CoD: Ghosts – Daniel Suarez über die Lead-Plattform

Daniel Suarez, Vice Präsident of Production, hat sich in einem Interview gegenüber Digitals Spy über die Lead-Plattform zu Call of Duty: Ghosts geäaussert. Doch zunächst einmal eine kurze Erklärung was überhaupt eine Lead Plattform ist:
Ein Videospiel wird in der Regel zunächst einmal für eine Plattform entwickelt, sprich entweder für PlaySataion, Xbox oder PC. Um das Spiel nicht von Grund auf für jede Plattform neu Entwickeln zu müssen und wohl vor allem sich Entwicklungskosten zu sparen werden die Titel dann für die anderen Plattformen nur angepasst also portiert. Bei den letzten Call of Duty Titeln ist die Leadplattform immer die Xbox360 gewesen.
Zurück zu Daniel Suarez. Dieser hat nun in dem Interview verraten das die Leadplattform auf alle Fälle eine NextGen Plattform sein wird. Die aktuellen Plattformen PS3, Xbox360 und PC stehen also nur an zweiter Stelle. Ob die Xbox One oder die PS4 das Rennen macht verrät er allerdings nicht. Da aber der Exklusivvertrag mit Microsoft, also Xbox verlängert wurde, nehmen wir an das wohl die Xbox One die Leadplattform sein wird. PS3 und PC werden dann also nur Portierungen des eigentlichen Spiels sein.
Daniel Suarez (frei übersetzt):

„Ich darf leider nicht über spezifische Unterschiede sprechen, ich will euch aber dennnoch unseren generellen Standpunkt verraten, wir werden das Spiel für die NextGen Konsolen entwickeln und dann für die Vorgöngergeneration anpassen.“
„Die Portierungen für die aktuellen Konsolen (Versionen) werden besser aussehen als jede andere (Version) die wir bisher dafür entwickelt haben. Auf den NextGen Konsolen entwickelte Dinge werden portiert und werden auf den aktuellen Konsolen funktionieren.“
„…unsere Prioritäten liegen momenatan darin das beste NextGen Spiel abzuliefern. Ich denke ihr werdet es aus unserer Perspektive sehen wenn wir das beste Call of Duty Spiel das wir jemals geschaffen haben ausliefern. “
„Die visuellen und spielerischen Erfahrungen werden alle für die aktuellen Konsolen kommen, sie werden allerdings auf den NextGen Konsolen um einiges besser aussehen.“
 

Call of Duty Ghosts wird also auf den NextGen Konsolen besser aussehen als auf den aktuellen, das war uns aber vorher schon klar. Ob sich allerdings wie oben angekündigt alle Features auch für die aktuellen Konsolen anpassen lassen bezweifeln wir. Besispielsweise die angekündigten Sprachbefehle die auf der Xbox One möglich sein werden, werden wohl nicht auf die Xbox360 portiert werden können da dieses Feature Kinnect 2.0 benötigt.
Quelle