WERBUNG
Newstipp sendenHome » Call of Duty » Call of Duty: WWII » Call of Duty: WWII – PC Version verliert über 20.000 Spieler!

Call of Duty: WWII – PC Version verliert über 20.000 Spieler!

Nach der anfänglichen Euphorie und den guten Verkaufszahlen geht es nun mit der PC-Version langsam aber stetig bergab.

Das die Verkaufszahlen und aktiven Spieler von : WWII im Vergleich zu . Infinite Warfare deutlich gestiegen sind, hat mittlerweile jeder mitbekommen. Dennoch müssen sich die Entwickler bemühen, die Spieler am Ball zu halten, dies ist ihnen bei der PC-Version definitiv nicht gelungen!

Call of Duty: WWII verlor innerhalb von nur 3 Wochen mehr als 20.000 Spieler der PC-Version! Eine ordentliche Summe die man sich mal vor Augen halten sollte. Dazu kommt noch der Faktor, dass das Spiel erst am 03. November 2017 veröffentlicht wurde.

Einem Reddit-User ist dies aufgefallen, als er die Spielerzahlen studierte und verglich. Aber was sind nun die Gründe für so einen enormen Ausfall an Spieler auf dem PC?

PC

Spielerzahlen auf Steam (stand 26.11.2017)

Cheater- und Hacker

Das leidige Thema, welches nie aufhören möchte. Bereits während der Open Beta auf dem PC wurde das Spiel förmlich von Cheater überrannt. Das lag zum einen daran, dass das interne Anti-Cheat-Tool nicht zu 100% aktiv war. Leider merkt man kaum einen Unterschied zu dem nun aktiven Anti-Cheat-Tool. Weiterhin können viele Spieler nach wie vor im spielen, die bereits mehrere VAC-Bans kassiert haben. Dort müssen die Entwickler definitiv eine anständige und langfristige Lösung finden!

Serverprobleme (alle Plattformen)

Bei vielen Entwickler mittlerweile gang und gäbe, die Serverprobleme nach der Veröffentlichung von neuen Spielen. Ja es wird sie immer geben aber meistens sind das nur wenige Tage und dann läuft alles einwandfrei. Call of Duty: WWII bleibt damit auch nicht verschont. Es gab bereits mehrere Ausfälle der Server, zwischenzeitlich mussten wir auf P2P Servern spielen, dann gingen die „dedizierten Server“ wieder, danach folgten etliche Fehlercodes und vieles mehr … Langsam aber sicher sollte sich aber auch diese Problem aus der Welt schaffen lassen. Es gibt nichts nervigeres als eine ordentliche Runde mit vielen Punkten zu spielen und am Ende exakt nichts dafür zu erhalten weil die Server abschmieren …

Konsolen werden bevorzugt

Hier nun der letzte und für mich persönlich größte Punkt, die Konsolen werden bevorzugt. In fast allen Problemen, Patches und anderweitigen Problemen, wurden und werden auch weiterhin die Konsolen bevorzugt behandelt. Das fängt z.B. bei einem lausigen Emblem-Editor an. Für One und PS4 Besitzer steht dieser seit Release zur Verfügung, auf dem PC ist er bis heute noch nicht integriert. Dann geht es mit dem kommenden Ranglistenspielen weiter, diese starten am 01. Dezember 2018 für die Konsolen, für die PC-Version gibt es noch gar keine Informationen diesbezüglich. Auch werden meistens Patches zur Problembehebung dort veröffentlicht, Tage später erst für den PC.

Nun die Zahl der PC Spieler ist im Vergleich zu den Konsolen ziemlich gering, aber denken wir doch mal ein Stückchen zurück. Wer hat Call of Duty zu solch einer großen Marke gemacht? Nein das war nicht Modern Warfare 2 oder Black Ops, sondern die ersten Call of Duty Teile auf dem PC. Und wie es leider bei der heutigen Spielebranche üblich ist bestimmt am Ende immer das Geld den Weg eines Spieles. Sony sicherte sich dadurch als Beispiel exklusive Rechte für eine vorzeitige Veröffentlichung von ’s oder schauen wir uns die Call of Duty World League an ….

 

Man merkt vielleicht in diesem Beitrag, das ich ein PC Spieler bin aber genau dass sind die Punkte die zu solch hohen Verlusten führen. Sledgehammer Games betonte Wochen und Monate vor dem Release von Call of Duty: WWII, dass sie sich in diesem Teil mehr um die Community auf PC kümmern möchte….

 

WICHTIG: In eigener Sache!

Wir suchen DRINGEND Leute, die Zeit und Lust haben hier an der  Infobase mitzuwirken! Wir suchen Newsschreiber, Video-Redakteure und alle, die etwas zu unseren Inhalten beisteuern möchten. Beispielsweise in Form von Tutorials, Tipps & Tricks usw… Bitte diesen Beitrag dazu lesen. Danke!

 

Unterstütze die Call of Duty Infobase!

Der Betrieb unserer Seite, Lizenzen und diverse Features kosten uns jeden Monat einiges an Geld, das nicht allein durch Werbung zu decken ist. Wenn Du uns unterstützen möchtest, freuen wir uns über eine kleine Spende

Zur Spendenseite

Call of Duty Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

Der Call of Duty Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über nuzz

Redakteur Call of Duty: WWII

3 Kommentare

  1. Ich finde es unmöglich das es Seiten gibt wo man sich Cheats etc. kaufen kann und sogar damit vor VAC-Bans geschützt sein soll. Einerseits sperren Sie Spieler ( leider nicht alle, obwohl es in Beweis Videos ersichtlich ist ) wenn sie cheaten, aber gegen die Seiten, unternimmt keiner was. Schließlich greifen die ja damit in die Spiele ein. Bsp. Sky, ich weis, passt vielleicht nicht ist aber denke ich gut vergleichbar, damals veröffentlichen Hacker Seiten, wo man sieht wie man Sky kostenlos frei bekommt, zack die bekommen eine Gefängnisstrafe auf Bewährung, aber hier bei den Spielen tut keiner was dabei geben wir Gamer viel Geld dafür aus. Der Spielspaß ist echt nicht mehr wie früher. Es geht immer nur ums Geld und so lange die ihre Milliarden machen wird das auch so bleiben. Klingt jetzt doof ich weis ist aber leider die Realität. …..

  2. Endlich mal einer der die Wahrheit spricht und kein Blatt vor den Mund nimmt….

  3. Wenn die Game Hersteller ihr Kohle machen, warum was tun ?
    Erst wenn die Einnahmen sinken wird gehandelt, entweder man versucht mit irgendwelchen gimmicks den Spielern doch wieder Kohle aus den Taschen zu ziehen, wenn das nicht fruchtet (was unwahrscheinlich ist)
    Wird eventuell kurz mal gegen cheater vorgegangen, bis sich alles beruhigt hat. Und wenn man merkt das nicht mehr genug Kohle fließt werden die Server platt gemacht um für das nächste Game Platz zu schaffen.
    Und dabei ist es scheixx egal ob nun der Spielehersteller a, b, oder xy heißt.
    Ich für meinen Teil gebe keine Kohle für in game Käufer aus. Man ist zwar meistens der Arsxx, weil man bei guten Spielern und pay to win nicht mithalten kann, aber sehr amüsant wenn sich kidys aufregen das man cheatet. 😁
    Entfachte Möglichkeit wäre wenn keiner mehr Kohle reinballert, leider aber gibt es zu viel die dafür zu naiv sind und meinen mit Kohle können sie mit guten Spielern mithalten. 😂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16