Interview mit einem Händler von Titan Two und Cronus Zen

Der Exorzist hat ein Interview mit einem Händler von Titan Two und Cronus Zen Sticks geführt. Wir wollten Euch das nicht vorenthalten.

Das Thema worüber wir heute berichten, hat einen üblen Beigeschmack. Es geht um die Cheatwerkzeuge Titan Two und Cronus Zen.

Titan und Cronus

Diese Namen hört man in Verbindung zu Cheats oft. Das sind USB-Sticks, auf denen Emulatoren installiert sind. Ursprünglich war die Idee, dass man verschiedene Controller an verschiedenen Konsolen nutzen konnte. Zum Beispiel ein XBox-Controller an einer Playstation. Mittlerweile geht es schon ein paar Schritte weiter. So laufen auf den aktuellen Sticks Skripts, mit denen man den Aim-Assist verstärken, Rapid Fire einstellen oder Waffenrückstoß ausstellen kann. Auch dem Movement sind keine Grenzen gesetzt. Ein dauerndes Bunny-hopping oder Sprintabbruch ist damit kein Problem mehr. In Verbindung mit einer Xim Apex fast unbesiegbar.

Auch gibt es schon umgebaute Controller, die solche Software installiert haben und per Handysteuerung eingestellt werden können.

Das Interview

Vorab muss gesagt werden, dass „Der Exorzist“ kein Freund von Cheatsoftware ist. In seinen Videos sucht er Beweise, um schummelnde Streamer bloßzustellen – dafür betreibt er teilweise großen Aufwand.

Interviewt wird ein Händler für Titan Two und Cronus Zen. Er selbst nennt sich „Evil Aim-Assist“. Auch wenn wir wollen, dass Ihr Euch eine eigene Meinung bildet, muss man sagen, dass er im Gespräch oft mit zweierlei Maß misst. Während er alles verteufelt, was einem einen Vorteil verschafft, redet er seine „Ware“ gut. Vor allem macht er SBMM verantwortlich. Die Hersteller der Spiele machen das Spiel kaputt. So sei es verständlich, dass ein 50-jähriger Familienvater sich durch die Software ein bisschen den Aim-Assist verstärkt oder den Rückstoß reduziert. Wenn jedoch ein 20-jähriger Streamer/Schüler einen Paddle-Controller nutzt, sei das unfair – denn dieser habe ja die Zeit, um besser zu werden. Er nennt das einen „illegalen Vorteil“.

Auf der anderen Seite hat er auch recht, da es immer unfair ist einen Vorteil zu haben, welchen andere nicht haben. Aber im Interview lässt er rausblicken, dass es dazu schon reicht, mit Controller und Aim-Assist am PC zu spielen. Wir alle wissen aber, dass es nicht so einfach ist. Ein guter PC Spieler wird einem guten Controller Spieler (fast) immer überlegen sein.

Das Video

Da das Video ziemlich lang geht, hat der Exorzist Zeitstempel mit seinen Fragen in die Beschreibung gepackt. So könnt Ihr zu den interessanten Fragen skippen. Zum Beispiel ob und wie viele Streamer denn cheaten oder was sein Kundenkreis ist. Auch über das Thema VPN in Warzone wird gesprochen.

Was haltet Ihr von Titan oder Cronus? Nutzt Ihr es selbst oder seid Ihr dagegen? Schreibt es uns in die Kommentare!

  1. Super interessantes Thema. Habe das Video auch direkt bei der Premiere gesehen. Sowas sollte viel öfter thematisiert werden. Diese blöden Cheater nerven einfach nur und keiner weiss, dass es selbst die größten Streamer und Influenzer tun. Der Händer ist btw nicht wirklich ernst zu nehmen. Er nimmt das Interwiev als kostenlose Werbung mit und das merkt man auch

  2. Das Problem könnte der Entwickler lösen wenn er denn wollte. Allerdings wäre der Aufwand nicht gerade klein und damit sind kosten verbunden. Ideen wie damit umgegangen werden kann gibt es zuhauf. Ein Schlüssel liegt in der Killcam, die man durchaus mit prozentualen Trefferwerten aufmotzen könnte um sie z.b. mit den Werten der Weltbesten Turnier Spieler zu Vergleichen um nur ein Beispiel zu nennen.
    Auch ein Spectator Modus, oder die Möglichkeit crossplay übergreifend zu melden könnte helfen das Problem zu verkleinern.
    Ein großes Problem ist auch das Matchmaking. Als schlechter bzw. mittelmäßiger Spieler bekommt man von der Problematik nicht viel mit. Als „Top“ Spieler wird man dazu gezwungen PVP sein zu lassen, oder sich selbst so einen Adapter zu holen.
    Ganz schlimm war die Vanguard Beta, total verseucht von Adapter Skript Kiddies.
    Ich als 50 Jähriger Famillien Vater und mit 30 Jahren Multiplayer Erfahrung werde jetzt einfach mit gleichen Waffen zurück schlagen. Traurig, aber nachdem ich die letzten Jahre dem Multiplayer wegen dieser Problematik den Rücken gekehrt habe und sich seitdem dieses Problem noch massiv vergrößert hat, weiß ich mir leider nicht anders zu helfen, da mich das Matchmaking nur mit solchen Leuten zusammen packt. Allerdings ist die Idee, dass ich es nur anschalte, wenn meine Gegner es auch nutzen. Als Selbstverteidigung ist es heute LEIDER unumgänglich, denn nur wenn man denen selber mal das Spiel versaut werden diese Leute aufwachen. Traurig aber wahr !

    1. Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich bin auch der Meinung, dass es durchaus Mittel und Wege gibt, diese Cheats zu verhindern. Aber dazu müsste man, wie du auch sagtest, Ressourcen in die Hand nehmen. Entweder will Activision das nicht oder sie sind sich der Cheateranzahl nicht bewusst – oder es ist ihnen einfach egal. Leider gibst du dem Händler recht, indem du mit den gleichen Waffen zurückschlägst – so sehr ich das auch verstehen kann. Lass dich nicht ärgern und hab eine schöne Woche 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.