnung des Umsatzes hat der Publisher die Zahlen allerdings ein wenig geschönt. Gemeint ist nämlich nicht der tatsächlich erzielte Umsatz bei den Endverbrauchern, sondern meint ‘lediglich’ den an Einzelhändler ausgelieferten Wert.
https://twitter.com/ACTI_PR/status/398074869830938624
Es scheint ganz so, dass mit CoD: Ghosts erstmals kein neuer Verkaufsrekord aufgestellt wurde. Activision CEO Bobby Kotick geht in der veröffentlichten Pressemitteilung nämlich nicht auf den Verkaufserfolg ein, sondern betont viel mehr wie beliebt die Call of Duty Reihe doch mittlerweile sei.

„Call of Duty ist die mit Abstand größte Konsolenmarke dieser Generation. Noch nie haben so viele Leute Call of Duty gespielt, nämlich insgesamt vier Milliarden Stunden reines Gameplay. Und in den letzten 12 Monaten erzielte Call of Duty: Black Ops 2 mit seinen DLC Erweiterungen mehr Umsatz, als jemals ein Spiel zuvor im gleichen Zeitraum. Obwohl es noch zu früh ist, den Erfolg von Ghosts einzuschätzen, startet es zu einem Zeitpunkt, an dem die Marke beliebter ist als je zuvor.“