SBMM – Und Ihr seid doch alles Cheater!

Nichts wird mehr gehasst als SBMM. Und deshalb wird selbst vor Cheating nicht zurückgeschreckt, um „guten Content“ produzieren zu können.

SBMM, ein leidiges Thema

Das Thema geht den meisten tierisch auf den Sack. Die einen beklagen sich, dass SBMM ihnen das Spiel ruinieren würde. Die anderen nervt das ständige Rumgejammere. Man sollte meinen, dass die Call of Duty Community ein wenig reifer wäre, als das was, sie gerade nach außen hin projeziert. Leider merkt man daran, dass der Großteil (oder zumindest der laute Teil) die Blütezeit von CoD nicht mitgemacht hat. Alle behaupten, sie wären schon seit BO1 oder MW dabei gewesen. Aber zu der Zeit, hat man die Arschbacken zusammengekniffen, wenn es nicht so lief, wie man es sich erhofft hat. Man musste besser werden, wenn man etwas reissen wollte. Heute halten sich alle für erhabene Pro-Liga-Spieler, die es nicht nötig haben, sich zu verbessern.

Wenn wir ehrlich sind, hätte keiner einen wirklichen Unterschied gemerkt. Aber plötzlich kam irgend ein Youtuber her und hat durch seine detektivischen Skills herausgefunden, dass Modern Warfare SBMM beinhaltet. Und dann war es ein Sturm von Erbostheit, der heraufzog. Alles wurde dem Skill-BasedMatchmaking zugeschrieben. Hast du gerade einen Headshot kassiert? – SBMM ist schuld. Bist du aufgrund von taktischer Schwäche ins Kreuzfeuer geraten? – SBMM ist schuld. Kannst du nicht mehr rushen und rumhoppeln? – SBMM ist schuld.

Es kommt niemandem mehr in den Sinn, dass der andere Spieler schlicht und ergreifend besser sein könnte. Oder, dass die Maps sowie das Spielprinzip zum Campen einladen und man somit vom anderen schneller gesehen wird. Niemand möchte sich anstrengen, um etwas zu erreichen. Auch wenn es SBMM schon mindestens seit Black Ops 2 gibt.

Ein geschützter Bereich

Nun hat sich seitdem ein Trend entwickelt. Da Youtuber/Streamer ja bekanntlich Content liefern wollen, müssten sie einfach besser werden. Tun sie aber nicht. Stattdessen wird jedes Schlupfloch genutzt. Und da kommen wir zum Reverseboosting.

In einem Video hat der Youtuber/Streamer Kugelmagnet Eddie erklärt, wie das SBMM in Call of Duty abläuft. So gibt es verschiedene Sparten (sogenannte Brackets), in die man je nach Skill gesteckt wird. Es gibt den Profi-Bereich in denen sehr gute Spieler kommen. Danach folgen dann verschiedene Abstufungen bis hin zum Newbie-Bracket, in das die neuen Spieler kommen. Was aber viele nicht wissen: Es gibt noch einen Bracket darunter – und zwar das Protected Bracket (geschützter Bereich), in dem die Menschen kommen, die es sogar in den Anfängerlobbys schwer haben. Das sind dann Menschen, die körperliche Einschränkungen haben oder anderweitig beeinträchtigt sind. Diese Menschen sollen vor dem ganzen Call of Duty Stress nichts mitbekommen. In dem Video, zeigt Eddie einen Ausschnitt von TheXclusiveAce, in dem dieser in einer solchen „protected lobby“ ist. Man sieht ganz klar, dass diese Menschen auf einem ganz anderen Niveau spielen. Und zurecht, sollte kein normaler Spieler in solch eine Lobby kommen.

Der berühmte Neffen-/Schwester-Account

Was uns aber leider direkt zum Thema des Artikels bringt: Für Content Creator ist es scheinbar unmöglich, unter normalen Umständen „guten“ Content zu produzieren. Also greifen sie zu illegalen Mitteln – Reverseboosting mithilfe eines Neffen-/SchwesternAccounts. Einfach gesagt, erstellen sie ein Anfängerkonto, das angeblich die Schwester oder der Neffe besitzt. Mit diesem spielen sie ein paar Runden – und zwar so schlecht, dass die KD extrem in den Keller geht. Es soll ja echt aussehen. Dabei rutschen sie aber bewusst mit dem Account in das Protected Bracket. Und wenn sie das dann erreicht haben, treten sie mit dem Hauptaccount einer Lobby des Schwesternaccounts bei. So kommen gute bis sehr gute Spieler in eine Lobby, bei denen die Leute (ohne es abwertend zu meinen) nicht einmal gerade aus laufen können. Und was machen unsere Content Creator? Sie nutzen die Gelegenheit und spielen. Sie spielen nicht nur, sie zerstören die Lobby regelrecht. So kommen sie dann an gutes Gameplay und leicht erspielte Nukes.

