CoD: Modern Warfare 2 – Mit veranwortlich für Terroranschlag?


Am Montag sprengte sich ein Selbstmordattentäter auf dem Flughafen Domodedowo im Süden Moskaus in die Luft und riss mindestens 35 Menschen mit in den Tod. Während der russische Ministerpräsident Medwedjew die Sicherheitsbehörden wegen zu lascher Sicherheitskontrollen kritisiert, behauptet der russische Fernsehsender „Russia Today“, dass die Mission „No Russian“ aus Modern Warfare 2 ein Auslöser des Anschlags gewesen sein könnte.

Etwas ähnliches erleben wir hier in Deutschland immer dann, wenn es einen Amoklauf an einer Schule gegeben hat. Schon bereits nach wenigen Stunden kann man irgendwo in der Berichterstattung lesen, dass daran „nur die Videospiele Schuld seien“.
Daran versucht sich jetzt auch der Fernsehsender und lässt dabei (angebliche?) Experten zu Wort kommen.


Walid Phares, Direktor des „Future Terrorism Project“ der „Foundation for Defense of Democracies“ wird mit den Worten zitiert

„Auf jeden Fall ist es sehr Mühsam Spiel und Realität zu betrachten. Was wir wissen müssen ist, ob Terroristen oder Extremisten diese Videos, DVDs oder Spiele Hilfestellungen bei der Ausarbeitung ihrer Pläne sind.“

Medienkritiker Danny Schechter ist der Meinung, dass sich Realität und Unterhaltung gegenseitig beeinflussen.

„Dies ist die Art und Weise wie Unterhaltung die Realität spiegelt und die Realität die Unterhaltung spiegelt. Und es gibt Menschen, die von all dem beeinflusst werden, auch wenn die Hersteller grundsätzlich verneinen auf irgendjemanden Einfluss zu haben.“

Ob Schechter diese Aussage auch wirklich gegenüber dem Sender zu der aktuellen Situation gegeben hat, oder ob sie nicht aus einem Bericht oder einem seiner Bücher entnommen wurde, lässt sich dem Bericht nicht entnehmen. Sie scheint aber – angesichts des Hintergrunds – aus dem Kontext gerissen.
Dennoch ist auch Walid Phares der Meinung, dass Videospiele einigen Gruppen durchaus hilfreich sind.

Ich denke dass die, die bereits radikalisiert sind – in diesem Fall Dschihadisten, Al-Qaeda oder andere Gruppen – sich diese Spiele anschauen und dann sagen ‚Die helfen uns beim Training‘!“.

Quelle: Russia Today

Weitere Beiträge
Call of Duty: 2021 – Neue Infos zu Vanguard?