Call of Duty: Warzone Entwicklerstudio entfernt Bloom-Effekt

Das Entwicklerstudio Raven Software von Call of Duty: Warzone teilt auf Twitter die neusten Patch-Notes mit.

Wie in den Patch-Notes nach zu lesen, wurde der Bloom Effekt aus Warzone rausgenommen.

Was ist der Bloom-Effekt?

„Bullet Bloom“ ist vergleichbar mit der Streuung des Hüftfeuers, tritt aber auch dann auf, wenn man in den ADS-Modus wechselt (also durch das Visier hindurch zielt). In den letzten „Call of Duty“-Spielen waren die Kugeln genau auf das ADS-Fadenkreuz ausgerichtet, aber hier fangen die Waffen an, in der Ferne ihre Kugeln zu streuen, was sie weniger genau und weniger brauchbar macht. Daher kommt auch der Name: Wie Blätter einer aufgehenden Blüte entfernen sich die Kugeln mehr und mehr vom Zentrum.

Was haltet Ihr von dieser drastischen Änderung? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare.