Activision verklagt Warzone-Cheat-Anbieter EngineOwning

Activision hat eine Klage gegen einen der beliebtesten Warzone-Cheat-Anbieter eingereicht.

Source: CharlieIntel

Activision Publishing hat eine Klage gegen einen der grössten Anbieter von Warzone-Cheats, EngineOwning, eingereicht.

In der Klage, welche von den Anwälten von Activision im Bundesstaat Kalifornien eingereicht wurde, heisst es, dass EngineOwning das geistige Eigentum des Publishers durch die Verwendung illegaler Cheats in seinen Spielen beschädigt hat.

In der Anklageschrift wird als vorläufige Erklärung Folgendes erwähnt:

Source: CharlieIntel

Mit dieser Klage versucht Activision, das rechtswidrige Verhalten einer Organisation zu stoppen,
dem rechtswidrigen Verhalten einer Organisation Einhalt zu gebieten, die mit Gewinn zahlreiche bösartige Softwareprodukte vertreibt und verkauft, die es Mitgliedern der Öffentlichkeit ermöglichen sollen, unfaire Wettbewerbsvorteile in den COD-Spielen zu erlangen (d.h. zu betrügen). Diese fortlaufenden Aktivitäten schaden Activisions Spielen, seinem gesamten Geschäft und der
Erfahrung der COD-Spielergemeinschaft.

EngineOwning ist momentan der grösste Cheat-Anbieter für Call of Duty, der immer wieder versucht, die Anti-Cheat-Massnahmen von Activision zu umgehen.

Die Klage wurde am 4. Januar eingereicht und fordert EngineOwning dazu auf, die Cheats einzustellen und für jeden Gesetzesverstoss die maximale Geldstrafe zu zahlen.

Die Anwälte erklären dass „die Beklagten bei der Erstellung, Vermarktung, dem Verkauf, der Wartung und dem Vertrieb der Cheating-Software zahlreiche ungesetzliche Handlungen nach Recht der Vereinigten Staaten und Kaliforniens begangen haben.“

Seit Dezember ist Activision bestrebt, Hacker in Call of Duty mit der Einführung von RICOCHET zu stoppen, einschliesslich eines Kernel-Level-Treibers für Warzone.

Noch ist nicht klar, was EngineOwning nach dieser Klage zu tun gedenkt. In der Klage wird erwähnt, dass die Firma EngineOwning von einer Einzelperson in Deutschland und anderen Standorten betrieben wird.

Activision fordert das Gericht auf, das Fehlverhalten der Beklagten zu stoppen, und macht Anspruch auf Schadensersatz, Unterlassungsansprüchen und andere Massnahmen.

Modern Warzone erwähnte, dass Activision 2500 $ für jeden Verstoss gegen das Gesetz fordert und erwähnen zudem, Beweise dafür zu haben, dass EO versucht hat, Cheat für Overwatch zu erstellen.

EngineOwning hat die Unterlassungserklärungen von Activision ignoriert

NYSL Mavriq postete auf Twitter:

Ein interessanter Leckerbissen aus der Klageeinreichung.

Dies deckt sich mit einem früheren deutschen Nachrichtenartikel (2. Bild), der besagt, dass EO die Unterlassungserklärungen von Activision ignoriert hat.

Komplette Anklageschrift ist im Netz!

ModernWarzone hat einen Tweet abgesetzt, in welchem die gesamte Anklageschrift zu lesen ist.

Chatverläufe wurden ebenfalls veröffentlicht!

KRNG ProReborn teilte Bilder aus dem öffentlichen Telegramchat von EngineOwning.

Es wird gespottet!

Auf Twitter postet der User NYSL Mavriq ein Meme und macht sich so über EngineOwning lustig!

Für diesen Tweet erhält er viel Zustimmung. ModernWarzone reagierte auf den Tweet mit „GOAT“!

Ein weiterer User hat EngineOwning auf Twitter markiert und lediglich erwähnt, dass sie dies eventuell benötigen würden.

Hat sich der Hauptverantwortliche selbst ausgeliefert?

In einem Kommentar auf Twitter erwähnte Kang, dass sich der Valentin Rick selbst ausgeliefert hatte.

EngineOwning publizierte am 3. Januar ein Update zu den Cheats für Warzone

Just einen Tag vor der Anklage durch Activision hat EngineOwning auf dem Twitterkanal folgendes Update gepostet:

Liebe Mitglieder,

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass EngineOwning für Call of Duty: Warzone aktualisiert wurde und wieder einsatzbereit ist. Die Ausfallzeit wurde kompensiert und 7 Bonustage wurden hinzugefügt.

Viel Spass beim Cheaten!
Vanguard wird sehr bald folgen.

Vor nur 9 Stunden hat EngineOwning erneut einen Tweet abgesetzt, in welchem sie erwähnen, dass die Cheats ein Update erhalten haben und die Performance verbessert wurde und einige Fehler behoben wurden.

Modern Warzone hatte eindeutige Worte zu diesem Tweet und erhielt merklich Anerkennung dafür!

Auf der Homepage von EngineOwning sind die Cheats nach wie vor zu Kaufen. Vanguard ist momentan deaktiviert, da hier, wie im oberen Tweet erwähnt, ein Update folgen wird um diesen erneut zum Laufen zu bringen.

Wir wollen eure Meinung dazu hören:

Wie findet Ihr das vorgehen von Activision? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: CharlieIntel