Call of Duty: Black Ops – Massig neue Infos und schlechte Nachrichten

„Sollte das dieses Jahr erscheinende Black Ops nichts reißen, dann war’s das mit der Call of Duty-Reihe“ – Titelstory der PC-Games PowerPlayer. Ausgabe 2/2010, Seite 32. Von Mai bis Juni haben wir zusammen mit Harald Fränkel einen 22-Seitigen Bericht zu Modern Warfare 1 und 2 herausgearbeitet, Maps und Mods vorgestellt, Tipps gegeben und einen Ausblick auf Black Ops gegeben. Mit gemischten Gefühlen und gewissen Vorahnungen. Vergessen ist die enttäuschende gamescom, am gestrigen ersten Septembertag wurde nun der großen Geheimniskrämerei um den Multiplayer ein Ende gesetzt. Was erwartet uns nun mit Black Ops?
Videos können dies am besten zeigen. Davon haben wir einige „sehenswerte“ hier direkt eingebunden, am Ende der News findet ihr weitere Links zu Berichten und Videos. An dieser Stelle fassen wir einfach mal grob zusammen, was uns nun am 09. November 2010 erwarten wird.

Dedizierte Server

Das wohl am heissesten, kontroversesten diskutierte Thema bei Modern Warfare 2 und auch bei Black Ops. Hieß es Anfang des Jahres „Ja, es wird dedizierte Server geben!“ hörte man ganz nebenbei in einem Interview, dass „Host-Migrationen wiederkehren werden“. Leider finden wir das entsprechende Interview nicht wieder, doch das war der Punkt, wo wir intern schon prognostizierten: Wir werden ein anderes System bekommen, wie wir es gewohnt sind.

Und damit sollten wir Recht behalten: Dedizierte Server ja – aber nach dem Schema Battlefield und Medal of Honor. Mit dem Unterschied, dass nur EIN EINZIGER Anbieter dedizierte Server zur Verfügung stellen wird (via TGN@Twitter), nämlich Gameservers.com. Ein Monopol also. Preis: Rund 15 US-Dollar für einen 18-Slot Ranked Server und 99 US-Cent pro Slot Unranked. Die Preise an sich klingen erstmal vernünftig, doch einige Gameserverprovider würden uns nun wohl zustimmen, dass Ranked Gameserver mit 18 Slots nicht zu realisieren sind. Betriebswirtschaftlicher Unfug. Infrastruktur, Personal, Wartung, Strom – all das verschlingt immens Kohle und gerade ein solch großer Release bedingt große Investitionen, die schnell wieder hereingefahren werden müssen. Ein 18-Slot BF:BC2 Ranked Server kostet um die 60 Euro. Ein Medal of Honor Server wird ebenfalls so viel kosten, denn von der Technik her sind beide Multiplayer identisch und wahre Ressourcenfresser. Wie also realisiert GameServers.com den Preis? Über Subventionen von Activision? Möglicherweise. 15 Dollar für 18 Slots. Ein Schelm, wer glaubt, dass es bei diesem Preis bleibt. Nicht bei einem Monopol.

Josh Peckler berichtet via Twitter, dass die Server „fully customisable“ sind. Selbiges wurde bei MW2 versprochen – was kam, war die Enttäuschung pur, praktisch eSport-Untauglichkeit in Vollendung. Man kann und hat sich zwar damit irgendwie arrangiert, aber es ist bei weitem das schlechteste, was die CoD-Reihe bisher hervorgebracht hat. Mal ganz abgesehen von IWNet – doch das Thema lassen wir mal.
Die größte Frage, die man sich stellen darf, ist: Wie wird die Verfügbarkeit anständiger Gameserver zum Release von Black Ops sein?  GameServers.com wird zwar unter Garantie Server zum Start auf eigene Kosten stellen – doch garantiert nicht in der Masse, die erforderlich wäre. Die Community hatte bis inkl. Call of Duty: World at War selbst die Server gestellt – unter anderen auch wir. 4 Stück an der Zahl waren es, die unmittelbar am WaW-Releasetag zur Verfügung standen – und anschließend mehrere Monate voll besetzt waren.
Andere Communitys und Clans haben dies ebenso durchgeführt – das alles fällt weg. Viele „Hardcore-Gamer“, wie man uns immer wieder nennen will, werden sicherlich nicht mehr vorbestellen, schon gar keinen Gameserver auf blauen Dunst besorgen. Nicht in der Masse, wie es nötig wäre um schnell eine anständige Verfügbarkeit zu erzielen. Einzig andere Möglichkeit wäre, wie wir es schon länger vermuten, ein „Duales System“: Gameserver PLUS Matchmaking, letzteres eventuell sogar via Peer-to-Peer? Wenigstens das wird wohl nicht an Bord sein:

„Public“ server files, in the sense we were told, applies to the fact there is nothing like IW.net this time around – TGN@Twitter

Und wie schaut es mit einem LAN-Modus aus? keine Worte hierzu. Aber, dadurch dass die Serverfiles allem Anschein nach absolut closed sind, ist ein LAN-Modus mehr als Fragwürdig, denn Modder und andere findige Cracks würden diesen recht schnell wohl überreden können auch abseits des LANs Verbindungen zuzulassen.
Der Supergau also? Wir werden sehen, lassen wir uns einfach überraschen.

Steam?

PFLICHT! Ja, auch wenn Josh Olin uns gegenüber etwas wage war, so wird CoD:BO wohl ein exklusiver Steamtitel – vielleicht auch mit allen „Schikanen“: Online-Speicherung des Profils via Steamcloud (wäre durchaus positiv!), nicht-Verfügbarkeit des Spiels wenn Steam nicht funktioniert und natürlich auch Achivements. Letzteres wurde irgendwo vor ein paar Wochen auch schon mal nebenbei in einem Interview erwähnt – da deutete es sich schon an, dass Steam Pflicht werden könnte.


So, oder so ähnlich wird es dann auch bei Black Ops aussehen.

Josh Peckler bestätigte jedenfalls, dass Black Ops ein exklusives Steamgame werden wird, inkl. VAC-Support. Ausschlaggebend für UNS als eindeutigen Hinweis auf die Steambindung allerdings war, dass CoD:BO wieder nicht auf der gamescom mit dem Multiplayer präsentiert wurde. Wir wussten schon etwa 2 Wochen im Voraus, dass wieder nur das Kino auf der gamescom sein wird – exakt wie bei Modern Warfare 2. Leider durften wir nicht im Vorfeld darüber berichten…

In-Game Cash

Wie wir in der News von gestern berichteten, wird es ein „in-game cash“ System geben. Vorerst ist allerdings nirgends die Rede davon, dass man auch mit echtem Geld sein virtuelles Geld aufstocken können wird. „COD Punkte“ oder so ähnlich wird die Währung heißen. Für jeden „Furz“ wird man wie bei MW2 Punkte ernten können. Anders als bei Modern Warfare 2 levelt man jedoch nicht hoch, um neue Waffen zu bekommen – nein, man wird das virtuelle Geld gegen Waffen, Killstreaks und Waffenaufsätze eintauschen können.
Aber nicht nur durch das Spielen selbst verdient man etwas Geld, man kann auch Wetten abschließen, beispielsweise auf den Sieger eines Matches. Dafür muss man natürlich auch einen gewissen Einsatz bringen um wetten zu können. Verliert man, ist man ärmer, gewinnt man – schon klar. Ebenso ist es möglich „Verträge“ zu schließen. Doch auch diese kosten Geld. Schließt man beispielsweise einen Vertrag, nach dem man eine gewisse Anzahl an Kopfschüssen innerhalb eines Matches erreichen muss und hält den Vertrag nicht ein – verliert man das eingesetzte Geld.

Create a Class und In-Game Cash im Überblick

Abgesehen davon, dass ein solches „Belohnungssystem“ bei den deutschen Jugendschutzbehörden sicherlich nicht gerne gesehen wird, stellt dieses System die absolute Grundbasis für sogenannte Micropayments dar. Egal, ob jetzt bei Black Ops oder erst im darauf folgenden Call of Duty: Der Schritt „virtuelle Waffen gegen echtes Geld“ ist nicht weit weg.

Create a class 2.0

Dank des virtuellen Geldes und dem ein oder anderen berücksichtigten Wunsch der Community wird es möglich sein, seinen virtuellen Avatar zu individualisieren. Einiges kennen wir schon: Perks, Killstreaks und dergleichen – alles aus MW2 bekannt. Neu ist, dass man nun auch seine Waffen mit einem „Brandzeichen“ individualisieren kann, aber auch die Kleidung seines virtuellen Konterfeis.

Waffen

Auch bei den Waffen wird sich einiges verändern. Ein Flammenwerfer ist nun als Waffenaufsatz auswählbar. Statt Wurfmesser wird es Tomahawks geben. Shotguns werden nun unter den primären Waffen gelistet und sind nun weit harmloser als in Modern Warfare 2. Dafür jedoch gibt es wieder Akimbo-Setups. Bei der  „Red-Dot“-Zielhilfe soll man – wie man auch im Multiplayer-Teaser sehen konnte – den roten Punkt anpassen können.

Perks

Es gibt einiges an neuen Perks, aber auch einiges an alten. Neu ist beispielsweise das bekannte RC-Car, welches man allerdings aktuell zeitlich unbegrenzt (!) steuern kann. Ob das noch geändert wird, muss sich zeigen. Empfehlen würde sich das, sonst könnte man einfach so lange einen Gegner suchen wie man will und dann zuschlagen, wenn die Situation optimal ist. Bestenfalls auch mit 2, 3 oder mehr Gegnern direkt am Spawn… Es ist auch von einem „gepanzerten Minigun-Soldaten“ die Rede – was genau das sein soll wissen wir derzeit noch nicht. Napalmangriff, Mortar Team, Blackbird, Rolling Thunder und „Attack Dogs“ sind ebenfalls neue Perks. Unter Umständen das ein oder andere nur ein neuer Name.

Gametypes

Es gibt, anders als sonst, zahlreiche neue Spieltypen. Die alten Spieltypen wie TDM, Search and Destroy, Deathmatch und Co. werden ebenfalls an Bord sein. Viel wichtiger aber sind die neuen Spieltypen: GunGame, ein Spielmodus der von Moddern zuallererst für Counterstrike: Source entwickelt wurde und dann irgendwann auch den Weg zu Call of Duty4: Modern Warfare fand, wird fester Bestandteil von Black Ops sein. Ziel ist es sich von der schlechtesten Waffe über getätigte Kills nach oben zu arbeiten, um dann mit dem Messer dem Gegner den Rest zu geben. Ein lustiger Spieltyp, der allerdings auch stark zum Campen neigt – man darf gespannt sein, wie Treyarch das umgeht. Sofern denen das beim Betatest überhaupt aufgefallen ist – dazu aber später mehr.

GunGame Gameplay

Bei „One in a chamber“ hat man nur eine einzige Kugel zur Verfügung, mit der man den Gegner besiegen muss. Schafft man es, bekommt man die eine Kugel des Gegners, verschießt man, so muss man mit dem Messer ran.
„Stick and Stones“ setzt das Waffenrepertoire auf die Basiswaffen zurück. Mit dem ballistischen Messer und der Armbrust einen Gegner zu besiegen beschert eine Menge Holz, während ein Tomahawk kein Geld bringt, dem Gegner aber das verdiente Geld nimmt.

