Call of Duty 2021 wird wohl unter dem Namen „WWII Vanguard“ entwickelt

Der diesjährige Ableger der CoD Reihe soll „WWII Vanguard“ heissen und spielt vorraussichtlich im zweiten Weltkrieg.

Diese Neuigkeiten gehen gerade durch die Sozialen Netzwerke und kommen ursprünglich von Modern Warzone.

Der Titel „WWII Vanguard“ könnte bis jetzt nur der Arbeitstitel sein und zu Release einen anderen Namen bekommen. Das Spiel kommt wie üblich im 4. Quartal 2021 heraus. Dieses Mal wird es von Sledgehammer Games entwickelt. Davor hat das Entwicklerstudio im Jahre 2017 „Call of Duty: WWII“ produziert, was damals sehr gut ankam.

Activision hat noch keine Informationen zu Entwickler oder Spiel bestätigt, jedoch sind die Hinweise und Leaks rund um das Entwicklerumfeld vielversprechend.

Diese besagen, dass Call of Duty: WWII Vanguard im zweiten Weltkrieg um 1950 an der europäischen Front spielt und somit die Geschichte aus dem letzten Ableger von Sledgehammer weiter fortsetzt. Dies könnte in einem alternativen Universum spielen, in dem der 2. Weltkrieg nicht im September 1945 beendet wurde. Es soll eine Guerilla-ähnliche Spielmechanik geben, die ein „Boots-On-The-Ground“ Setting hat.

Des Weiteren sind sich die Leaker sicher, dass auch der neue Teil in Warzone integriert wird, da Warzone stetig weiter entwickelt wird.

Wenn sich Activision an seinen Plan hält, wird Call of Duty 2021 ungefähr im August offiziell enthüllt. So hat der Publisher es die letzten Jahre gehalten.

Auch, wenn die betreffenden Stellen in der Vergangenheit meistens Leaks veröffentlicht hatten, die der Wahrheit entsprachen, sollten die Informationen mit Vorsicht genossen werden. Zudem können sich Dinge wie Spielmechaniken und einzelne Builds noch ändern.

Was haltet Ihr von einem neuen Teil im 2. Weltkrieg? Glaubt Ihr den Gerüchten? Lasst es uns wissen!

Quelle: CharlieIntel