Call of Duty: Modern Warfare 3 – Vorbestellerzahlen, Marktanalysen und erste Verkaufszahlen

Dass die Veröffentlichung von CoD: Modern Warfare 3 groß wird, war von vornherein klar. Viele Einzelhändler berichteten schon im Voraus, dass die Vorbestellerzahlen des neusten Blockbuster-Shooters über denen von CoD: Black Ops lägen. Bei Amazon waren die Vorbestellungen so groß, dass man sogar eine eigene Pressemitteilung dafür veröffentlichte. Zudem gibt es erste inoffizielle Zahlen von Day One.

Vorbestellungen (nicht nur) bei Amazon

Bei Amazon ist Modern Warfare 3 nach eigenen Angaben das „am meisten vorbestellte Videospiel aller Zeiten“. 32% mehr Vorbesteller gab es gegenüber Black Ops im letzten Jahr. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Black Ops und CoD: Modern Warfare 2. Selbsternannter Herausforderer Battlefield 3 schafft es trotz guter Verkaufszahlen nicht auf die Treppchen.
VGChartz schätzt die weltweiten Vorbestellungen von MW3 auf etwa 6,5 Millionen. Das wären 1,5 Millionen mehr als bei Black Ops. Der größte Anteil kommt dabei von Spielern (und Spielerinnen) aus den USA, die auf der Xbox spielen.

CyberGhost VPN

Von Prognosen…

Marktbeobachter von Beratungsfirmen lieben den Videospielemarkt. Ganz besonders lieben sie ActivisionBlizzard und Call of Duty aufgrund des unglaublichen Gewinns, die der Publisher mit der Marke einfährt. Arvind Bhatia von Sterne Agee behauptete kurz vor der Veröffentlichung von Modern Warfare 3, dass das Spiel einen neuen Rekord setzen wird und sich innerhalb der ersten 24 Stunden locker sechs Millionen Mal über die Ladentheke wandert. IndustryGamer zitiert ihn folgendermaßen:

„Wir erwarten bei MW3 einen Wachstum von 10% gegenüber Black Ops im letzten Jahr, das sich bis heute 25 Millionen Mal verkauft hat. Wir erwarten 5,5 bis 6 Millionen verkaufte Einheiten von MW3 an Tag eins und knapp 18 Millionen im Dezember.“

…und wirklichen Zahlen

Geht es nach den Zahlen, die die Seite VGChartz vor einigen Stunden veröffentlicht hat, dann hat MW3 die oben geschätzten Werte locker geschlagen. Der Seite zufolge darf sich ActivisionBlizzard das dritte Jahr in Folge die Krone für den größten Start in der Unterhaltungsindustrie aufsetzen. Satte 9,3 Millionen Kopien sollen in den ersten 24 Stunden verkauft worden sein. 54% entfallen dabei auf die Xbox360, 42% auf die PlayStation 3 und gerade einmal 4% auf PC und Wii.
Verkauft sich das Spiel weiterhin so gut, dann wird bis zum Ende der Woche das 100 Millionste Spiel der Call of Duty Reihe verkauft werden. Eine Zahl, die bislang nur EA mit seiner Sims Reihe und Rockstar Games mit der GTA Reihe erreicht haben.