Wager Match Trailer

Wer auf Waffenvergabe nach dem Zufallsprinzip steht, der wird bei „Sharpshooter“ seinen Spaß finden. Bei „Wager Match“ setzt man sein eigenes Geld ein. Verliert man eine Runde, verliert man das eingesetzte Geld. Gewinnt man, bekommt man alles.

Spielwiesen

Selbstredend gibt es neue Maps, alles andere wäre auch etwas daneben. Wie gestern schon erwähnt heißen die bisher bekannten neuen Maps „Summit“, „Launch“ und „Radiation“. Erstere spielt in einer Basis in einem Gebirgszug, die zweite ist die aus dem Multiplayer-Trailer bekannte Raketenmap. Auf dieser soll die Rakete tatsächlich während des Spielens starten und die in der Nähe befindlichen Spieler zu Asche werden lassen. „Radiation“ hingegen stellt ein Kraftwerk dar – ob Atom- oder E-Werk, man weiß es nicht.
Abgesehen davon, dass die Multiplayermaps laut Aussage von Josh Olin lange vor dem Singleplayer in Angriff genommen wurden und auch im Singleplayer auftauchen, ist noch nichts weiter Interessantes bekannt.

Kreativität?

Wie schaut es aus mit Maps und Mods? Auch wenn wir aktuell nicht wirklich glauben, dass es wirklich Map und Mod-Tools gibt: Josh Peckler antwortete auf zahlreiche Anfragen aus der Community:

There will be mod support… There is full admin control of both types of servers… times are changing. WE have to accept that (twitter)

We will see mod tools, I dont know where people get this no mod tools bs from, but there will be… (twitter)

Das würde zumindest bedeuten, dass man eventuell das Game eSporttauglich bekommen könnte. Und dass die kreative Community eben doch in den Genuss kommt, etwas für Black Ops zu kreieren. Wenn denn überhaupt noch Interesse daran besteht.

Recording

Demo-Recording ist auch bei den PC-Zockern an Bord, ebenso wie die Konsole. Das wissen wir von unserem Gespräch mit Josh. Ob wir allerdings auch die ganzen Xbox-Features bekommen ist unklar. Die Xbox-Zocker dürfen sich über die Theaterfunktion freuen. Ähnlich wie bei Counterstrike ist es möglich Videos aufzunehmen. Freies umherfliegen, SlowMotion-Aufnahmen, Aufnahmen der gegnerischen Spieler auch aus deren First-Person-Ansicht – all das wird möglich sein. Hier hat sich Treyarch was wirklich feines ausgedacht – hoffentlich auch für PC.

Multiplayer-Overview zeigt die Aufnahmefunktionen

…Beta?

Nix da! Josh gab bekannt, dass nie eine externe Beta geplant war. Es gab viele Missverständnisse, Fehlmeldungen und gefakte Werbung bei diversen Suchmaschinen. Fakt ist: Die einzige Beta, die stattfindet, ist ein bei Activion hausinterner Betatest. Dieser soll angeblich für Treyarch aufschlussreicher sein als ein Public-Test. Dass das völliger Dünnpfiff ist, braucht niemand sagen und zeigt eigentlich auch nur das, was uns wohl zu erwarten hat: Ein halbgares Casualgame, getestet von Leuten, die zwar Games entwickeln, aber null Plan von guten Games haben. Willkommen Bugs, hallo Glitches!

Und sonst?

Es gibt unter Garantie noch viel mehr, was man hier hätte hineinschreiben können. Doch da bitten wir auch um eure Mithilfe: Was ist euch aufgefallen, was bemängelt ihr, was ist erwähnenswert belobigend hervorzuheben?

Linkverzeichnis Videos

Team-Deathmatch
http://www.youtube.com/watch?v=fqwLMzYcFV8
http://www.youtube.com/watch?v=KOyxs7gUdPA
http://www.youtube.com/watch?v=ToRG_z3ib-o
Wager Match
http://www.youtube.com/watch?v=u4lqvAbDOPk
http://www.youtube.com/watch?v=HrLUDttoNKo
http://www.youtube.com/watch?v=J2S5xMxIT8w
http://www.youtube.com/watch?v=5UOLAzViP4w
http://www.youtube.com/watch?v=YqJi1S5MmKg
Create a Class
http://www.youtube.com/watch?v=YAM5AZxmT_M
Trailer
http://www.youtube.com/watch?v=KWgqAcB-hC0

Linkverzeichnis Berichte

WePlayCod
PS3.IGN
Xbox360.Gamespy
Kotaku

  1. Tja das ist hart , nein ich bin wirklich Enttäuscht ! Es ist einfach Schade , das nur noch die Kohle zählt oder Konsolen . Das waren meine Hoffnungen . Peng futsch !! Das alles war der Grund warum ich das administrieren eines Clan`s und derer Server aufgegeben hatte .
    Bin einfach enttäuscht , aber was noch schlimmer ist , das Diese Titel wohl wieder Rekord -Umsätze in
    die Kassen spülen werden .

  2. Gut, aber hat irgendwer etwas anderes erwartet, als dass dieses Game noch stärker auf Casualgamer ausgelegt sein wird, als MW2? Als Clan/Liga Spieler tränen einem ja die Augen, wenn man diese ganzen Killstreaks und Noobwaffen da sieht. Von diesem Ingame-Cash-System kann man auch nichts halten.
    Gute Spieler werden schnell viel Kohle zusammen haben und sich allen Schnickschnack kaufen können, aber eher schlechte Spieler werden es schwer haben, da Kohle zu "verdienen" und somit aufzurüsten – was einfach ein absoluter Nachteil für diese ist.
    Die Servergeschichte war leider abzusehen und ist absolut nicht das gelbe vom Ei, aber gut, damit haben sie dem Game schon vor dem Release den Todesstoß versetzt. Schließlich werden nur wenige bei diesen Preisen Server mieten (und die werden sicher noch wesentlich teurer). Es ist mir ein völliges Rätsel was gegen offene Server spricht.
    Pah…und Steampflicht ist auch wieder nur peinlich. Allein schon VAC ist einfach nur der größte Müll.
    Es wird grob geschätzt 1 Tag dauern, dann gibt es Vacchaos & Co für Black Ops und dieses abartige Hardcore-gecheate geht in die neue Runde.
    Ganz ehrlich, solche Games sollte man sich nichtmal runterladen.

  3. naja die esl + cb kann dann ja bald schliessen ohne casual gamer. ich zumindest werde mir stark überlegen die geldgeilheit weiter zu unterstützen. die esl kann sich in ksl – konsolen sports league und die clanbase in konsolenbase umbenennen in 5 jahren spricht keiner mehr von cod.

  4. @crap

    Gute Spieler werden schnell viel Kohle zusammen haben und sich allen Schnickschnack kaufen können, aber eher schlechte Spieler werden es schwer haben, da Kohle zu “verdienen” und somit aufzurüsten – was einfach ein absoluter Nachteil für diese ist.

    Gut, dass du das erwähnst: Denn genau DAS ist die Schiene für Micropayments. Mal als (noch) frei erfundenes Beispiel:

    Bist nich so gut wie andere? Du möchtest genau die selbe Waffe wie dein Gegner? Dann kauf sie dir einfach! Für 1,50 Euro bekommst du die P90! Aktion: Für nur 50 Cent mehr bekommst du auch gleich den Perk "Mehr Munition" dazu!

    @Roger – Nur, damit wir da auf einem Nenner sind: Casual-Gamer sind in aller Regel keine Clan/Ligazocker. Casual hat mehr den Charakter "Ich spiel mal nach der Schule/im Feierabend mal ne Runde Black Ops und hab ein wenig Spass". Das sind in aller Regel wirklich Leute, die Solo oder mal mit Freunden hie und da ne Stunde zocken, aber sich sonst nicht weiter groß engagieren wollen.
    ESL, CB und Co. sind eher auf die von Activision als "Hardcoregamer" bezeichneten Zocker angewiesen, das ist ne Stufe über dem Casual-Anspruch.

  5. postet doch mal alle in dieses bescheuerte forum bei black ops kann ja nicht sein das sich alle beschweren und das hier posten klar hier posten ist was für codinfobase keine frage könnt ihr ja doppelt tun nur so passiert nix die denken die community ist 5 mann stark das interessiert denen ne bohne also http://callofduty.com/board/viewtopic.php?f=95&am… bombadiert die sonst habt ihr bald nix zu zoggen… und schaut euch dämliche dlc videos an … tut was ich mach mit ich poste das forum so voll das die merken das man da ist ich alleine prff ne erbse auf der welt aber wenn da tausende mitmachen würden … dann ? ich kauf mir die pisse nicht solange ich nix handfestes habe und bei mw2 war der wiederstand viel zu gering…

  6. super bericht
    hatte ich mir schon vorher gedacht, aber konsole wins this match
    und die kids werden es wie bei mw2 auch kaufen, sogar die extras
    ich habs bei bf hero gesehn da hies es waffen – bessere NIE IM LEBEN
    und heute rennen sie alle damit rum, kenne leute die schon über 300 euro
    für das game ausgegeben haben.
    und genau das wissen die, und sie werden leider wieder daran massig verdiehnen.
    aber schon lange nicht mehr an mir, BFBC2 war definitief das letzte game dieser art.

  7. @Roger
    Zu zocken gibt es immer was. Wird dann halt kein CoD mehr sein. Man muß auch mal loslassen können. 😛
    Im Ernst, was willst Du da noch posten? Verschwendung von Ressourcen dort zu schreiben. Die Com tippt seit CoD2 wie blöde in irgendwelchen Foren oder Community Seiten. Das Ergebnis liegt klar auf der Hand = Scheiße!
    Lasst die Casual Gamer zocken und zahlen, sucht euch ein anderes Spiel. Es ist ein Schande, aber die es ändern können werden es nicht ändern…also Feierabend…der letzte macht das Licht aus.

  8. tchibomann
    1.50€ für ne p90 geht noch , wenn es an meisten freut sind die ganzen aimboter hackers ^^
    Wie ich es immer höre soll ja in cod mw2 nur noch rum gecheatet werden, also blackops down

  9. Es gibt nur leider kaum mehr Spiele, die von anderen Publishern sind… die Großen der Szene fahren alle das selbe Modell, auch wenn sie es nicht so laut rausschreien…

  10. [HW-ModS]Roger
    Du hast noch Amiga wie geil ist das den, leider würde mein commodore 64,amiga und meine geil atari console im späteren verlauf geklaut sniff

  11. @S.R.A.Dexter
    was erwartest Du? Das Spiel wird in der (Fach)-Presse definitiv ab gefeiert. Bei MW2 war das doch auch nicht anders. Kritik wird es kaum geben, höchstens ob die Gewaltdarstellungen in dem Spiel nicht übertrieben sind, aber wie schon vor mir erwähnt, ist das gute Werbung. Ist schon traurig das die Entwickler mit solchen Dingen Werbung machen müssen.

