Du möchtest uns unterstützen? Klicke hier, besuche unseren Partner Instant Gaming und kauf Dir etwas Schönes! Jeder Kauf unterstützt uns - ohne Zusatzkosten für Dich! Danke :-*

Call of Duty – Nuketown Real or Fake XP2016

Die einen lieben „Nuketown“, die anderen hassen diese Map aus Call of Duty.
Nuketown ist eine der bekanntesten Maps aus Call of Duty und jedem CoD-Fan ein Begriff. Darum fragen sich auch viele Fans, ob es diese Stadt wirklich gibt. Nun können wir endlich eine Antwort auf diese Frage geben und diese lautet ‚JA‘!
Die Map um die kleine Teststadt ist eine der kleinsten Maps aus Call of Duty und basiert auf einer typischen kleinen amerikanischen Vorstadt, in der man den Effekt eines nuklearen Einschlags nachstellen wollte. Nuketown sollte so realistisch wie möglich aussehen. Man findet Schaufensterpuppen, begehbare Häuser und Fahrzeuge. Für Fans ist die Map bereits fester Bestandteil der Titel des Entwicklers Treyarch.
In der Stadt Dundee, im US-Bundesstaat Illinois gibt es ein Paintball-Gelände, dessen Besitzer wahrscheinlich die größten Call of Duty Fans der Welt sind. Sie haben Nuketown originalgetreu nachgebaut und dafür gesorgt, dass man nun nicht mehr nur virtuell durch die „Stadt“ laufen kann.


Paintball Bilder Link

Da Activision nicht alle Besucher auf das Paintballgelände nach Illinois karren wollte/konnte, wurde Nuketown kurzerhand in Los Angeles nachgebaut. Unser Eisenpo, der zurzeit mit der lieben Kiara von Dexerto in Los Angeles auf der CoDXP unterwegs ist, durfte diesen Nachbau bewundern und besichtigen.
Hier ein paar Inspirationen aus Nuketown:

 

Doch es gibt nicht nur den Nachbau der Call of Duty Stadt, sondern auch ein verlassenes atomverseuchte Gebiete, das für diese Map Modell stand.
Nuke Town, USA

Weitere Beiträge
Call of Duty League 2020 mit riesigem Preisgeld-Topf enthüllt