COD: WWII Vanguard & Warzone – Anti-Cheat-System in Arbeit

Für Call of Duty 2021 wird wohl ein eigenes Anti-Cheat-System entwickelt, welches auch in Warzone integriert werden soll.

Call of Duty und das Cheaterproblem

Call of Duty hat seit jeher ein Problem mit Cheatern. Galt es bis jetzt nur für ältere Titel, welche von Hacks verseucht waren, so ist derzeit Warzone Opfer von verschiedenen Hacks und Cheats – vor allem auf dem PC. Es vergeht fast keine Woche, in der nicht von der neuesten Masche berichtet wird. Die Spieler sind deshalb zurecht frustriert. Denn anders als an der Konsole können sie nicht einfach das Crossplay ausschalten, um den Cheatern zu entkommen. Viele Spieler meinen, Warzone wäre derzeit unspielbar.

Scheinbar hat Raven Software auch alle Hände voll zu tun. Das Entwicklerstudio schein heillos mit dem Problem überfordert zu sein. Trotz Bannen einiger Accounts wird Warzone von Glitches und Cheats überschwemmt. Zu den Cheatern kommen noch unzählige Bugs hinzu, welche manchmal das Spielen unmöglich machen. Erst gestern hat Raven wohl 50.000 weitere Accounts gebannt.

Ist die Lösung in Sicht?

Nun lässt Tom Henderson einen kleinen Hoffnungsschimmer durch. Der Leaker von Informationen rund um Call of Duty und andere Spiele hat getwittert, dass ein Anti-Cheat-System eigens für Call of Duty 2021 entwickelt werde. Es sei wohl schon seit einem Jahr in Entwicklung und werde auch in Warzone implementiert.

Der einzige Wermutstropfen ist, dass es erst irgendwann nach dem Release von Call of Duty: WWII Vanguard in Warzone eingefügt wird. Bis dahin haben die Cheater in Warzone einen ganzen Spielplatz, um ihre Spielsachen auszuprobieren. Wir können nur hoffen, dass die Gerüchte wahr sind und uns die Cheater bald vom Hals geschafft werden, damit normale Spiele wieder möglich sind.

Was haltet Ihr von dem Leak? Würdet Ihr solch ein Anti-Cheat-System begrüßen?