  12. das heisst ganz einfach"Back to the Roots " also weiter Cod 4 oder gleich Cod 2 zocken!
    Also habe seit langem mal wieder MW 2 gezockt und es ist genau so scheisse wie am Anfang ….Steam weg Spiel weg…Lobby geschlossen…Mehr Cheater als als andere unterwegs…also von 3 Stunden am PC effektiv 1 Stunde gespielt ist doch Kacke der Mist…..und das wird bei BlackOps nicht anders sein spätestens nach 2 Wochen gibts wieder Aimbot,WH, usw…!!!! VAC lässt grüssen….! Und irgendeiner wird das auch knacken das man eben alle Waffen umsonst bekommt,oder mehr Points zum kaufen von Waffen und Perks bekommt…!
    Die gute alte Zeit ist eben vorbei und es geht wieviele schon gesagt haben nur um die Konsolenspieler!!!! Nicht um uns PC spieler…und die Maps von BlackOps werden früher oder später auch für Cod4 auftauchen !
    Also lasst uns dieses Spiel einfach Boykottieren…..wir werden dadurch nichts ändern aber vielleicht werden dadurch wieder viele zurück zu Cod 2,4 5 gehen!

  13. Allso naja wo ich euch recht gebe , Steam is der größte Scheiß das Game an sich aber nicht. Das Gameplay hmm okay is wie MW2, aber nicht genauso die Killstrikes sind bombastich die ganzen neuen Gametyps auch. Aber troz alle dem finde ich das Game bis jetzt klasse. Soviele verschiedene dinge habe ich noch nie in COD gesehen,das einzige was mich wirklich stört ist STEAM aber das kriegen wir auch noch unter Kontrolle. Motzt ihr ma weiter rum Entscheidung steht fest ^^

  14. Das Kritik immer als motzen bezeichnet wird, versteh ich nicht.
    Ich finde Steam ist hier das kleinere Übel. Ich selber nutze Steam schon über Jahre und habe damit keine Probleme.

  15. Naja man kann aber auch alles schlecht reden liebe codinfobase 😉
    Vielleicht erstmal abwarten, game kaufen und dann eine News rausbringen, die voller Kritik steckt!
    Also was an Waffen und Model indivisualisierung schlecht sein soll, kann ich nicht verstehen.
    Wird ja sicher Mods geben, wie promod etc, wo alles einheitlich ist!
    Also erstmal abwarten und Tee trinken!

  16. Steam an sich nicht zwangsweise, aber VAC – und das ist der springende Punkt.
    Von der miesen Integration ins Spiel abgesehen, ist VAC einfach ein Witz.
    Mag man an PB rumnörgeln wie man will, aber besser als VAC ist es allemal.

  17. Ich wäre ja für einen weltweiten Boykott von BO, bei dem sich so viele Clans und Communitysites beteiligen, wie nur möglich. Dieser sollte 4 Punkte umfassen:
    1. PreOrder canceln
    2. das Spiel auch zum Release nicht kaufen
    3. Leute die es sich evtl doch kaufen sollten es während des Boykotts nicht spielen
    4. unter keienn Umständen DLC kaufen
    Ziel:
    # offene Serverfiles -> weg von nur einem Anbieter und hohen Preisen
    # schnell nachgereichte ModTools, damit man derren Unfähigkeit ausbügeln kann und das Game nach Wünschen der Community verändern kann (eSport-Tauglichkeit etc)
    # VAC rausschmeißen und PB integrieren
    # evtl kein Steamzwang
    # kostenloser DLC für PC
    Wenn sich da weltweit wirklich viele formieren, ist das mit Sicherheit in Bobbys Geldbeutel zu spüren und mit etwas Glück geben sie nach. Ein Versuch wäre es wert. Denn nur kritisieren und den Müll dann trotzdem kaufen, kanns einfach nicht sein. SO ändert sich nie was.
    Hier auf der Infobase sind doch sicher viele Clanspieler unterwegs. Sobald ein Clan da mitmacht, kann er befreundete Clans überzeugen usw usw.
    Die Infobase kümmert sich darum, möglichst viele Community/Gameseiten zum Mitmachen zu bewegen und wenn das ganze erstmal ein gewisses Ausmaß erreicht hat, berichten auch alle großen Gaming-Magazine darüber, was zu noch mehr Resonanz führt.
    modmywhat.com zb ruft schon zum zum Widerruf der Vorbestellungen auf.
    Online-Petitionen sind ziemlich nutzlos, zumal da meistens keiner Bock hat, sich mit Realnamen bzw sich überhaupt einzutragen. Außerdem interessiert das die Herren bei Antivision rechtherzlich wenig.
    Daher sollte man sowas unterlassen.
    Wir regen uns alle seit WaW tierisch auf, wie die Serie – die WIR zu dem gemacht haben, was sie heute ist – immer mehr zum Moorhuhn zwischendurch verkommt und das auf unsere Interessen einfach immer wieder aufs Neue geschissen wird. Schon zu MW2 wäre der Punkt dagewesen, um sich endlich mal zu positionieren und nicht nur zu kritisieren. Zieht man sowas groß genug auf und findet genügend Unterstützer, so wäre das mal ein Zeichen, was auch die Entwickler & der Publisher zu spüren bekommen.
    Wenn sich dann nichts ändert – Pech gehabt. Dann sollen sie den Mist halt an ihre Kiddiezielgruppe verscherbeln und denen ordentlich die Kohle aus der Tasche ziehen. Wir suchen uns neue Games.

  18. crap
    wach auf mw2 worde auch Boykottiert und was ist alle die mit gemacht haben, haben es sich eh gekauft also bringt es nichts
    ich kauf mir definitv kein cod titel COD WAW war das letzte was ich mir gekauft habe.

  19. Ich hab von einem MW2 Boykott ehrlich gesagt nichts mitbekommen.
    Da haben nur alle geschimpft und geschimpft und sichs am Ende doch gekauft.
    Die Frage ist, was hat man durch einen Boykott zu verlieren? Man kann eigentlich nur gewinnen.
    Im schlimmsten Fall ändert sich nichts. Einen letzte Versuch wäre es wert.
    Es ist(war) meine absolute Lieblingsserie und ich seh es nicht ein, mich von denen so verarschen zu lassen.

  20. Und worüber wollt ihr euch jetzt beschweren?
    Über das monopol bei Serveranbietern? Vielleicht.
    Über dedizierte Server? Es wird welche geben, noch ist nichts näheres bekannt
    Über das ähnliches Spielprinzip? Hätte es für MW2 dedizierte Server gegeben, wäre es ein gutes Spiel gewesen
    Über "Kaufbare" Waffen per Ingame Währung? "Gute Spieler werden bevorzugt?"
    Das gabs so in jedem Spiel. Ob ich jetzt andere Waffen + Gadgets durch mehr Punkte dann Skill oder mehr Geld dank Skill bekomme macht keinen Unterschied.
    Über die geschlossene Beta?
    Hahahahahaha Ernsthaft? Seit der Mist angefangen hat, wurde solche Spiele eher schlechter als besser.
    Siehe BFBC2, Gameplay -> Müll
    Siehe APB, Gameplay -> Müll
    Siehe MoH -> gleich wie BFBC2
    Ich bin gegen Hype aber auch gegen solche Dünnpfiff posts. der Post oben ist ausgeglichen, es wird auf bisher bekannte Features positiv und negativ reagiert. Jedes Spiel hat seine Schwächen, das war so, das ist so und das wird wohl immer so bleiben.
    SCNR

  21. tza es giebt halt wenige die wie ich seit cod 5 nichts mehr kaufen, das letzte war bfbc2 was ich seit über 3 monaten nicht mehr spiele.
    irgendwann kommt der knall und sie werden wieder betteln nach ner guten community von der sie ja fast alles geklaut und ihre ach so neuen games eingebaut haben.
    aber ohne modtools kommt da ja nix mehr neues.
    denke mal wenn die cod serie am ende ist griegen wir die Community die serverfiles modtools usw..
    um den schaden zu reparieren ( wirt aber nicht zugegeben )
    mal schauen was respann dazu sagt und was da kommt.

  22. Wäre schon ne interessante Sache, die aber leider nie in die Tat umgesetzt werden kann.
    Auch ich war einer der bei MW2 "gemeckert" hat, sich aber letztendlich das Spiel doch gekauft hat. Der Grund ganz einfach "abwarten + kaufen + kommentieren", ja ich habe diesen Fehler gemacht. Aber diesmal bestimmt nicht!
    Aber es ist schon eine gute Masche was die da gerade abziehen. Ich denke einfach mal nen bisschen weiter. Wie auch schon auf der Infobase geschrieben, erst wird mit virtuellem Geld bezahlt danach mit echten Geld, wenn nicht bei diesem Titel dann beim nächsten. Wir kommen der Sache mit monatlichen Gebühren immer näher. Es gibt derzeit einen Serveranbieter der Server vermieten darf, der richtige Weg um monatliche Gebühren auf den weg zu bringen. So was ist gut möglich, wenn es nur einen Anbieter gibt.
    Möglich das ich mich Irre aber ich glaube die Reise wird dorthin gehen. Mit BO kann nun gut getestet werden, wie weit die Akzeptanz geht.

  23. @Fraggla
    Habe ich doch groß und breit geschrieben.
    Aber um mal zu deinen Punkten zu kommen:
    Zu den Servern wurde seitens der Entwickler alles gesagt – so wie es jetzt bekannt wurde, wird es auch defintiv kommen. Über irgendein Spielprinzip hat hier niemand ein Wort verloren.
    Das IngameCashSystem führt unausweichlich zu Micropayments, das wurde nun schon mehrfach geschrieben.
    Inwiefern es Spieler bevorzugt oder benachteiligt sei mal dahingestellt.
    Eine Beta WÄRE, wenn der Publisher/Entwickler auf die Community hören würde, nichtmal nötig.
    Wenn man aber zumindest etwas auf uns hört, dann hätte eine Beta den Vorteil, dass man zumindest die gröbsten Sachen vor Release noch ausbügeln kann, wenn genug Feedback kommt.
    KA wie alt du bist, aber es war früher nicht die Regel, dass Spiele als unfertiger Softwareschrott released wurden und die Kunden nach Strich und Faden verarscht wurden.

  24. Hi muss jetzt mal wat zu Mister Lopez und Perfy sagen.
    Also ihr zwei last die Leute doch heulen die haben auch nen Grund.
    Die meisten die hier heulen sind schon wat älter und haben denke ich viel Spaß mit Mohaa,cod1 usw gehabt.
    Dat waren noch geikle Zeiten (event. seit ihr ja noch nicht so alt oder seit nicht seit Mohaa mit Herzblut dabei)
    also spart euch euer dummes gelaber (sry dat muste mal sein)
    Die Ifobase macht das schon richtig hier uns alte Hasen vor son Dreck wie MW2 und Cod:Bo zu warnen.
    Und dafür danke ich euch.
    Und zu Cpt.Howdy welche anderen neuen Shooter meinst du bitte ???ich kenn kein guten neuen Shooter ,vieleicht ist der ja auch an mir vorbei gegangen 😉
    gruß
    Mr.$kiBa

  25. @TukHe!N
    Na wäre es dann nicht der perfekte Zeitpunkt, denen zu zeigen, dass die Akzeptanz stark gegen Null tendiert und sie sich diese Ideen sonstwo hinschieben können?
    Den Fehler "Abwarten -> Kaufen -> Kommentieren/Ärgen" haben bei MW2 sicher sehr Viele gemacht und werden es dieses Mal hoffentlich nicht wieder tun. Wäre demnach eine gute Grundlage für einen groß angelegten Boykott.
    So viele Clans/Hardcoregamer/eSportler sind von der jetzigen Lage doch so angepisst, das die Resonanz zu so einem Boykott dieses Mal sicher nicht zu verachten wäre.

