Call of Duty: Black Ops Cold War – Die R1 Shadowhunter Armbrust

Die R1 Shadowhunter Armbrust hat eine Welle der Verärgerung in der Community ausgelöst. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr im nachfolgenden Beitrag.

Der R1 Shadowhunter Armbrust-Fehler

Mit dem Update am 18. März erschien die Armbrust im In-Game-Store, obwohl sie nicht in den Patchnotes erwähnt wurde. Viele Spieler kauften das Bundle und versuchten die In-Game-Herausforderungen zu meistern. Es gab aber schon Anfang der Woche Spieler, die sich mit unkonventionellen Mitteln Zugriff auf die R1 Shadowhunter verschafften.

Wie kam es dazu? Treyarch hat zugegeben: Die Freischaltung der R1 Shadowhunter Armbrust war ein Fehler. Sie sollte erst später in dieser Woche erscheinen. Um den Fehler zu korrigieren, wurde die Armbrust bis auf weiteres aus dem Spiel entfernt. Das Geld für das Bundle wird zurück erstattet. Dies stieß vielen aus der CoD-Community sauer auf. Aller Fortschritt, der mit der Waffe erzielt wurde, geht somit komplett verloren – auch wenn die Armbrust später nochmal ins Spiel zurückkehrt. Auch die In-Game-Herausforderungen werden wieder zurück gesetzt. Die ganze Zeit und Mühe, die einige Spieler investiert haben, war umsonst.

Hier noch der Tweet von Activison:

Was sagt ihr zu dem Fehler? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: GamingIntel

Weitere Beiträge
Call of Duty: Warzone – Raven Software will Pay2Win Skin anpassen