Erste Informationen zur Gfinity 3 [#G3]

Alle guten Dinge sind drei – das dachten sich anscheinend auch die Veranstalter des Gfinity-Events in Großbritannien und kündigten vor einigen Wochen die dritte Ausgabe des internationalen Turniers an, ließen genauere Informationen dazu allerdings noch offen.
Bei der G1 wurden insgesamt $55.000 ausgeschüttet, wovon $30.000 an das Sieger-Team „compLexity Gaming“ aus Amerika gingen. Den mit $15.000 dotierten zweiten Platz belegte das europäische Team „TCM Gaming“. OpTic Gaming und Impact sicherten sich jeweils $5.000 für Platz 3 bzw. 4.
Parallel zu Call of Duty waren noch mehrere Pro-Teams des Spiels „League Of Legends“ vertreten, auch hier ging der Gewinner mit einer stolzen Summe von $30.000 nach Hause.
gf
Da das erste Event so erfolgreich war, erhöhte man für G2 auch prompt das Preisgeld auf $70.0000 und fokussierte sich nur auf Call of Duty. Allerdings gab es einige positive Unterschiede im Gegensatz zum ersten Event. Beispielsweise waren nun Zuschauer erlaubt, welche bei der G1 noch völlig fehlten. Die Anzahl der teilnehmenden Teams wurde von 10 auf 16 erhöht. Erstmalig wurde auch ein deutsches Team eingeladen, das inzwischen aufgelöste Team der Killerfish eSports. Diese scheiterten allerdings schon in der Gruppenphase – ihnen verübeln konnte man es jedoch nicht, denn sie landeten mit „compLexity Gaming“ (NA) und „Epsilon eSports“ (EU) in einer Gruppe, welche auch letztendlich das  Grand Final bestritten.
Gewinner war wieder einmal „compLexity Gaming“, die erneut ihre derzeitige Dominanz in Black Ops II unter Beweis stellten, bis auf eine Ausnahme (Platz 2) erreichte man in jedem Turnier den ersten Platz.
Hier die Platzierungen von Platz 1 – 8:

Platzierungen G2
Platzierungen G2

Wenn man die wichtigsten Antworten herausfiltert, kommen diese Antworten zum Vorschein:

  • G3 findet auf jeden Fall wieder in Großbritannien statt (genauer Standort folgt)
  • gespielt wird auf der XBOX One
  • das Turnier fällt auf das Wochenende vom 24. – 25. Mai 2014
  • Zuschauer sind wieder erlaubt (und ausdrücklich erwünscht)
  • Preise und Anzahl der verfügbaren Tickets werden noch bekanntgegeben

Auf die Kritik bzgl. der Zuschauerplätze eines Users, der bereits als Zuschauer bei der G2 dabei war, wurde folgendermaßen geantwortet:

Laut Wyatt habe man von der G2 gelernt und wird auf der G3 dafür sorgen, dass das Event für wirklich jeden Zuschauer ein unfassbar gutes und erinnerungswürdiges Event werden wird.
Man darf also auf weitere Meldungen zur Gfinity 3 gespannt sein und auf Twitter wird bereits wild spekuliert, welche Teams für das Event im Mai eingeladen werden. Es ist davon auszugehen, dass mit SK Gaming mindestens ein deutsches Team vertreten sein wird. Vielleicht können im Laufe der Qualifikationsliga für die World Championships ja noch einige andere Teams auf sich aufmerksam machen und auf eine Einladung zum Event hoffen. Da wären zum Beispiel „Uprising eSport“ oder auch „N7“ heiße Kandidaten.

Weitere Beiträge
Beta Datum von Modern Warfare geleaked