  26. bOn3d@ddy
    na die es sich nicht gekauft haben brauchen sich auch nicht angesprochen fühlen ^^
    crap
    wie viele clans da draußen gibt es noch, wie viele 0815 spieler gibs , also sind die chancen ein boykott zu gewinnen gleich 0.
    Ich bin Gamer der alten schule noch, wie viele andere hier auch sprich medal of honor.
    Fraggla
    Es geht um die Clan tauglichkeit und das Esport fler was seit mw2 nicht mehr da ist.
    Es geht darum das Spieler für mappacks 15€ hin blättern sollen
    es geht darum das keine dedis in wirglichkeit nur für ausgesuchte provider sind
    Es geht darum das sich Call of Duty immer mehr in ein Kindergarten Spiel verwandelt
    Es geht darum das IW AV Treyarsch uns das geld aus den hosentaschen nimmt egal wie [dafür gibt es leider immer welche die dafür bereit sind zu zahlen]
    Viele punkte mehr

  27. @crap
    Ingame Cash führt zu Micro Payment: Solange das für die Casuals gilt, die nicht die Zeit investieren können/oder wollen um ihr Waffenarsenal zu füllen. Von mir aus, das ist mittlerweile üblich und wird wohl leider kaum mehr vermeidbar sein.
    Zu den Betas:
    Was bringt dir eine offene Beta, in der die Spieler
    a) Kaum eine Rückmeldung geben und
    b) Wenn sie eine Rückmeldung geben sich das eher auf "mimimi warum sind die Server down" beschränken.
    Klar dass da die hausinterne Beta vorgezogen wird. Aber gab es jemals eine offene Beta eines CoD Spiels?
    Deine Aussage: KA wie alt du bist, aber es war früher nicht die Regel, dass Spiele als unfertiger Softwareschrott released wurden und die Kunden nach Strich und Faden verarscht wurden.
    Alt genug um die modernen PC-Spiele sowie alte Klassiker zu kennen.
    Frühe Spiele mit Bugs:
    Gothic. Bugfest. nuff said
    MoHaa von der Community geliebt, Fehlerfrei? Weit gefehlt: Headbouncing. Gut war nur, wer sich neben der Bewegung auch aufs Leaninghämmern konzentrieren konnte.
    Mapglitches: Es ist/war immer eher eine Ausnahme, wenn es eine Map gab wo man sich nicht durch Texturen in die Unterwelt glitchen konnte. Das wurde nie gefixt.
    HL² Der Speedrun hats bewiesen, auch hier ist glitching möglich
    Jedi Knight I kann ich nicht im Multiplayer beurteilen, SP -> stellenweise Bugs
    JK II totale imbalance mit den Forces, Movementbugs noch und nöcher
    BF 2: Du willst nicht wirklich, dass ich die Fehler von BF2 alle aufzähle.
    BFBC2: Gameplay wie schon geschrieben = müll, Balancing = nicht vorhanden.
    Support für die Community? Dice: " Wer ist die Community? Die die meinen wir bringen neue Maps raus? lol"
    uvm.
    jaja früher war alles besser. Die Software wuchs auf Bäumen und wir mussten sie nur pflücken um spaß mit ihr zu haben.
    Achja und eine nicht virenverseuchte Quelle für Patches haben wir gebraucht.
    Nen No-CD Crack um das lästige CD Wechseln zu beseitigen.
    Und gegen all diese Punkte spricht nur eins: "ABER ABER ABER ABER LAAAAAAAAAN!"
    21tes Jahrunder, jeder hat Internet zu haben. Kein Internet: Beweg dein Arsch und geh arbeiten, damit du dir Internet leisten kannst.
    Btw: Hat jemand zufälligerweise einen Link, indem die Ausfallzeiten von Steam ersichtlich sind?
    Meinem Gefühl nach müssen die auf ner AS/400[i5{whatever}] laufen, so gering sind die Ausfallzeiten.

  28. Genau das ist der Punkt es gibt kaum noch Clans. Wenn ich an die gute alte MOHAA/COD1 Zeit zurückdenke, was hatten wir nen Spaß. Aber seid MW2 existiert unser Clan fast gar nicht mehr.

  29. @Fraggla
    Also wenn ich an unsere kleinen Clan-Lan-Partys denke geht mir immer noch das Herz auf, da kann das Internet noch so schnell und Toll sein.

  30. @TukHein
    Was spricht dann dagegen auf der Lan nen UMTS adapter o.Ä zu haben um sich dann darüber bei Steam oder Blizzard einzu"wählen" um dann zu zocken?
    Kann die Entwickler z.T verstehen, wenn mein Job als Entwickler in der Games Branche wäre, hätte ich auch keinen Bock auf
    "5000-0000-0000-5068" wers kennt weiß was ich meine.

  31. @S.R.A.Dexter
    Also da ich immernoch hin und wieder CoD4 spiele, würde ich fast mal behaupten, dass es schon noch einiges an Clans gibt. Auf MW2 umsteigen ging ja nicht, daher hängen viele noch bei CoD4 oder auch WaW.
    Ich denke halt, dass genügend negative Presse auch den ein oder anderen Casualgamer abschrecken wird.
    Nur für die negative Presse muss man halt erstmal sorgen und das geht nicht Boykott & Co.
    @Fraggla
    Ja und wo führt das Micropayment und das Servermonopol hin?
    Richtig, zu Gebühren um überhaupt online spielen zu dürfen.
    Dazu darfst du dann auch noch tief in die Tasche greifen, um dir 3 lausige Maps per DLC zu gönnen und generell hast du KEINEN Gegenwert für die Onlinegebühr.
    Das ist der Tod des Onlinegamings, wie wir es kennen.
    Und komm mir jetzt bloß nicht mit "aber auf der Konsole ist das schon lange so"…
    Wer Shooter auf ner Konsole spielt, hat eh Mitleid verdient.
    Ich habe auch nie behauptet, dass Software (Games) früher perfekt waren.
    Aber du wirst mir sicher zustimmen, dass im Vergelich zu früher, heutige Games einfach unfertig und lieblos hingeklatscht wirken. Bestes Beispiel ist wohl Mafia 2. 8 Jahre Entwicklungszeit und was ist draus geworden? Ein absolut unfertiges, bösartig beschnittes Spiel, mit ner sinnlosen Handlung und nem lächerlichen Ende, welches man in 8-9h auf Hard durchgespielt hat – ohne zu rushen. Ja sry, aber das ist einfach nur peinlich, wenn man es mit dem ersten Teil vergleicht.
    Sieh dir den Sprung von CoD4 zu MW2 an. MW2 war ein überladenes buntes Moorhuhn für Zwischendurch.
    Vom bescheuerten SP mal ganz zu schweigen.
    Klar waren die Games früher nicht perfekt, aber sie hatten in der Regel mehr Tiefgang, eine längere Spieldauer (den CoD SP mal außen vor gelassen – das war schon immer kurz), waren auf PC optimiert (nicht wie der heutige Konsolenportmüll), hatten richtige Dedis, fast immer irgendwelche ModTools und wurden nicht schon im Folgejahr von einem noch überladeneren Vollpreisnachfolger mit absolut gleicher Technik wieder abgelöst.
    Glitchen ist in jedem Spiel möglich, DAS war schon immer so, müsste aber nicht imemr so bleiben.
    Einfach mal auf die Community hören, die Glitches sammeln und fixen -> alle freuen sich.
    Fakt ist, nur weil es aktuell nicht gearde gut ums Gaming bestellt ist und jeder Publisher denkt, er könnte machen was er will, heißt das nicht, dass es so bleiben muss.

  32. crap
    ah cod4 wird nicht mehr supportet und es sind noch genügend bugs imgame, waw brauchen wir gar nicht erst reden.
    Clans ? die ältesten haben dicht gemacht, habe meine auch dicht gemacht, uns gab es aber schon seit medal of honor bzw die hinterher zu mir kamen, jetzt vor gut 3 monaten hab ich mein clan dicht gemacht da mir ein bc2 server zu teuer war und cod4 langsam aber sicher anfängt zu stauben.
    bevor Fraggla was dazu schreibt
    Ja ich Arbeite ja ich kanns mir leisten hatte root, nur ich sehe es nicht ein, ein teuer gekauftes spiel für 50 bis 60€ weiter hin 5 bis 15€ an mappacks,waffen etz aus zu geben.
    Die letzte hoffnung war halt nur noch Medal of Honor was aber auch sehr schnell in die luft ging wegen Dedis nur für Provider.
    Allgemein zu spielen bereich egoshooter
    Ich finde sie werden immer kürzer mw2 in 4 stunden dürch etz
    Es wird leider nur noch die reinen Fun zocker angesprochen und so gut wie kein clan support mehr gegeben
    Ich persönlich finde es traurig, das allegemein vieles kaputt gemacht wird…

  33. Das ist richtig, S.R.A.Dexter…
    Meinste daher nicht auch, dass es ziemlich viele Leute geben müsste, welche mal Bock auf einen neuen anständigen (und auch eSporttauglichen) CoD-Titel hätten? Also ich kenne genug…

  34. crap verstehste nicht wir sind zu wenige um gegen die ganzen 0815 spieler an zu kommen, es kann auch sein das IW/AV und ARSCH sagen wir prodozieren nur noch für Xbox360 und PS3
    daher halte ich es für sinnlos einen büykott zu starten, es gab sogar ein büykott für assassins creed 2 für den pc und es hat nichts gebracht obwohl genügend stimmen da waren.
    es bringt nur was wenn es wirglich niemand kauft so das sie ganz gewaltig ein büsen haben [so könnte man was erreichen aber sonst not chance]

  35. Du musst doch nur den Casualgamern suggerieren, dass auch sie Abgezockt und verarscht werden – wenn das genügend raffen -> Ziel erreicht.
    Dafür muss man es aber erstmal mit einer groß angelegten Aktion in die Gamingmagazine bzw Newsseiten schaffen. Wenn man immer nur denkt, man kann nichts ausrichten und man kann nicht genügend Leute mobilisieren, dann hat man doch von Anfang an schon verloren und sollte sich aber auch jegliche Kritik an Games verkneifen, da man es ja schulterzuckend zulässt. Mit einer erfolgreichen Aktion würde man ja nicht nur bei AV ein Zeichen setzen, sondern auch bei anderen Publishern.

