Du möchtest uns unterstützen? Klicke hier, besuche unseren Partner Instant Gaming und kauf Dir etwas Schönes! Jeder Kauf unterstützt uns - ohne Zusatzkosten für Dich! Danke :-*

Modern Warfare Crossplay Matchmaking basierend auf Eingabegeräte

Eine der großen Fragen zum gestrigen Multiplayer Reveal war, wie das Crossplay Matchmaking in Modern Warfare funktionieren wird. Diese Frage wurde nun von Multiplayer Design Director Joe Cecot, in einem Interview mit Dualshockers beantwortet.

Matchmaking basiert auf genutztes Eingabegerät

Das sogenannte „Peripherie Matchmaking“ erkennt ob Ihr Modern Warfare, mit einem Controller oder Maus und Tastatur spielen möchtet. Anhand dessen weist euch das Spiel automatisch, anderen Spielern mit den selben Eingabegeräten zu. Allerdings könnt ihr dennoch selbst entscheiden und ebenfalls wenn Ihr Controller nutzt, auch Lobbies mit Spielern die Maus und Tastatur nutzen beitreten. Ob dies für diejenigen Vorteilhaft ist bleibt erstmal offen. Aktuell gibt es noch keine Aussage, bezüglich unnötiger Aimhilfe für Controller auf PC. Während eines laufenden Spiels wird das switchen zwischen verschiedener Peripherie Geräten nicht möglich sein. Habt Ihr euch zu Beginn eines Matches für z.B. Controller entschieden müsst Ihr mit diesem, die laufende Runde auch beenden.

Wir werden per Peripherie Matchmaking betreiben. Wenn Sie also ein Keyboarder sind, werden Sie mit anderen Keyboardern spielen. 
Aber wenn Sie ein Konsolenspieler sind und auf einem Gamepad spielen, können Sie sich auch dafür entscheiden. Wir lassen Sie auch nicht zu, dass Sie Ihren Controller oder Ihr Peripheriegerät während des Spiels ändern. Sobald Sie eines ausgewählt haben, ist das Wechseln gesperrt

Joe Cecot

Zur offenen Beta Phase im September, wird Crossplay bereits möglich sein. Spätestens dann werden wir erfahren wie gut oder auch weniger gut, das neue Matchmaking in Call of Duty: Modern Warfare funktioniert.

Weitere Beiträge
Alles zum Modern Warfare Update am Freitag!