EA – Downloadspiele statt Boxed-Verkäufe?


Electronic Arts verkündete auf der Finanzsitzung 2011, dass der Publisher in naher Zukunft auf den Digitalen Vertrieb von Spielen umstellen werde. Im ersten Quartal dieses Jahres, konnte EA ein deutliches Wachstum für Download-Spiele verzeichnen.
EAs CEO, John Riccitiello, teilt auf der Finanzsitzung mit, dass man zukünftig seine Spiele digital vertreiben werde. Zitat des Firmenchefs:

Über die nächsten Jahre werden wir EA von einer ‚Boxed-Company‘ in eine voll integrierte digitale Unterhaltungsfirma verwandeln. Wir transformieren EA in eine Spiele-als-Dienstleistungs-Gesellschaft.

Wie lange EA für die Umstellung brauchen wird, ist derzeit noch unklar. Aber vielleicht sehen wir schon bald, mögliche EA-Spiele wie z. B. FIFA, Medal of Honor, oder Need for Speed als Eintrag in einer Liste eines Download-Programms von EA. VALVE (Steam Entwickler) vertreibt seine Spiele schon seit einigen Jahren, über die Hauseigene Online-Platform, mit Erfolg.
Am Ende der Finanzsitzung gab EA noch bekannt, das Sie ein sehr hohes digitales Wachstum feststellen konnten, im Gegensatz zum den normalen Boxed-Verkäufen. Jedoch bleibt es weiterhin unklar, ob EAs Jahresplanungen als direkte Folge dieses Trends verstanden werden können.
Quelle: PC Games

CyberGhost VPN