  36. crap
    stimmt wenn die großen seiten [wie schleichwerbung gamestar etz mit machen könnte es klappen, aber solange die auch noch für positive werbung geld bekommen ist die welt heile.]
    Lese gamestar bericht
    http://www.gamestar.de/spiele/call-of-duty-black-
    dort wird zum beispiel einige sachen verschwigen, die die infobase wieder rum veröffentlich hat.
    Jetzt meine frage an dich, glaubst du ehr kleineren Com seiten oder Magazin größen wie Gamestar.
    Das ist der spring Punkt, alleine die comments sind total für das game

  37. So um euch jetzt mal nahe zu legen warum ich euch nicht verstehe.
    Ich bin erst in der Call of duty reihe seit MW2 dabei, habe allso nie cod1 2 oder 3 gespielt kan allso nichts dazu sagen.Was ich aber weiß is das ich anfangs MW2 bezaubern fand war hallt neu vorher nur so GTA iV und sowas gespielt.Was ich vollkommen verstehe ihr habt recht (die machen in gewisser hinsicht schon mit jedem scheiß kohle)Habe mir das spiel auch 2 mal gekauft einmal gebannt und da musste hallt en 2ter her, habe mir das game nicht nochmal gekauft weil es doch so toll is ,sondern einfahc nur weil ich in einem Clan bin der AKTIV ist und ich nunmal en Stamm Mitglied bin Und das wird auch so bei Black Ops sein. Was euren Streik da betrifft, Wäre dabei Allso mein ganzer CLAN wen mal jemand sowas starten würde vorraus gesetzt.

  38. ich bin dafür, dass wir alle wieder cod1/2 und die UO-server hochfahren 🙂 …rifeln hat immer spass gemacht.
    da weiss man wenigstens was man hat!……….und evtl bekommen die Är…e da oben mit, welche games gespielt werden wollen 😉

  39. warum auch nicht?
    Jetzt mal rein logisch gesehen:
    Du bist Entwickler und bringst PC-Games raus.
    Dann siehst du wie die Konkurrenz mit der Konsole viel mehr Geld verdient.
    Also bringst du auch deine Spiele auf dem Konsolenmarkt raus.
    Gleichzeitig hast du das Problem mit den Raubkopierern.
    Wers nicht wusste, der Code den ich oben hingeschrieben habe, ist der universal Code für Mohaa.
    Da hättest du doch auch kein Bock drauf, oder?
    Nachdem jeder Kopierschutz knackbar ist, steigst du auf den DLC Zug um.
    Du veröffentlichst deine Spiele nurnoch in Teilen und merkst, dass du mit dem Hauptpreis des Spiels garnicht mehr runter gehen musst. Warum solltest du das also noch machen? Wäre betriebswirtschaftlich total dämlich.
    Ich widersprech euch bei dem DLC ja überhaupt nicht. Das ist Müll und soll uns das Geld aus der Tasche ziehen. Es wird aber niemand was dagegen tun können.
    Und der ach so heilige Messias "Blizzard" mit seinem PC-Exclusiven Starcraft 2 verarscht die Kunden noch viel mehr. Man drittelt ein Spiel, welches im Prinzip nur ein Brush up des ersten Teils ist (Multiplayer) und verlangt dafür 3x Geld. Und das beste ist: Die Idioten kaufens auch noch.
    Was wird Blizzard also daran hindern das bei Diablo III nicht genauso zu machen?
    Aber zum MW2 Thema:
    Ich habe 637h MW2 gespielt. Für das Hauptspiel habe ich 30€ bezahlt und nochmal 15€ für das Mappack (von mir aus steinigt mich)
    Das Hauptspiel habe ich ~ 400h gespielt, das Mappack 237h
    Insgesammt habe ich also 45€ bezahlt.
    45€ / 637h = 0.071€ pro Stunde
    Wenn ich ins Kino gehe, zahle ich für 2h Unterhaltung im günstigsten Fall 5€
    5€ / 2h = 2.5€ pro Stunde
    Von mir aus zieht noch 37h ab in denen man sich über Cheater oder Lags aufregt. Den Rest der Zeit hatte ich Spaß und in Relation zu anderen Aktivitäten sogar sehr günstig.
    Und zum Mappack: Ja der Preis war hoch, aber für den Spaß den ich damit hatte wars mir das Wert. Das Hauptspiel war ausgelutscht und die neuen Maps in super Modi waren da einfach eine Investition, die meine ursprünglichen 30€ wieder aufgewertet haben.
    Letztlich ist es doch die Frage, die wir uns alle selbst stellen müssen vor dem Kauf:
    Was erwarte ich von dem Spiel?
    Erwarte ich E-Sport pur, Mod Support, anderes Gedöns?
    Oder, wie ich, will ich einfach nur mit meinen Kumpels spaß beim Zocken haben.
    Achtung, nur weil ich kein ESL, CB, hastenicht gesehen Spieler bin, bin ich noch lange nicht Casual.
    Meine Anforderungen an ein Spiel:
    Balance im Spiel, (z.B Kein CG Dauerspam wie in BFBC2
    Gut designte Levels,
    Abwechslungsreiches Gameplay,
    Spaß (Begriff variiert)
    Und da die Trailer von CoD nach Spaß aussehen und die angekündigten Features Deckunsgleich mit meinen Anforderungen sind , stehen die Chancen nicht schlecht, dass ich es mir kaufen werde (Ihr dürft jetzt wieder mit Steinen werfen)

  40. Ich finde wenn die Entwickler uns schon verarschen dann sinnvoll, cod uo mit der Grafik von cod4 oder das neue moh. Also ein Remake. Kostet bestimmt nicht viel in der Entwicklung, wird aber 100% ein Kassenschlager und jeder ist zufrieden 🙂
    Aber es gibt evt. ab Feb. 2011 ein Spiel das MoH oder CoD das Wasser reichen kann.
    >>> Homefront <<<
    E3 2010 Stage Demo: Homefront
    http://www.youtube.com/watch?v=wVB2Tto9RW8
    Homefront – E3 2010-Trailer: Korea greift die USA an
    http://www.gamestar.de/index.cfm?pid=1589&pk=
    Das könnte ein packender Egoshooter werden der wieder mehr auf Geschichte, herzklopfen und Emotionen setzt.

  41. Was höre ich da UO ein glockenschlag in meinen Ohren. Flux mal schnell meinen UO Server hochgefahren
    85.114.141.89:28960
    Sollte es noch Probleme geben mit dem Server bitte kurze Nachricht an mich, bin noch beim Renovieren und konnte ihn selber noch nicht testen.
    Back to Topic: Ich möchte nicht viele Worte verlieren, nur das ich zu den Freunden die ich über das Hobby Call of Duty gefunden und schätzen gelernt habe auch nach CoD noch guten Kontakt haben möchte ^^

  42. also wieder nur bullshit …..@tchibo, macht den laden für CoD zu es reicht nun wirklich.
    jeder weitere beitrag ist werbung für diese drecksamis und deren verkacktes CoD:BO…

  43. hoffentlich wird das was mit coduo, freu mich riesig,
    das spiel macht einfach nur spaß!
    hoffentlich&sup2; wird auch ein German Front mod server on gehen, ich will ma sehen wie die amis kucken wenn se nen tiger oder nen hetzer vor der nase stehen habn 😉
    VlG VatteR
    PS: besucht doch mal falls ihr v1.4 habt den smoking-access server mit bas-mode!

  44. Öhm…das Spiel stürzt mit meiner alten cfg ab :/
    Kann mir mal wer kurz erklären, wie ich dem Spiel klarmache, dass die Auflösung 1650×1080 ist?!
    Selbst wenn ich eine Costum Auflösung in die cfg schreibe, erkennt das Spiel sie nicht.
    Es geht um UO…

  45. @ Crap, schreib die Frage bitte ins Forum, werde mich nacher damit Beschäftigen, bitte schreib aber mehr Daten dazu 😉 Welches BS zB. Nur wie gesagt, ich Renoviere gerade und bin noch dabei alle Heizkörper aufzuhängen.

  46. da glaubt man das treyarch mitwirkt und er auf unserer Seite sei aber weit gefehlt!!!
    Könne mich langsam mal kreuzweise am A…. l….
    Machen die ganze Community kaputt im PC Bereich! Was soll das?
    Sollens ihren BC2 Abklatsch doch selber spielen!
    Keine Dedi für eigene Server beim eigenen Provider wird wohl für sehr viele Clans dann heissen, ade Black-Ops Multiplayer!
    Da wollens was reissen mit der CoD-Serie nach dem Reinfall vom MW2 und nun sowas.
    Verstehe wer kann und will, ich nicht!

  47. Erstmal Danke für das großartige Feedback!
    Zum einen – ich weiß leider nimmer wer dies geschrieben hat:
    "Also was an Waffen und Model indivisualisierung schlecht sein soll, kann ich nicht verstehen."
    Aber dazu kurz dies: Das wird in der Zusammenfassung nicht als Kritikpunkt betrachtet. Es sind zwar einige Sachen dabei, die für den eSport oder für das ambitioniertere Zocken überflüssig oder gar störend sein können, aber grundsätzlich ist diese Individualisierungsgeschichte nicht schlecht.
    Kritisieren wollen wir im Wesentlichen, dass es ein In-Game Cashsystem gibt, praktisch der Probelauf für zukünftige Micropayments. Das zerstört einfach das gesamte Flair von Call of Duty seit (!) CoD4, da man nichts mehr "freispielen" muss, sondern einfach nur noch ein paar Abschüsse tätigen muss und dann gleich sofort die favorisierte Waffe kaufen kann. Und, ist dieser Test erfolgreich (wovon schlicht und ergreifend auszugehen ist), wird Activision nicht davor zurückschrecken echtes Geld zum Freischalten von Ingame-Features zu verlangen. Selbstredend (!) trotz Erwerb des Vollpreisspiels von 50 bis 70 Euro.
    Das ist das, was wirklich stinkt. Und selbstredend stinkt das Gameservermonopol. Ich hätte nichts dagegen, wenn man sich die Gameserverfiles kaufen müsste und dann frei einsetzen kann, wenn es denn sein muss dass Activision an den Gameservern mitverdienen will – aber dass es gar keine Public-Files gibt ist nicht wesentlich besser als ein schlecht funktionierendes P2P-System.
    Boykott?
    Gerne. wären wir dabei, wenns jemand organisiert. Wenn ich da allerdings an MW2 denke, was ziemlich unorganisiert begann und auch recht schnell verpuffte, sehe ich da kaum Chance, dass das jemans wieder so ernst genommen werden wird, wie es beispielsweise beim offenen Brief an Activision bei Call of Duty 2 der Fall war. Die Zeiten sind – so traurig es uns macht – vorbei.
    Dann eines noch zu "Macht doch endlich den Laden dicht – CoD lohnt sich nicht!": Die Verlockung ist da, das Problem ist nur, dass lediglich Activision Deutschland (denen man KEINE ! Vorwürfe machen kann) dies mitbekommt und bedauern wird – der US-Base von Activision ist das jedoch sowasvonegal.
    Es käme einfach einem Beugen gegen einen Industrieriesen gleich. Und wer mich kennt, der weiß, dass ich mich niemandem einfach so geschlagen gebe.
    Von daher gehts hier weiter. Und zwar so, wie bisher: Missstände aufdecken, Kritik üben, neue CoD-Releases testen und analysieren und eben zeigen, dass der Fisch alles andre als frisch ist. Und – janz wischtisch! – die Rundschau im Gamesmarkt, abchecken was geht, was gut ist, was man mal testen kann.

