WERBUNG
Newstipp sendenHome » Allgemeine News » GCO – Leipzig schließt seine Publikums-Pforten

GCO – Leipzig schließt seine Publikums-Pforten

Total: 2 0 1 0 0 0 0 0 Die letzten Tage fungieren so langsam zu den Tagen des Abschied nehmens: Wir verabschiedeten Milliarden nach Griechenland, unsere Bundespräsidenten aus seinem Amt und unsere Serverfestplatte in das Datennirwana. Doch damit nicht genug, nun muss man als Gamer auch Abschied von einer Publikumsmesse in Leipzig nehmen: Die …

Die letzten Tage fungieren so langsam zu den Tagen des Abschied nehmens: Wir verabschiedeten Milliarden nach Griechenland, unsere Bundespräsidenten aus seinem Amt und unsere Serverfestplatte in das Datennirwana. Doch damit nicht genug, nun muss man als auch Abschied von einer Publikumsmesse in Leipzig nehmen: Die Games Convention Online fungiert dieses Jahr als reine Business-Veranstaltung.

WERBUNG

Der Grund liegt darin, dass sich nicht genügend Aussteller für den Publikumsbereich gemeldet haben, wodurch die Messeleitung die Qualität der Veranstaltung nicht mehr hinreichen gegeben sieht: „Damit wäre weder der Geschäftserfolg der zu garantieren noch das Interesse der Besucher zu befriedigen, die aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen mit hohen Erwartungen nach Leipzig reisen.“ teilte Strategy Director Silvana Kürschner mit.

Games Convention Online

Business Only

„Das ist eine bedauerliche, aber notwendige Entscheidung“
– Silvana Kürschner

Aber wenn man ehrlich ist, so ist dies keine überraschende Entscheidung. Im ersten Jahr der GC 2002 kamen 80.000 Besucher um auf 30.000 Quadratmetern 166 Aussteller zu bewundern – 2008, das letzte Jahr der Original Games Convention, kamen gar 203.000 Besucher und 547 Aussteller und tobten sich auf 115.000 Quadratmeter aus. Nachdem der Bundesverband Interaktiver Unterhaltungssoftware nach Köln abgewanderte ist, startet letztes Jahr die Games Convention Online – mit schwachen 43.000 Besuchern und 74 Ausstellern. Das mag daran liegen, dass der Onlinemarkt, allen voran mit stark expandiert, aber diese keine Marken mit Zugkraft entwickeln können. Für die meisten Besucher klingt es Reizvoller neue Spiele von EA zu bestaunen als von BigPoint, oder erste Einblicke in den neusten Teil von Call of Duty zu erhaschen, als in Kaos Online.

Allerdings ist die Marke GC noch nicht tot – einmal lebt die GCO noch als Business-Messe weiter, wo sie auch mehr Erfolg haben dürfte als in dem Publikumssektor. Andermal läuft die Games Convention Asia recht erfolgreich in Singapur, sie wird dieses Jahr sogar von vier auf fünf Tage erweitert. Zusätzlich wollten die Leipziger auch noch einen Vertreter in Nordamerika etablieren. Und wer weiß – vielleicht feiert sie auch in den nächsten Jahren in ihrer Heimatstadt wieder ein Comeback.

Quellen: Pressemitteilung, Wikipedia, Innovations-Report.de

Unterstütze die Call of Duty Infobase!

Der Betrieb unserer Seite, Lizenzen und diverse Features kosten uns jeden Monat einiges an Geld, das nicht allein durch Werbung zu decken ist. Wenn Du uns unterstützen möchtest, freuen wir uns über eine kleine Spende

Zur Spendenseite

Call of Duty Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Call of Duty Infobase WhatsApp Newsletter!

Weitere News

Über BluScr33n

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16