Call of Duty: Mordern Warfare II – Erste Infos zu Season 1

Modern Warfare II ist jetzt seit knapp einer Woche auf dem Markt und schon blickt so manches Auge sehnsüchtig auf neuen Content. Einige Spieler fragen sich, was uns wohl zur ersten Season erwarten wird.

Noch gibt es keine konkreten Details. Jedoch wissen wir teils von den Entwicklern selbst und teils von entwicklernahen Quellen, was wohl geplant ist.

Ab wann startet Season 1?

Die erste Season von Modern Warfare II wird aller Voraussicht nach am 16. November starten. Wenn wir die bisherige Launch-Politik von Call of Duty betrachten, wird das wie üblich um 19:00 Uhr unserer Zeit sein. Aber dazu wird Activision sicher noch genauere Infos bringen.

Neue Inhalte, Warzone 2.0 und DMZ

Mit dem Beginn der ersten Season wird Call of Duty wie üblich eine nach und nach ablaufende Geschichte erzählen. Dazu werden dann neue Waffen, Operator und Maps kommen. Zusätzlich zu den Modern Warfare II Inhalten werden dann Warzone 2.0 und der DMZ-Modus veröffentlicht.

Modern Warfare II

Activision hat schon in einem früheren Blog einen „Fan-Favoriten“ als Multiplayer-Map angedeutet, welcher mit Season 1 ins Spiel kommen soll. Zusätzlich wird es weitere Missionen für den Spec-Ops Modus geben.

Battle-Pass: Manche lieben ihn, manche hassen ihn. Für Warzone ist er vielleicht noch gerechtfertigt, für Modern Warfare wahrscheinlich nicht. Jedenfalls bringt dieser wie üblich einen neuen Vorzeige-Operator, der die Story voranbringt und haufenweise kosmetische Dinge wie Waffenbaupläne, Sticker und Operator-Skins.

Neue Waffen: In Leaks zu den neuen Inhalten wurden auch Daten folgender Waffen gefunden:

  • Sturmgewehr: Chimera – Diese Waffe soll wohl an die „AAC Honey Badger PDW“ angelehnt sein
  • Maschinenpistole: BAS-P – Hier soll das Vorbild die MPX des Herstellers „Sig Sauer“ sein
  • Sturmgewehr: M13B – Ein ähnliches Modell ist wohl auch schon in Call of Duty: Mobile zu finden
  • Sniper-Gewehr: Victus XMR – Dies soll eine Variante der Scharfützengewehrreihe „Arctic Warfare“ sein

Tier 1: Für viel Verwirrung und etwas Unmut hat der angekündigte Tier 1-Modus gesorgt. Dieser soll den aus alten Teilen bekannten Hardcore -Spielmodus ersetzen. Als es zum Launch kein Hardcore gegeben hatte, waren einige Fans sauer. Als Call of Duty dann eröffnete, dass dieser umbenannt wurde und erst später im Spiel erscheinen sollte, war die Verwirrung groß. Aber auch diesen können wir zum Start der Season erwarten und dann sehen wir auch vielleicht, was die Namensänderung bewirkt hat.

Raids: Etwas später mit dem Midseason-Update, bekommen wir wohl Raids, welche in den Spec-Ops Missionen spielbar sein werden. Ähnlich wie in Destiny ist das ein 3-Spieler Modus bei dem „Teamwork, Durchhaltevermögen und die Fähigkeit zur Rätsellösung“ gefragt sind. Diese sollen dann wohl auch eine erzählerische Seite haben und die Kampagne fortführen oder erweitern.

Warzone 2.0

Das dürfte wohl für die meisten Spieler interessant sein: Warzone 2.0. Dieser extrem beliebte Modus soll auf der großen Map Al Mazrah stattfinden.

Dazu kommt noch ein neues Gulag-System, das statt 1vs1 nun 2vs2 sein wird – egal ob ihr im Team spielt oder den Lone-Wolf macht.

DMZ-Modus

Auch ein heiß ersehnter Kandidat: Ein Hardcore-Taktik-Modus, angelehnt an „Escape from Tarkov“ oder „Hunt: Showdown“. Auch auf Al Mazrah spielend, soll dies eine „ganz neue Sandbox-Erfahrung“ für alle Spieler sein. Im Gegensatz zu Warzone 2.0 wissen wir hier jedoch noch recht wenig, was uns am Ende erwartet. Aber auch dies werden uns die Entwickler bald näher zeigen.

Freut ihr euch schon auf die erste Season? Und werdet ihr eher Warzone 2.0 spielen oder die neuen Inhalte von Modern Warfare II spielen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Quelle: Call of Duty Blog / Gamespot