  48. Boykott *GRINS* da hat Tchibo recht die zeit ist vorbei und auch die Top leute fehlen. Will nicht auf mich ansprechen aber an unsern alten guten Yoda !
    Damals oh je wie sich das anhört . Aber Damals waren wir eben ein top eingespieltes team und die Com hat voll hinteruns gestanden. Denke das geht heute leider nicht mehr.
    Aber man sollte alles versuchen.
    Nur wer will das machen ???
    Gruß an alle alte freunde.

  49. Keine Dedi für eigene Server beim eigenen Provider wird wohl für sehr viele Clans dann heissen, ade Black-Ops Multiplayer!
    Die komplett freie Auswahl hattest du bei BF2 und BFBC2 auch nicht. Da hats kein Mensch gejuckt.
    Insgesammt habe ich aber auch eher das Gefühl, dass man es euch nicht recht machen kann.
    Würde man wieder ein Level System mit dem ganzen Prestige Bullshit einbauen, würdet ihr euch über n 1 zu 1 Remake beschweren, ändert man dann etwas drann, kritisiert ihr da wieder.
    Würden alle Waffen freigeschaltet sein, wäre das auch nicht ok.
    Und bzgl. Waffe auswählen die man will und man hat sie sofort.
    Na und?
    War in BF2 nicht anders. Das Spiel wurde und wird trotzdem ewig gespielt.
    Bzgl. einfach dicht machen:
    Genau, einfach sämmtliche Diskussionen sofort ersticken, Kopf -> Sand und gut ist.
    Die Einstellung funktioniert ja bekanntlich in Deutschland am besten /ironie off

  50. @Fraggla
    Es ist sogar hochgradig leicht die "Hardcoregamer" zufrieden zu stellen. Nur hört da oben schlichtweg keiner zu, die nutzen die Dollarzeichen als Ohrenstöpsel.
    Es ist supereinfach:
    – vollständige, voll funktionsfähige Map & Mod-Tools inkl. Support bei Anfragen aus der Mapping/Modding-Szene bei Bugs (ohne abgehobenes Getue gewisser Personen)
    – dedizierte Server, deren Serverfiles für Linux und Windows PUBLIC verfügbar sind
    – SCHNELLE Behebung von Fehlern im Spiel
    Ganz wichtig: Public Beta. Klar, viele User werden nur sagen "Bäh, server diwn wuääh" oder mosern "hier isn bug, scheiss game" – das sind eben die Vollhonks, die nicht raffen was eine BETA ist. Bei MoH jedoch gab es viel ehrliches und gutes Feedback, vieles davon fand dann auch den Weg in den MP.
    Das wäre das absolute Minimum, was zwingend nötig wäre via Mods das Game eSport-tauglich zu bekommen. Bestenfalls jedoch setzt Activision endlich mal Leute ein, die was von eSport verstehen und wissen, was gebraucht wird. Denn dann gäbs nirgends Probleme. Für den Casualbereich könnse tun und machen, was se wollen – aber zur Zeit wird der eSportsektor ausgesperrt – und das ist fatal und falsch. Eine billigere Werbemethode als den eSport gibts für ein Game doch gar nicht.
    Speziell für Communitysites wäre noch nennenswert:
    – DIREKTER Kontakt zu den Entwicklern um schnell und direkt Feedback aus der Community weiter zu leiten, wenigstens für Comsites, die länger am Markt sind
    Des is immer noch weit weg von optimal, aber es ist in etwa das, was man denke ich durchaus erwarten darf. Casual und Hardcore lassen sich prima vereinen, denn programmiertechnisch ist praktisch alles machbar.

  51. "…was man denke ich durchaus erwarten darf. Casual und Hardcore lassen sich prima vereinen, denn programmiertechnisch ist praktisch alles machbar."
    Erwarten darf? Du kaufst dir Nutzungsrechte für Software und erwartest, dass auf deine Wünsche eingegangen wird?
    Wieviel % der Spieler sind denn solche Hardcore Spieler?
    Dedicated Server files + Mod tools. Klar und danach doch bitte noch die Source Codes, damit das gleiche passiert wie bei CoD 4 = cracked server, die so dreißt sind, dass sies auch gleich in den Servernamen schreiben.
    Das Problem ist, dass nach jahrelangem Missbrauch mit Software die Entwickler nun wohl die Möglichkeit gefunden haben, den Raubkopierern das Leben schwer zu machen. Das damit auch gleich die Kostenschraube nach oben gedreht werden kann, ist im Prinzip nur Gerecht, für all das Geld, welches in der Vergangenheit nicht gezahlt wurde.
    Nochmal: Außer WoW kenne ich kein Spiel, welches einen signifikaten Vorteil von Open Betas hatte.
    EA zieht jetzt einen Vorteil draus, weil sie einen wirtschaftlichen Vorteil wittern können und das ganze mit "limited" Editions den ganzen Idioten unterjubelt.
    eSport bringt kaum Vorteil. Ist ne einfache Kosten-Nutzen Rechnung. X Spieler kaufen das Spiel nicht ohne Mod Tools. Mod Tools entwickeln kostet 5 Mann Tage à y Geld. Summe Geld > Gewinn durch Spieler X = Keine Mod Tools.
    Wacht doch mal auf. Spieleentwickler sind nicht dafür da, dass ihr fröhlich freundlich durchs Leben hüpfen könnt. Sie sind dafür da, dass ihr Geld ausgebt. Da sind eure Wünsche eher terziär in der Prioritätenliste. Wichtig ist etwas für die breite Masse zu entwickeln, welches dann durch DLCs und Addons und den ganzen Schmuh erweitert werden kann und dann irgendwann könnt ihr die "Hardcore" Gamer sorgen los werden.
    Das ist schließlich kein C64 mehr, wo "Geeks für Geeks" entwickelt haben.

  52. "Dedicated Server files + Mod tools. Klar und danach doch bitte noch die Source Codes, damit das gleiche passiert wie bei CoD 4 = cracked server, die so dreißt sind, dass sies auch gleich in den Servernamen schreiben."
    Dagegen hätte Activision vorgehen können. Denn ohne cracked Server wären cracked Games nutzlos. Btw: Auch MW2 wird genug gecrackt genutzt – das sind alles Scheinausreden. Gerade bei der Xbox kamen LANGE (!) vor Release des Games illegale Versionen raus. Die Xboxversion ist die bis heute am meisten raubkopierte MW2 Version.
    Games müssen mit Liebe entwickelt werden, dann ist der Absatz automatisch da. EA ist damals mit der Geld-geht-über-alles-Methode heftigst auf die Schnauze gefallen, seitdem binden sie die Com mehr ein und akzeptiert das Feedback.
    Was spricht dagegen?

  53. "Games müssen mit Liebe entwickelt werden, dann ist der Absatz automatisch da. EA ist damals mit der Geld-geht-über-alles-Methode heftigst auf die Schnauze gefallen, seitdem binden sie die Com mehr ein und akzeptiert das Feedback."
    Was haben denn nun bitte Mod Tools mit Liebe zu tun?
    Ich würde in meinem Auto auch gerne elektrische Scheibenheber haben. Aber obwohl mein Auto mit Liebe hergestellt wurde, wurde es ohne elektrische Scheibenheber gebaut.
    Wo hört EA denn bitte auf die Com?
    Wenn sie zu Sims 3-7 das 200ste "Addon" auf den Markt bringen? Gabs eigentlich Sims x Ab zum Mars schon?
    Mehr Maps für BFBC2. EA + Dice = xte Variante von einer bereits bekannten Map. Wahnsinn.
    Modtools für BFBC2: Nö.
    Modtools für MoH -> Gleiche Engine: Nö.
    Gleiche Engine + Ähnliche Popups in MoH mit dem Unterschied, dass die Map nicht zerstörbar ist.
    http://www.youtube.com/watch?v=NGk-nTyj-rs
    Weltklasse.

  54. @Fraggla stell dich vor nem spiegel, da du dich ja sehr gern selber reden hörst 🙂
    so dann erstmal huhu [DoW]Pit-Bull
    schön das es dich noch giebt 🙂
    müssten uns ja mal auf nen uo server treffen ( haben auch noch 2 laufen )
    und alle oldies ne runde zusammen zocken .-)

  55. @Fraggla
    Des hat sehr viel auch mit den Mod-Tools zu tun. Zur Liebe zum Game gehört auch dazu andre dran zu beteiligen, mitzuwirken, Ideen aufzunehmen, Ideen auszutauschen. Das fehlt aktuell VÖLLIG.
    Einmal völlig abgesehen davon, dass es hier NUR um CoD geht und andere Beispiele eigentlich nichts zu suchen haben (denn es is klar, dass andre Games ebenso wenig perfekt sind), will ich mal auf deinen Post eingehen…
    EA fängt damit an mehr mit der Com zu arbeiten. Das ist Fakt. Lies dir bitte den Gamescom-Bericht im Artikelbereich durch. EA/DICE haben bei Battlefield sicherlich Mist gemacht. Das liegt aber auch daran, dass da nicht viel Spiel für Kreativität ist. Battlefieldler sind genauso wie CoDler: Nimm ihnen das gewohnte Spielprinzip, und sie laufen sturm. Nicht umsonst spielen sich alle CoD-Teile relativ ähnlich – wobei man sagen muss, dass es ab CoD2 ein immer schnelleres Gameplay wurde. Aber das Feeling selbst ist gleichgeblieben.
    Bei MoH aber hören die Jungs definitiv auf das Feedback aus der Community. Von daher kannst du mir niemals irgendwas andres einreden, den Versuch kannste an sonstwem tätigen, aber nicht bei mir. Ich war in LA, nicht du 😉
    Wenn die Spieler von Sims ein Addon fordern – warum nicht, was spricht dagegen? Da gibt es wenigstens Addons, die nicht gleich versuchen die komplette Plattform upzugraden. Da wird alle paar Jahre ein neues Sims mit verbesserter Grafik gebracht. Ein solches System wünschten mer uns für CoD.

  56. @Fraggla
    Cracked Server sind ja mal so garkein Argument gegen public Serverfiles.
    Bei MW2 gabs garkeine Server und dennoch ist es möglich ohne Steam und IWNet online zu spielen…und das sogar wesentlich komfortabler als beim Original.
    Zumal, was soll der Vergelich mit Autos?
    Ich vergleiche auch nicht Ikea Möbel mit Konsolen…
    Btw könntest du dir ohne Probleme elektrische Scheibenheber nachrüsten, nur mal so.
    Und wer sagt hier, dass er es toll findet, dass es keine freien Server oder Modtools für BF und MoH gibt?
    Ich finds da ebenfalls kacke, aber da mir beide Spiele nicht gefallen, spar ich mir die Energie mich darüber aufzuregen.
    BTW hat EA nach der MoH Beta einige Veränderungen am Spiel vorgenommen, die von der Community gewünscht wurden…nur mal so. Natrülcih ist auch da einiges verbesserungswürdig was Support angeht.
    Ach und nur mal so am Rande…
    Ohne den LAN-Modus/cracked Server hätte ich CoD 1 und UO nie im MP testen können und hätte mir es auch nicht gekauft.
    Ohne cracked Server hätte ich CoD 4 nicht getestet und hätte es mir nicht gekauft.
    Ohne cracked Server/die Beta hätte ich WaW nicht testen können und hätte nicht gewusst, dass es mir nicht gefällt – hat mich von einem Fehlkauf abgehalten.

