Call of Duty: Warzone – Neuer Bug? Die Taschenlampe ist durch Türen sichtbar

Die Änderungen in Warzone mit der Season 1 wurden einerseits gefeiert, andererseits durchaus kontrovers diskutiert. Das Waffenarsenal wurde ja um die Waffen von Black Ops Cold War erweitert, was nicht nur Vorteile mit sich bringt, wie viele feststellen mussten.

Beispielsweise ist der Taschenlampenaufsatz in Black Ops Cold War durchaus nützlich. Dieser kann nämlich bereits früh freigeschaltet werden und hebt gegnerische Spieler aus einiger Distanz gut hervor. Auf Maps, wie z.B. Cartel, bei dem sich die Gegner im hohen Gras verstecken können, ist dies ein nicht zu vernachlässigender Vorteil. Deswegen gehört der Aufsatz auf dieser Map sozusagen schon zum Standardequipment.

Man möchte meinen, dass die Taschenlampe auch in Warzone in einigen Bereichen durchaus gute Dienste leisten würde, aber weit gefehlt …

Im nachfolgenden Video kann man nämlich deutlich den Schein der Taschenlampe durch den Türspalt sehen. So ist ein unbemerktes Anschleichen natürlich nicht mehr möglich und der ahnungslose Spieler wird in der Sekunde weggeballert in der er die Tür öffnet.

Ob dieses Verhalten beabsichtigt ist oder nicht, darüber kann man jetzt spekulieren. Bestimmte Aufsätze, wie die 5-MW- und Tac-Laser von Modern Warfare, sind nämlich auch für Gegner weithin sichtbar.

Bisher haben die Entwickler noch keinen Kommentar zum vermeintlichen Bug abgegeben. Jedenfalls ist beim Einsatz der Taschenlampe Vorsicht geboten.

Quelle: Dexterto

Weitere Beiträge
Call of Duty: Warzone – Bundesliga goes Verdansk’84