Du möchtest uns unterstützen? Klicke hier, besuche unseren Partner Instant Gaming und kauf Dir etwas Schönes! Jeder Kauf unterstützt uns - ohne Zusatzkosten für Dich! Danke :-*

Modern Warfare Battle Royale bestehend aus MW Map-Klassikern?

Aktuell kursiert ein Leak, laut diesem Infinity Ward ein Battle Royale aus Klassikern vergangener Maps der Call of Duty. Modern Warfare Reihe bestehen könnte. Treyarch hat es ja mehr oder weniger fein mit Blackout vorgemacht und die beliebtesten Maps der Call of Duty: Black Ops Reihe für deren Battle Royale Modus hergenommen.

Der Leaker ist ein Youtuber namens The Gaming Revolution und er will diverse Dinge über den Modern Warfare Battle Royale Modus, aber auch über den Multiplayer von einem Insider erfahren haben. Wir wissen nicht, wie vertrauenswürdig diese Informationen wirklich sind – bitte also stets mit Vorsicht genießen.

Modern Warfare Battle Royale – diese Klassiker sollen enthalten sein

Auf der Battle Royale Map sollen mindestens 9 verschiedene Maps enthalten sein. Damit dürfte in Etwa die Mapgröße der von Blackout entsprechend. Folgende Maps sollen es sein:

  • Shipment
  • Scrapyard
  • Vacant
  • Wet Work
  • Rust
  • Terminal
  • Backlot
  • Broadcast
  • Boneyard
Diverse altbekannte Maps aus der Modern Warfare-Reihe im neuen Modern Warfare?

Auch im MW Multiplayer altbekannte Maps im neuen Design

Ebenso sollen diverse Map-Klassiker bzw. Orte aus den Singleplayern der MW-Reihe im Multiplayer enthalten sein: Shipyard und Gulag soll im neuen 2vs2 Gunfight Modus enthalten sein. Gulag stammt hierbei aus einer Story Mission aus dem MW2 Singleplayer.

Modern Warfare Battle Royale als Free-2-Play?

Angeblich – so laut den Informationen aus dem Leak – plant Activision den Battle Royale Modus von Call of Duty: Modern Warfare als Free2Play den Spielern kostenlos zur Verfügung zu stellen. Davon ist bisher jedoch nie wirklich die Rede gewesen – lediglich in einer der letzten Aktionärs-Pflichtinformation kann man zwischen den Zeilen interpretieren, dass da ein potentieller Umschwung überlegt – mit deutlicher Betonung auf „überlegt„! – wird.

Unsere Einschätzung

Während all diese Infos natürlich mit Vorsicht betrachtet werden müssen, halten wir es tatsächlich für nicht abwegig, das Activsion hier (Teile von) Modern Warfare als F2P zur Verfügung stellt. Es ist mittlerweile mehrfach nachgewiesen, dass Free2Play Modelle im Shooter-Segment funktionieren (können), siehe Fortnite und Apex. Es war und ist uns absolut schleierhaft, warum Activision diesen schritt nicht schon mit Black Ops 4 vollzogen hat, sie hätten unserer Meinung nach bei Weitem mehr Umsatz über Ingame-Käufe generieren können, da die CoD-Serie insbesondere auf PC absolut am Boden liegt. Ein Free2Play hätte womöglich viele von CoD abgewanderte Spieler zurückholen können (auch auf Konsole), da man sich das Game eben kostenlos anschauen kann und nicht Angst haben muss 60+ Euro in den Sand zu setzen.

Aber hey, vielleicht lernt Activision ja wirklich mal dazu – so 2, 3 Jahre und vielen, vielen verpassten Chancen später…

Weitere Beiträge
Modern Warfare – Battle Royale inklusive Battlepass im Frühjahr 2020