Du möchtest uns unterstützen? Klicke hier, besuche unseren Partner Instant Gaming und kauf Dir etwas Schönes! Jeder Kauf unterstützt uns - ohne Zusatzkosten für Dich! Danke :-*
Call of Duty: WWII Artwork
Call of Duty: WWII Artwork

Call of Duty: WWII mit Social Place namens Headquarter

Call of Duty: WWII wird das erste Spiel der Serie sein, das einen Destiny ähnlichen Social-Place bieten wird. Der Name ist Headquarter, jedoch nicht zu verwechseln mit dem Spielmodus Headquarter aus dem Call of Duty Multiplayer. Der Headquarter Modus erlaubt es euch eure Erfolge, Uniformen, Abzeichen usw. anderen oder euren Team Mitgliedern zu zeigen so wie mit anderen Spielern zu interagieren und generell abzuhängen.
CODWWII Social-Place

Ein erster flüchtiger Blick auf Headquarter, dem Social Place von Call of Duty

Es war ein kurzer Clip, aber wir haben Spieler auf einer Basis am Strand herumrennen sehen. Nach dem Gamelisting im Xbox Store unterstützt der Social-Place bis zu 48 Spieler. Die Store Seite sagt nicht genau 48 Spieler bei Headquarter, sondern es erwähnt Online Multiplayer von 2-48 Spieler. Das an sich ist ja aber schon mal eine deutliche Steigerung zu den in den vergangenen Jahren erschienenen Titeln.

Das würde bedeuten, dass Call of Duty – WWII die Spieleranzahl für mindestens einen Multiplayer Modus (vielleicht der neue War Mode) angehoben hat. Im Windows Store für PC wird nur ein Maximum von 18 Spielern erwähnt, was genauso viel wie bei den vorherigen Call of Duty Spiele ist. Könnte sich jedoch auch um einen Fehler handeln Zum Vergleich: Destinys Social Place, dem Tower, werden pro Instance 16 Spieler unterstützt.
Mehr zum COD:WWII Multiplayer werden wir im Juni auf der E3 erfahren.
Quelle

Weitere Beiträge
Call of Duty: Black Ops Cold War – Puzzle Rätsel im 80er Jahre-Stil