  57. Wer sich aktuell mit Moh beschäftigt, wird wissen das EA/DICE sehr wohl auf die Vorschläge aus der Com eingeht. Tja hier gab es ne Beta und Feedback.

  58. Heute Nachmittag Starten wir ca. 30 Gameserver auf unseren Roots mit Boykott Namen wer mit machen will xfire fliege8812 oder einfach Namen kopieren werden den servernamen und die server hier posten….

  59. Also ich weiß nicht was daran schlechte Nachrichten sein sollen? Dedizierte Server gibt es doch?? So wie das bei Battlefield mit den dedizierten sevrern ist ist das doch völlig in Ordnung…?! Also ich weiß nicht was hier wieder für ein Stress gemacht wird, aber ich denke dass das Spiel mit den dedizierten Servern erste Klasse wird. 🙂

  60. So, will nun auch mal etwas beitragen. Jetzt nicht direkt auf die News sondern eher zur Diskussion die hier gerade stattfindet. Werde einfach ein paar Punkte aufgreifen:
    Zu cracked Dedicated server bei cod spielen vor mw2:
    Bedingt durch die verwendete engine konnte man bereits vor Release genau sagen wie so ein "crack" aussehen muss.
    Wenn die Dateien für einen Dedicated Server für jeden zugänglich sind gibt es natürlich immer einen Weg diese zu cracken.
    Alternativen?
    P2P, kann genau so "gecrackt" werden, hier ist es einfach nur ein Listen Server. Eventuell muss das verwendete System nachgebaut werden. Dies nimmt etwas Zeit in Anspruch, ist aber auch möglich, wie die Erfahrung zeigt.
    Closed dedicated server files? Irgendwann kommen die Dateien an die Öffentlichkeit, sage jetzt einfach mal BC2.
    Die anderen Alternativen haben also nur den Vorteil das es länger dauert, und genau das ist der Punkt den Publisher erreichen wollen. Wenn es nicht gleich zu Release möglich ist illegal online zu spielen werden mehr Spiele verkauft. Sobald diese Systeme dann geknackt sind haben sie eigentlich nur noch Nachteile. Der Nachteil der mich immer noch am meisten stört: LAN gibts nicht mehr.
    Zum Nutzen von Beta Tests:
    TF2, hier gabs eine Beta. Soweit ich mich erinnere nur für Pre-order. Aber ja sie war definitiv sinnvoll. Das Spiel war zum Release einiges Bug freier und geforderte Änderungen wurden auch noch zeitnah umgesetzt. Für TF2 läuft übrigens dauerhaft eine closed Beta. Wer kommt an die ran? Die Entwickler selbst und, ja jetzt kommts, ausgewählte eSportler und Mitglieder der Community.
    Hat es einen nutzen? Ziemlich sicher.
    Css hat zZ auch eine Beta, diese kann optimal als "Versuchsobjekt" verwendet werden ob Änderungen bei der Community ankommen oder nicht (auch wenn es zu den letzten CSS updates ziemlich unterschiedliche Meinungen gibt).
    Zum Punkt auf Vorschläge der Community eingehen:
    Wie gerne hätte ich es einmal bei einem CoD Update etwas ähnliches steht wie:
    Community request: Added x
    Mapper request: Added z
    Competition request: Added y
    Ja, so etwas gibt es tatsächlich.
    Zu Mod-Tools:
    Mod-Tools haben nichts mit dem cracken eines Spiels zu tun, geschweige den mit der Veröffentlichung des Source Codes.
    Warum werden Mod-Tools dann nicht weiterhin dem Spiel beigelegt?
    Es ist Arbeit die Mod-Tools für eine Veröffentlichung "aufzubereiten". Also stellt sich die Frage, ob es rentabel ist und bei dem verwendeten System überhaupt möglich ist. Ohne öffentlich verfügbare Dedicated Server files macht das ganze keinen Sinn.
    Dann stellt sich auch noch die Frage:
    Will man dieses Spiel langfristig unterstützen oder soll bereits in einem Jahr der Nachfolger und dazwischen DLCs erscheinen?
    Bei ersterem sind Mod-Tools Pflicht. Durch immer neuen Content bleibt das Spiel interessant und lockt auch spätere noch Kunden an. Man kann sogar diesen Content der Community offiziell zum Spiel hinzufügen. Die Community freut sich das sie mitwirken dürfen. Der unwissende Spieler freut sich über neuen Content den ihm der Entwickler kostenlos zur Verfügung stellt. Dieser erzählt seinem Freund von dem tollen Spiel bei dem sogar des öfteren neuer Content hinzugefügt wird. Der Freund kauft sich das Spiel oder bekommt es vll. vom unwissenden Spieler geschenkt (Valve weiß warum sie Gifts bei Steam eingeführt haben), es freut sich also schließlich auch der Entwickler/Publisher. Um dies zu ermöglichen muss allerdings ein entsprechender Kontakt und "Pflege" der Community vorliegen.
    Will man allerdings schon nächstes Jahr einen Nachfolger veröffentlichen muss das Spiel uninteressant werden damit das neue Spiel gekauft wird. Was macht man also? Neuen Content blockieren.
    Es kommt also nicht drauf an ob der Entwickler/Publisher kundenfreundlich ist, schlussendlich wollen alle Geld verdienen. Es geht mehr darum für welchen Weg man sich entscheidet. Der Weg von Activision ist bekannt.
    Aber auch die "Wurzeln" der Entwickler spielen eine Rolle, hat man selbst mal Mods erstellt?
    Um hier mal ein Beispiel zu nennen: Tripwire Interactive
    Man merkt deutlich ihre Wurzeln, auch daran erkennbar das sie anderen Mod Projekten helfen das zu schaffen was sie geschafft haben.
    Und noch ein paar Worte zu Steam, wird ja oft als das Übel schlecht hin dargestellt:
    VAC: Es wird ja immer gesagt das VAC bei MW2 nichts bringen würde. Nur mal kürz überlegen, warum bringt es nichts, warum kann es so einfach deaktiviert werden?
    Ach ja wir haben ja keine Dedicated Server, können also nicht wählen ob man einen Server mit VAC oder ohne betritt. Stattdessen P2P, einer der Spieler ist gleichzeitig Server. Ob VAC aktiv ist oder nicht wird alleine vom Server entschieden. Sollte dieser Spieler VAC nun deaktivieren kann man natürlich munter lustig cheaten. Kann man bei MW2 sehen ob VAC so läuft wie es soll? Nein. Wird es irgendwie kontrolliert? Nein, hier müsste IWNet einspringen, tut es aber nicht.
    Steam bietet auch noch einen ganz anderen Vorteil:
    Veröffentlichung von Spielen ohne den altbekannten Publisher. Dies ermöglicht den Entwickler viel schneller auf die Bedürfnisse der Nutzer einzugehen. Beta Versionen sind ohne Probleme schnell realisierbar.
    Nachteil: Alles muss mit eigenem Kapital finanziert werden. Allerdings dafür auch niemanden der zum Tag x ein fertiges Spiel sehen will.
    Bestes Beispiel für so einen Erfolg ist natürlich Valve selbst. Auch wenn sie weiterhin den Retail Markt durch einen dritten (EA), der allerdings keinerlei Einfluss auf die Spiele hat und auch jeder Zeit gewechselt werden kann (EA hat bsp. noch keinen Vertrag für Portal 2), bedienen.
    Wurden dann doch paar Worte mehr. Das ganze bezieht sich übrigens rein auf PC Titel, bei Konsolen ist einiges anders.

  61. hehehe…………n1 🙂
    werde gleich mal die alten cod´s installen und dann mal die server suchen 😀
    ich muss dazu nur wieder unter xp spielen bzw. installieren, da bei mir cod1 unter win7 kaum spielbar ist.

  62. Hallo,
    wenn ich Infobase wäre würde ich keine News mehr für das Spiel machen und alles was mit CoD Bo zu tun hat Löschen und nie wieder ein Wort drüber verlieren!!! Ich kann nur Sagen das CoD Bo für mich momentan gestorben ist… Es heißt jetzt abwarten und Tee trinken bis Jason West und Vince Zampella ( Call of Duty Erschaffer ) ihr Spiel raus bringen und Call Of Duty Serie ungespitzt in den Boden rammen…
    Mit freundlichen Grüßen…

  63. Also was man hier alles lesen muss tut schon ziemlich weh…
    Worte wie "Verbrecherbande" und ähnlicher gesitiger "Dünnpfiff" (ich kopier das Wort mal so aus der seriösen News).
    Ich denke, alle diejenigen, die beim Gedanken an CoD:BO Bluthochdruck bekommen, sollten sich mal über einen Punkt klar werden: MW2 war ein riesen Erfolg! Nicht im eSport, vermutlich auch nicht bei den meisten Lesern hier. Aber ein riesen Erfolg in der breiten Masse. Dass eine Minderheit (Randgruppe wäre auch ein passender Begriff) das nicht mag, nunja, damit muss man immer rechnen. Und dieses Mal sind eben wir die Randgruppe. Mei.
    Ein Remake von CoD:UO wäre ein Kassenschlager, kann man hier auch irgendwo lesen.. Auch wenn ich nichts gegenteiliges Beweisen kann, glaube ich kaum, dass ein solches Spiel heute noch Chancen hätte auf dem Markt.
    Und um eins klar zu stellen: Ich wäre mir BO vermutlich selbst nicht kaufen, was aber nichts mit irgendwelchen Boykotten oder sinnfreien Hetzkampagnen zu tun hat, sondern einfach nur aus dem Grund, dass mir die Qualität der früheren Teile von TrayArch nicht gefallen hat.
    Ich kann nur eins nochmal wiederholen: Wir sind eine Randgruppe, eine unwesentliche Minderheit, deren Beachtung eine sinnfreie Investition wäre. Randgruppe aus zwei Gründen, in der Kombination tödlich: eSport und PC.
    Findet euch endlich damit ab. Denn es wird euch nichts anderes übrig bleiben.

  64. also was ist denn hier los ? ich bekomme eine verwarnung wegen einem 2deutigen satz um einen link zu finden ! und andere reden hier übers spiele hacken und setzen den ea alround code hier rein für alle ea games ^^ also meiner meinung nach free ban !! oder was ist das für ein forum ? wer crackt am besten oder was ?

  65. nach cod 2 war die cod reihe einfach nur noch fail. ab cod 4 wurde einfach der rückschlag aller waffen ausgeschaltet, so das aim überhaupt nicht mehr nötig war. die perks haben zusätzlich dazu beigetragen das man irgendwann einfach nur noch genervt ist.
    headshots gab es ab cod 4 auch nicht mehr wirklich, es sei denn man benutzt ein sniper, ansonsten braucht man in cod 4 beispielsweise immer mindestens 2 schuss in den kopf.
    ich würd mir einfach nur wünschen das nicht immer alle sofort auf den neuen zug aufspringen, nur weil der entwickler wieder einmal das blaue vom himmel verspricht. cod1 und cod 2 > alles.

