Du möchtest uns unterstützen? Klicke hier, besuche unseren Partner Instant Gaming und kauf Dir etwas Schönes! Jeder Kauf unterstützt uns - ohne Zusatzkosten für Dich! Danke :-*

Änderungen an CODWWII bis zum finalen Release im November

Die Beta von CODWWII ist vorüber und manche Spielmechaniken wurden von einigen Spielern im Internet kritisiert. Dies hat zur Folge das Sledgehammer Games sich noch einmal ransetzt und gewisse Mechaniken des im November erscheinenden Call of Duty Titel wieder zu überarbeiten.
In der Beta waren ausgewählte Maps, Spiel-Modi und Waffen und die für Call of Duty so ikonischen Punkteserien, somit wird das finale Spiel sich sicher schlussendlich noch einmal anders spielen als in der Beta.
Es gab aber einen regen Austausch zwischen den Entwicklern und den Spielern. Sledgehammer Games bedankte sich öffentlich in deren Forum bei der passionierten Fanbase und versprach Änderungen bis zum finalen Release zu vollziehen.
Änderungen
 
Wichtige Änderungen an CODWWII die bis jetzt schon durchgeführt wurden, oder bis zum finalen Release von Statten gehen werden:
TDM also Teamdeathmatch Punkte die es zu erreichen gilt für den Sieg der Runde, wurden von 75 auf 100 angehoben.
Es wird vortan in der „Mosh pit“ Playlist auch KC enthalten sein. Also Kill Confirmed wo man nicht nur den Gegner umbringen muss wie in TDM sondern auch die vom toten Gegner fallengelassenen „Dog Tags“ vom Boden nach dem Kill aufsammeln muss um zu punkten.
Es wird neue Controller Layouts geben, welche die meisten schon in vorigen CoD Teilen enthalten waren wie z.B. das beliebte „Bumper Jumper“ Layout.
Im Spielmodus „Herrschaft“ wird es für einen Kill nicht mehr 50 sondern stattdessen 100 Punkte geben.
Die Zeit die vom sprinten hin zu Kimme und Korn also kurz „ADS=Aim down sights“ war, wurde geändert.
Die Map „Aachen“ wird geändert da es einige Kritik aus der Community gab die, die generelle Größe der Map bemängelte.
Es gibt eventuell Änderungen an der „Flinch“ Mechanik, also am „zurückschrecken“ wenn man von einem Gegner getroffen wird, da viele Spieler kritisierten das durch den Flinch in der Beta oftmals genaues zielen nebensächlich war, was zur Folge hatte das Glück viele Feuergefechte und somit Kopfschüsse bestimmte. Dies wird aber noch von den Entwicklern genauer angesehen ob eine Änderung denn schlussendlich nötig ist.
Es gab einen Ton Fehler wo die Schussrate bei manchen Waffen nicht richtig abgespielt wurde und somit der Eindruck entstand, man schieße langsamer als es letztendlich im Spiel war. Dies wird bis zum Release behoben.
Generell wird es auch Änderungen an gewissen Stellen im Spiel wegen des Tons geben. Da viele Spieler die „Call Outs“ von Teammitglieder zu laut empfanden und sie somit eher die Position eines Teammitglieds verraten haben, anstatt zu helfen.
Die Maschinenpistole M1928 wird eine fixe Prestige Freischaltung  bei der „Luftlandetrupp“ also „Airborne“ Division sein.
Das Spiel Call of Duty WWII wird am 3. November zeitgleich für PS4, XBOX ONE und PC erscheinen. Ob es noch eine Beta für den PC geben wird, weiß leider noch keiner und es gab auch noch keine Infos darüber.
Das fertige Spiel wird wie gewohnt einen Einzelspieler und Mehrspielermodus beeinhalten. Dazu kommt noch ein Koopmodus und ein Zombiemodus, über den bis jetzt nur wenige Infos verfügbar sind.
Habt ihr auch noch Verbesserungen die hier nicht aufgeführt sind? Was passt euch nicht am Spiel oder sagt ihr es passt alles und man hat viel Freude am Spiel.
Schreibt uns doch mal was ihr von CODWWII haltet.

Weitere Beiträge
Burger King schenkt euch Burger Town Bonusinhalte für CoD: Warzone / MW