Homefront – Bekommt 15er Freigabe vom BBFC


Unglaublich aber wahr: Auch in anderen Ländern gibt es Institutionen wie unsere USK (und FSK), die sich mit dem Freigabealter von Medien beschäftigen. Genau so eine Institution ist die BBFC – die British Board of Film Classfication – die sich, anders als der Name vermuten lässt, auch um die Freigabe von Videospielen kümmert.
Homefront wurde vor Kurzem zur Prüfung vorgelegt und schon nach wenigen Tagen ist das Ergebnis bekannt.

Angesichts der emotionalen Gewalt, die die Entwickler in dem Spiel darstellen wollen, ist das Ergebnis schon ein wenig überraschend.
Das BBFC kommt nach einer etwa dreiviertelstündigen Präsentation nämlich zu dem Schluss, dass das Spiel nicht geschnitten werden muss und eine Freigabe „ab 15“ bekommen kann.
Damit kann das Spiel in Großbritannien von jedem Jugendlichen ab 15 Jahre problemlos gekauft (und gemietet) werden.

Weitere Beiträge
Black Ops Cold War – Spieler wollen Änderung bei Mapauswahl