Und auch, wenn die jeweiligen Communitys der Meinung sind, dass das die einzige Lösung für das SBMM ist, ist das Cheating. Selbst der letzte Mensch hinter’m Mond müsste das einsehen. Und so machen es selbst einfache Spieler, die einmal die Eier raushängen lassen wollen, um ihre 5 Minuten Aufmerksamkeit zu bekommen.

Es gibt auch Beweise

Und diese liefert uns der Youtuber Der Exorzist. In einem ausführlichen Video präsentiert er uns unter anderem Analysen zu Streamern und deren „Neffenaccounts“. So beweist er mit Bild- und Videomaterial, dass die Creator offensichtlich lügen und cheaten und dass es auch wirklich Cheating ist, was diese Leute betreiben. Auch zeigt er auf, dass die Communitys rund um John Raqe („Lasst uns alle Noobs ins nächste Jahrhundert bomben“), Stylerz und andere diese bis auf’s Blut verteidigen. Sie gehen sogar so weit, dass sie alle deren Meinung eine andere ist, beleidigen und sich über sie lustig machen. Dieses Mal hat es Kugelmagnet Eddie abbekommen. Aber jeder, der in den sozialen Medien unterwegs ist, hat schon die eine oder andere Erfahrung damit machen dürfen.

Leider wird auch dieses eine Video die Content Creator nicht davon abhalten, zu Schummeln, noch werden deren Communitys plötzlich von einem grellen Weisheitsblitz getroffen. Dennoch ist es ein sehr gutes Zeichen, dass es Content Creator gibt, die ihrer Linie treu bleiben und trotz anhaltendem Widerstand ihre Meinung frei äußern.

Übrigens:

Als Cheat (englisch für Betrug, Schwindel) wird die Möglichkeit bezeichnet, in einem Computerspiel selbst oder durch externe Programme das Spiel in einer nicht dem gewöhnlichen Spielverlauf entsprechenden Weise zu beeinflussen.

Wikipedia

Was haltet Ihr von dem Thema? Lasst es uns wissen.

  1. Ich mag es auch nicht wenn content creator und pro spieler sich darüber beschweren das sie keine entspannte Runde bei cod spielen können. Leute die nicht so gut sind, haben nie eine ruhige entspannte Runde. Ich muss immer gas geben damit ich auf einen der oberen Plätze komme. Wenn ne ruhige Runde zocken gewollt ist, schaut man mal bei Solitär vorbei.
    Und was anscheinend ausgeblendet wird, die Jungs verdienen ihr Geld damit! Wenn der Job zu schwer ist, muss man sich Um orientieren. Ich arbeite beim rettungsdienst. Wie wäre es wenn ich sage „ich kann nich ein mal mein Job mit ner ruhigen Kugel schieben. Können Sie sich nicht mal einfach selbst helfen damit ich entspannt mal nicht beim Geld verdienen nachdenken muss?“

  2. Ich finde den Artikel ein wenig überzogen. Klar sollen die Babos der Szene Mal ihren allerwertesten hoch erheben und richtig spielen wenn sie kontent bringen wollen aber ich finde es übertrieben das man immer über SBMM alles geben muss. Ich spiele ein Spiel doch nicht non Stop weil ich immer besser werden will und mich dauerhaft messen will. Ich spiele ein Spiel aus Liebe und wenn dann Mal ein paar noobs in der Lobby sind dann danke ich dafür. Ich finde es völlig übertrieben immer nonstob auf Skill spielen zu müssen. Deswegen ja es ist Mist das die content Typen das Ausnutzen. Es ist aber auch scheiße das es nicht ab und an einfach ein wenig chilliges spielen gibt. Beide Seiten bauen hier Mist. Der Erschaffer und der Spieler. Der Spieler weil er sich etwas wünscht das ihm der Macher nicht gibt. Der Macher weil er dem Spieler keine Zeit gibt das Spiel zu spielen.

  3. So wer Cheatet kann nicht spielen so einfach genauso wie die Camper im Spiel ich habe in call of duty black ops3 nur mal was getrunken und schon bin ich aus der Lobby geflogen da stand das ich campen würde ich habe den eine Email geschrieben und gesagt dass ich was getrunken habe und nicht campen tue habe ich nicht nötig ich habe ihn der letzten zeit seit dem ich Call of duty Cold war spiel mit bekommen einen erlgst du und an der gleichen Stelle ist er wieder da und schießt schon ohne mich zu sehen also ist das cheaten um einen Vorteil zu haben also ein der nix kann ich habe mich auch auf leveln müssen von Level 1 bis 128 in season 1 bin jetzt in der zweiten season über level 40 prestige 3

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Warzone: Nuke-Event rückt näher