Call of Duty: Warzone – Analyst befürchtet mehr Cheater auf Konsolen

Auf dem PC gehören Cheater schon fast zum Alltag. Cheat-Analysten haben nun Sorgen, dass es auf den Konsolen bald ähnlich zugehen wird.

Cheats entwickeln sich weiter

Bisher galten die Konsolen als „cheatsicher“. Hacker und Cheater sind fast nur auf dem PC unterwegs, da diese Plattform einfacher zu manipulieren ist. Auf der Konsole kann man das Crossplay abschalten und ist sicher vor solchen Dingen.

Klar, es gibt auch auf den Konsolen Möglichkeiten zur Manipulation. Ohne zu sehr auf das Thema einzugehen, sei hier einmal der „XIM APEX“ Adapter genannt, mit dem man eine Maus und Tastatur an der Konsole nutzen kann – während dieser der Konsole vorgaukelt, ein Controller zu sein. Oder wenn man auf den älteren Konsolen (Xbox360, PS3) einen USB-Stick mit Hacks nutzt und damit auch in öffentliche Lobbies kann. Es soll auch „Mods“ geben, welches man an den Controller steckt und mit diesem dann Rückstoß, Aimverhalten und anderen Schnickschnack umstellen kann (Cronus Max, ZEN, …).

So unfair das alles auch ist, gab es bis vor Kurzem kein Programm, mit dem man auf den Konsolen in öffentlichen Lobbies cheaten konnte. Doch jetzt zeigte der „Cheat-Analyst“ GamerDoc auf seinem Twitter Account Anti-Cheat-Police-Department in einem hochgeladenem Video, dass dem wohl nicht mehr so ist. Cheater würden verstärkt die Konsolen mit immer neueren Cheats angreifen.

Der Clip ist allem Anschein nach ein Werbevideo. Es wird angepriesen, dass es auf allen Plattformen funktioniert und nicht verfolgbar wäre.

Laut GamerDoc nutzt der Cheat maschinelles Lernen. So soll man nur in die ungefähre Richtung des Gegners zielen und der Hack macht den Rest. Wenn ein gültiges Ziel im Sichtfeld erscheint, sendet der Cheat entsprechende Signale an den Controller. Sozusagen Aimbot mit einer Prise Eigenständigkeit.

Auf eine Frage hin, ob es für die Entwickler nachvollziehbar wäre, antwortet er: „Ja, aber es wird eine riesige Quälerei für die Entwickler sein, diese Art von Cheats zu entdecken.“

Da die Konsolen bisher sicher waren, wird es wohl einige Zeit dauern, bis Spieleentwickler die passende Antwort dazu haben. Bald werden auch die Konsolen nicht mehr sicher vor Cheatern sein.

Hoffnungsschimmer für Xbox

Ein Nutzer hat unter dem Tweet geschrieben, dass Microsoft wohl an einem Anti-Cheat-System für ihre Konsolen arbeiten soll. Dieses soll wohl auch maschinelles Lernen nutzen, um die Cheats auffliegen zu lassen. Feuer mit Feuer bekämpfen, sozusagen.

Laut dem Cheat-Analysten sei Call of Duty nur der Anfang, da sich die Hacks auf jedes beliebige Online-Spiel übertragen lassen. Er verbreite diese Videos nur, um allen zu zeigen, dass Cheats mittlerweile überall auf uns lauern können.

Was haltet Ihr von der Thematik? Hattet Ihr schon das Vergnügen mit Cheatern? Schreibt es uns!

Weitere Beiträge
Call of Duty: Warzone – Streamer bricht Weltrekord.. Erneut