  66. Ich konnte hier bisher zu 99% nur rauslesen, dass alle das neue MoH nicht gerade prall finden.
    Da wurde lediglich die Tatsache gelobt, dass es eine Beta gab und das Feedback daraus umgesetzt wurde.
    PeJpepiG:
    Ich geb dir in fast allen Punkten recht…
    Aber VAC ist und bleibt scheiße, wenn es sich nicht um Valvegames handelt.
    Bei anderen Spielen wird es einfach grottenschlecht integriert.
    Und im Fall von CoD sollen sie lieber das einsetzen, womit sie jahrelange Erfahrung haben – PB.
    Und du hast das beste Beispiel gebracht, wenn es um hervoragenden Support bei einem Onlineshooter geht: TF2! Das Game war/ist günstig zu haben, hatte eine Beta, es wird auf die Community gehört, es kommt öfters mal kostenloser Content und und und…
    Valve scheint durch TF2 ja nicht gerade tief in den roten Zahlen zu stecken, also muss das Modell ja funktionieren. Das kann daher auch jeder anderer Publisher, wenn er will.
    DAS ist der richtige Weg, gegen Raubkopien vorzugehen – traurig das es nur so wenig Publisher/Entwickler verstehen.
    @*IcE-MaN*
    Wir reden hier nur über cracked Server – Vor- und Nachteile dieser. Ist nicht verboten, oder?
    Und den uralten EA Universalcode…sry, glaube das ist keinem neu und nutzt heutzutage eh keinem mehr was.

  67. @crap: Zu PB vs. VAC: Es ist im Grunde irgendwie klar warum VAC bei Valve's Spielen einiges besser funktioniert, sie haben es ja immerhin selbst entwickelt und können es daher auch bestmöglich integrieren (wie gut VAC bei den Tripwire Interactive Spielen funktioniert weiß ich leider nicht). Manche werden sicherlich VAC auch als nicht komplettes AC Tool bezeichnen. Bsp. gibt es sv_pure bei der source engine nicht umsonst.
    Aber zurück zu VAC vs. PB: Wie hätte IW PB in MW2 umsetzen sollen? PB wird wie VAC auch durch den Server erzwungen. Bei P2P könnte man also auch einfach PB deaktivieren wenn man gerade Host ist und die Mitspieler würden es nicht mal merken. Außer natürlich es wird durch einen externen zentralen Server geregelt. Das würde allerdings bei VAC auch gehen.
    P2P eignet sich einfach nicht wenn es um AC Tools geht. AC Tools funktionieren eigentlich nur wenn sich der Kern des ganzen Systems auf einem Server läuft auf den keine Cheater Zugriff haben. Daher kommt P2P für mich nur bei Spielen in Frage bei denen ich ausschließlich mit meinen Freunden spiele, bsp. Coop.
    Wie viel Geld Valve tatsächlich mit TF2 macht weiß außer Valve selbst wohl niemand. Daher kann man auch schlecht sagen wie gut dieses Modell funktioniert.
    Aber schlecht geht es Valve sicher nicht, sonst hätte es Aktionen wie ein kostenloses Portal oder TF2 für 2€ sicher nicht gegeben. Aber ob das an den Einnahmen von TF2 bzw. bei Portal als Präsentation der source engine auf dem Mac am Verkauf von Lizenzen für ihre engine oder doch an den Einnahmen durch Steam liegt, kann ich nicht beantworten (Ich schätze dir wird es hier nicht anders gehen). Valve ist immerhin einer der größten Publisher (wenn man den Online Vertrieb so nennen darf) und macht dadurch sehr gutes Geld, ich vermute daher einfach mal das aus finanzieller Sicht die Spieleentwickler Sparte von Valve eher nebensächlich ist.

  68. Meine Fresse über 100 Kommentare. Nicht schlecht! Ich möchte nur sagen, zu all den Spielen die noch kommen mögen:
    GAME "OVER AND OUT"!!
    Gruß Mofz/1

  69. @*IcE-MaN*: Habe deinen vorherigen Post bisher übersehen, aber nun auch etwas zu deinen beiden Posts:
    Es wurde hier soweit ich gelesen habe darüber diskutiert warum Entwickler bestimmte Entscheidungen treffen. Dabei geht es auch um die Dedicated Server files, hier wird oft das Argument der cracked Server aufgeführt. Nun wurde dieses Argument diskutiert. Inwiefern eine Diskussion darüber ob das "cracken" eines bestimmten Systems prinzipiell möglich ist oder nicht ist mir nicht erkenntlich.
    Dann ging es natürlich um Cheater, aber ist man nur weil man über die Tatsache wie viele Cheater es gibt, wie ein AC Tool prinzipiell funktioniert und wie gut gleich ein Ceater?
    Das Posten eines keys der es ermöglicht Spiele illegal zu spielen gehört hier natürlich nicht hin und sollte gelöscht werden und der User verwarnt werden.
    Und inwiefern ist ein Cheat illegal? Ja, man wird gebannt, aber ist es deshalb illegal?
    Wenns tatsächlich illegal ist werde ich ab Montag damit beginnen Cheater bei der Staatsanwaltschaft zu melden.
    Und was meinst du mit hack?
    PS: Keine Angst ich bin selbst kein…eh nein warte ich habe damals bei AoE2 in der Kampagne gecheatet.
    Aber nein ernsthaft: Hier bin ich wohl eindeutig deiner Meinung: Im Multiplayer haben Cheater nichts verloren, außer natürlich sie bleiben unter sich auf einem extra Server und markieren diesen auch so. Da können sie dann machen was sie wollen, interessiert mich nicht.

  70. @PeJpepiG
    Prinzipiel hast du recht, aber wen sie dan einen hack servver machen und sich so zugang zu punkten (wie jez im fall von COD BlackOps)verschaffen und so waffen freischallten die die normal nicht haben können.

  71. @Mister Lopez: Dein Satz endet irgendwie in der Mitte. Vervollständige ihn bitte, bislang ergibt er keinen wirklich Sinn.
    Und verwende nicht das Wort hack, ein hack kann vieles sein.

  72. Der Satz war auch nicht besser oda ?
    Will damit sagen waffen werden ja in Black Ops mit Punkten freigeschalltet.
    Auf server wie diese Modding server kan man sich ja Ränge rauf Cheaten.
    Und so sich waffen mit den dort bekommen Punkten Erwerben.

  73. @Mister Lopez: Glaub ich weiß jetzt was du meinst. Deine Antwort bezieht sich auf meine Aussage mir wäre es egal wenn Cheater sich auf einem Server treffen solange sie diesen entsprechend markieren?
    Ok, also ja natürlich könnten sie dadurch Waffen freischalten, wenn es den ein ranked Server wäre. Nur wie gesagt auf Servern mit Markierung (bei älteren CoDs wäre dies ein deaktiviertes PB), der damit kein ranked Server mehr wäre und damit auch keine Freischaltungen erlaubt.

  74. Entschuldigung fand nicht das richtige wort.
    Allso ich will mich hier jetzt nicht shclecht machen, Cheate bei COD MW2 auch per GSC Scripting und MW2 Liberation. Zwar nicht in Public Games aber unter freunden Stelle ich en Privat Match Online. Das geht Mega mässig einfach mit ein bischen erfahrung, und grade weil ich weiß wie einfach das geht mache ich mit um Black Ops meine gedanken habe angst das das so einfach dort auch wieder sein wird.

  75. @Mister Lopez: Kann dich beruhigen. Sollte nicht so einfach gehen, für die Vergabe der Punkte/Erfahrung sollte der Server verantwortlich sein (so läufts bei allen zZ verfügbaren ähnlichen Systemen). Wird am Server was modifiziert (was vom Entwickler erlaubt ist) wird er zu einem un-ranked server und vergibt keine Punkte/Erfahrung mehr. Da man an die Files nicht rankommt ist ein modifizierter ranked server nicht möglich.
    Kann jeden mal passieren das man das richtige Wort nicht findet bzw. etwas gerade nicht so ausdrücken kann wie man gerne möchte, kein Problem.

  76. @ PeJpepiG
    Vielen dank für dein Verständnis, scheinst mir sehr sehr sympatich zu sein 😀
    Gut ich verlasse mich da mal auf dich , was mir grade einfällt sind das ja bei MW2 keine Dedicated Server Daher hast du vollkommen recht

  77. Mister Lopez sagt: Erwähnte es ja schonmal bin in einem CLAN, da gehört es eben zu mit zu ziehen
    hast du keine eigene meinung??? war bis cod4 auch noch in nem clan ,und seit die fast alle nur noch MW2 gespielt haben hab ich ihn verlassen ,muss ja nicht alles mitmachen was mir nicht gefällt.
    versteh die nicht leute die zu allem ja und armen sagen.(aber vermutlich sind das eh die leute die erst ab MW2 dabei sind und auf die hätte man(n) auch verzichten können 😉

  78. @ $kiBaDee
    da muss ich dir zwar rechtgeben , trotzdem will zb ich ( vllt auch andere ) dass spiel anspielen .
    und einfach mal testen , ich fände eine kleine mutiplayer demo einfach spitze um bisschen dass spiel anzuschauen und dann erst entscheiden zu können , aber man muss ja immer die katze im sack kaufen und dann scheiße wars dass spiel gefällt einem nichtmal hm.
    auf jedenfall sollte man sich dass spiel erst einmal anschauen und nicht kaufen weil es clanmates wollen 😀
    -> Ich bekomme es geschenkt also macht es mir sowiso nichts aus aber bis jetzt fand ich noch kein cod einen fehlkauf . So gut wie jdes Spiel macht nach einer zeit keinne spaß mehr . COD:WAW weil einem diese 2. weltkriegs scheiße irg wann mal aufn zeiger geht , mw2 weils einfach viel zu viele hacker gibt , und mann nichtmal entscheiden darf welche map man spielt ( nichtmal nach 30 € für die mappacks )

    Aber Fazit ist jedes cod hat mir bisslang mindestens 1 Monat Spaßgemacht 😛
    nun komm ich auch mal zum ende 😀
    cu

  79. Moin @ all !!!
    Möchte gern auch mal mein Senf dazugeben .
    Ich Spiele seid Couter Strike 1.6 ( CSS , COD 4 , COD 5 , MOH sowie COD 6 ) was mich in dieser Zeit am meisten genervt hat sind nicht etwa die Cheater sondern die alles geliebten Camper .
    – Cheater = ist zwar nervig aber juckt mich weniger denn entweder sie werden gekickt gebannt oder ich suche mir nen anderen Server zum Zocken !!!
    -Camper = sind in meinen Augen viel nerviger da man sich kaum bis gar nicht Schützen kann .
    Beispiel ; Bei Couter Strike – Source hat man die Möglichkeit über ein Addon das auf der Stelle hocken zeitlich zu begrenzen was beim Taktischen warten ( unabdingbar in manchen Spiel Situationen ist ) nicht weiter Stört doch
    den Camper der mehr wie zum Beispiel 20 sec. auf der gleichen stelle hockt ein *Blauer Kreis und Piepton entlarvt * was den Spielspaß wieder in eine ordentliche ebene hebt , nur leider fehlt so was in den ganzen COD reihen an jeder Stelle .
    Fazit ; Cheater sind furchtbar aber Camper sind in meine Augen das schlimmere Übel !!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.