Du möchtest uns unterstützen? Klicke hier, besuche unseren Partner Instant Gaming und kauf Dir etwas Schönes! Jeder Kauf unterstützt uns - ohne Zusatzkosten für Dich! Danke :-*

Call of Duty: WWII – Noch mehr Back to the Roots

Das endlos lange Sprinten aus den letzten Call of Duty Teilen hat ein Ende. Die Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg hatten kein Exo-Skelet oder Rucksäcke mit Raketenantrieb. Nein, es waren Menschen wie du und ich. Sie brauchten medizinische Unterstützung bei einer Verletzung. Genau darum werdet ihr in Call of Duty: WWII nicht endlos sprinten können. Das gab Sledgehammer Michael Condrey via Twitter bekannt.

Keine Regeneration, Back to the Roots

Call of Duty: WWII Artwork
Call of Duty: WWII Artwork

Im Vorfeld wurde bereits bekannt (Hier zum Nachlesen), dass es im Singleplayer keinen automatischen Munitionsnachschub und auch keine automatische Heilung geben wird. Des Realismus wegen! Und das ist mal wirklich Back to the Roots. Dies gab es nämlich zuletzt bei Call of Duty 2, seitdem wird sowohl die Munition als auch der Heilungsstatus automatisch aufgefüllt. Es wird also deutlich realistischer – was vielen Call of Duty Jünglingen vielleicht erstmal übel aufstoßen wird. Bei echten Fans der ersten Stunde aber Jubelschreie auslösen dürfte. Zumindest bei uns alten Infobase-Hasen ist das auf jeden Fall so 😉
 

WICHTIG: In eigener Sache!

Wir suchen DRINGEND Leute, die Zeit und Lust haben hier an der Infobase mitzuwirken! Wir suchen Newsschreiber, Video-Redakteure und alle, die etwas zu unseren Inhalten beisteuern möchten. Beispielsweise in Form von Tutorials, Tipps & Tricks usw… Bitte diesen Beitrag dazu lesen. Danke!

Weitere Beiträge
Warzone Subway
Call of Duty: Warzone – So sieht das neue U-Bahn-System aus