Black Ops Cold War – Vorschau auf das Mid-Season Update

Das erste große Update für Call of Duty: Black Ops Cold War, steht bereits für den 14. Januar in den Startlöchern. Eine komplette Liste der Neuerungen und Verbesserungen gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht. Einen kleinen Ausblick was Euch erwartet ließ sich Entwickler Treyarch dennoch entlocken.

Laut Treyarch dürfen sich die Spieler über eine neue Fireteam Map „Sanatorium“ freuen. Diese Karte soll ein Setting in der Prärie des Ural Gebirge erhalten und daher, weniger Dicht bewachsen sein. Zudem lädt die Karte euch auf Luft- wie auch Land und Seegefechte ein. Stichwort See: Es gibt ebenfalls Spekulationen das für März eine neue Warzone Map erscheinen soll, wo ein See eine große Rolle spielen soll.

Ebenso soll das Mid-Season Update einen neuen 6vs6 Modus namens „Dropkick“ mit im Gepäck haben. Hierbei duellieren sich zwei Squads um die Kontrolle eines Aktenkoffers, welcher geheime Nuklear Codes beinhaltet. Ziel ist es das Euer Squad zuerst die 200 Punkte Marke erreicht und somit, die Runde für euch entscheidet.

Die Zombies-Fans unter euch gehen natürlich auch nicht leer aus. Hier hält das Update den „Cranked Modus“ bereit. Im Cranked Modus könnt Ihr mit jedem Kill einen Zombie Kill Timer zurückstellen der verhindert, dass nach Ablauf der Zeit euer Charakter explodiert und die Runde für beendet erklärt. PlayStation Spieler erhalten exklusiv mit Raid eine neue Map für die Onslaught Modus.

Das Mid-Season Update ist für den morgigen 14. Januar terminiert. Eine genau Uhrzeit wann das Update ausgerollt wird, gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht.

Weitere Beiträge
5 € „Schnäppchen“ spaltet die Community – Sony entzieht Lizenz für Store Preisfehler.