Call of Duty: Warzone – So funktioniert der neue Modus Resurgence

Du meinst, du bist gestorben und das Spiel ist aus? Weit gefehlt. „Resurgence“, der neue Spielmodus, der in der Season 1 bei Warzone hinzugefügt wurde, konzentriert sich nämlich sich auf das „Respawning als Schlüssel zum Sieg“.

Die Regeln sind einfach:

  • Der Gulag ist in diesem Modus geschlossen (wahrscheinlich für Reinigungsarbeiten).
  • Nachdem du einen deiner Gegner besiegt hast, kannst du mit „extremer Klarheit“ sehen, wo sich seine Teamkollegen befinden. Nun gilt es schnell und tödlich zuzuschlagen, bevor der „Rebirth Countdown“ Null erreicht hat. Gelingt dir das nicht, werden alle bis dahin gefallenen Spieler des gegnerischen Trupps wiederbelebt und erneut in den Kampf geschickt.
  • Hat es dich selbst erwischt, dann drücke deinen Teamkollegen die Daumen, dass sie so lange durchhalten, bis der „Rebirth Countdown“ wieder auf Null steht. Denn dann kannst du selbst wieder ins Geschehen eingreifen und Rache üben.

Denjenigen, die damals die Alcatraz-Karte in Blackout gespielt haben, wird der Modus bekannt vorkommen. In ähnlicher Form gab es den hier nämlich auch schon einmal.

Das klingt auf jeden Fall spannend und erfordert eine schnelle und aggressive Spielweise, um hier den Sieg nach Hause zu bringen.

Quelle: Call of Duty Blog

Weitere Beiträge
Call of Duty: Warzone – Bundesliga goes Verdansk’84