CoD 2021 jetzt doch „WWII Vanguard“?

Nach vielem Hin und Her in der Gerüchteküche, hat Activision nun bestätigt, dass der diesjährige CoD Ableger doch „Vanguard“ wird.

Anfang Mai hatten wir bereits einen Artikel darüber geschrieben, dass der diesjährige Ableger von CoD wieder in den 2. Weltkrieg zurück gehen soll. Das behaupten zumindest entwicklernahe Quellen. So soll der Krieg nicht 1945 geendet sein, sondern in einem alternativen Verlauf darüber hinaus gehen. Produziert wird das Spiel von Sledgehammer Games unter dem Arbeitstitel Call of Duty: WWII Vanguard. So zumindest die Gerüchte.

Basieren soll der neue Titel auf der IW8.0 Engine, welche auch von Modern Warfare 2019 genutzt wird. Diese wird seit 2005 genutzt und wird seitdem immer weiter verbessert und perfektioniert. Ursprünglich nannte sie sich ID-Tech 3 (Quake) Engine.

Bestätigt von offizieller Seite

Activision hat die Gerüchte rund um „Vanguard“ nun mehr oder weniger bestätigt. In einer Investorenkonferenz bestätigte der Publisher, dass Sledgehammer Games tatsächlich die Leitung des kommenden Premiumtitels innehat. Auch wachse und gedeihe das Studio prächtig, denn es entstehe gerade eine Niederlassung des Entwicklerstudios in Toronto.

Der Chief Operating Officer von Activision Blizzard teilte auch mit, dass der neue Ableger sich wohl auf die Next-Gen fokussiert und dementsprechend entwickelt wird. Wir dürfen uns auf „atemberaubende, grafische Effekte“ innerhalb der Kampagne, Multiplayer und Koop-Modi freuen.

Die Enthüllung ist im Herbst geplant, der Release des Spiels wieder in Quartal 4.

Auch eine Integration in Warzone ist geplant. Wie das jedoch aussehen soll, ist noch gänzlich offen. Denn das Setting wäre zu weit in der Vergangenheit, um es sinnvoll und funktionierend einzubauen. Wahrscheinlicher ist, dass die Verschmelzung sich auf Waffen, Operator und Battlepass beschränken wird.

Eine neue Warzone Map dürfen wir erst gegen 2023 erwarten. Denn wir wissen, dass Infinity Ward an einem Sequel zu Modern Warfare 2019 arbeitet, der nächstes Jahr erscheinen soll. Und, wenn es dann so läuft wie bisher, wird die Integration in Warzone bis Mitte des darauffolgenden Jahres dauern.

Was ist mit Modern Warfare 2 Multiplayer?

In den letzten Wochen gab es viele Gerüchte rund um den neuen Ableger. So soll es anscheinend massive Schwierigkeiten in der Entwicklung von Vanguard gegeben haben, welche das Spiel in einem Zustand von „katastrophal unfertig und unspielbar“ zurückgelassen haben. Also sollte stattdessen eine remastered Version des Modern Warfare 2 Multiplayer kommen, um die Spieler zu besänftigen. Auch darüber haben wir hier berichtet. Wie viel Wahrheit dahinter steckt, ist aktuell nicht zu sagen.

Cold War hatte auch seine Schwierigkeiten, weswegen Treyarch Studios in die Bresche springen musste, um das Spiel noch zu retten. Das Ergebnis haben wir gesehen: Viele Bugs und wenig Content. Vielleicht geht es „Vanguard“ ganz ähnlich – nur, dass so getan wird, als sei alles gut. Und wenn es nichts wird, haben sie MW2 noch als Trumpf in der Hinterhand. Das alles ist reine Spekulation, deswegen müssen wir abwarten, was die Zeit bringt.

Was haltet Ihr von den Neuigkeiten? Lasst es uns wissen!