WERBUNG
Newstipp sendenHome » Allgemeine News » Portal 2 – Are you still there?

Portal 2 – Are you still there?

Total: 2 0 0 0 0 0 0 0 Update: WERBUNG Inzwischen ist noch eine weiter Erkenntnis bei uns eingeflogen: Portal 2 kriegt einen kooperativen Multiplayer verpasst, der für Mac, PC und PS3 plattformübergreifend sein wird. Sprich, es wird sich z.B. der PC-Veteran zusammen mit dem Playstation-Konsolero den Tests von GLaDOS gemeinsam stellen können. Original-Artikel: …

Update:

WERBUNG

Inzwischen ist noch eine weiter Erkenntnis bei uns eingeflogen: kriegt einen kooperativen Multiplayer verpasst, der für , und PS3 plattformübergreifend sein wird. Sprich, es wird sich z.B. der -Veteran zusammen mit dem Playstation-Konsolero den Tests von GLaDOS gemeinsam stellen können.

Original-Artikel:

The Cake is a Lie! Diese bitterböse Erkenntnis mussten wir im ersten Teil von machen, die uns obendrein auch noch intensive Gefechte mit GLaDOS bescherte. Über 3 Jahre später, irgendwann im Laufe des Jahres 2011, darf sich der Gamer erneut zum Kampfe gegen GLaDOS rüsten – und bis dahin gibt es neue Informationen über 2 zu bewundern, die, mit Verlaub, doch ziemlich imposant daherkommen.

Es ist eigentlich gar nicht so abwegig, Portal als die wohl größte Spielwiese im Videospielsektor anzusehen. Egal ob man einen Blick auf die fiktive Historie von Aperture Science oder die gespaltene Persönlichkeit von GLaDOS wirft, das Spiel brachte durchweg eine liebevolle und witzig gestaltete Story mit. Vielmehr konnten aber die inneren Werte damals begeistern, die geprägt waren von neuartigen Spielideen. Als letztes kann man noch den Umgang von Valve mit dem Spiel als besonders einzigartig hervorheben – wobei Umgang hier auch nicht das richtige Wort ist. Die Leute hinter Valve spielen mit den Eigenschaften von Portal, wodurch z.B. bei der Ankündigung von Portal 2 eine virtuelle Schnitzeljagd veranstaltet wird oder GLaDOS selbst ein Presseevent absagt. Es wird vor allem klar, dass hinter dem Spiel absolute Nerds sitzen, die offensichtlich ihre Arbeit lieben. Allein das macht schon Vorfreude auf Teil 2.

Vor 3 Tagen folgten auf der aktuellen E3 nun auch endlich einige Details zu dem kommenden Abenteuer. Auf dem Pressevent von Sony kam auch wieder GLaDOS zum Zuge, die Gabe Newell ankündigte. Dieser bedankte sich bei Sony, dass er an diesen Abend auftreten darf – und nicht von ihnen ins Gesicht geschlagen wird. Der Hintergrund dazu ist, dass Valve in Vergangenheit Sony unter anderem empfohlen hat, die komplett einzustampfen – sie sei schlicht weg schlecht konzipiert. Inzwischen scheint sich das Verhältnis aber wieder entspannt haben, mit Portal 2 soll auch mit den Weg auf die Konsole finden. Konkret wird man als PS3-Zocker bald auch in den Genuss von Auto-Updates, Matchmaking, Community-Features und der Cloud kommen. Doch zurück zu Gabe – denn der hatte noch einen ersten Trailer von Portal 2 im Gepäck:

Ob einen nun der Sound oder das Bild am besten gefällt – der Trailer macht definitiv Lust auf mehr – Besonders oder gerade weil im Endeffekt doch recht wenig zu sehen ist. Dieses Manko hat der Seattler Spielehersteller im Laufe der E3 auch noch beseitigt, wodurch wir für euch nun einige Gameplay-Trailer haben: (Bitte nicht wundern, der Trailer von dem Presseevent ist hier noch mal vorgeschalten)

Mit Hilfe dieses Videos kann man auch schon einiges zur Story sagen: Offensichtlich hat das Aperture Science Enrichment-Center lange Zeit brach gelegen, die alten Testkammern sind von Pflanzen überwuchert oder eingestürzt. Mit dem erneuten Erwachen von GLaDOS bringt sich auch das Enrichment-Center wieder in Schuss, die Wände häuten sich, die einzelnen Geräte kommen in Bewegung. Auch die Heldin des Spiels, Chell, wird wieder aktiv und begegnet auf dem Weg durch das zerstörte Center einer kleinen Kugel, die sie fortan im Spiel mit begleiten wird.

Bereits im Vorfeld hatte Valve angekündigt, das Spiel insgesamt vollwertiger zumachen. Dazu zählen einerseits Sachen wie ein eigener Soundtrack, aber auch viele neue Spielelemente oder eben das Einbinden von Charakteren. Die Kugel stellt einen ersten der neuen Charaktere dar und erobert eigentlich auch sofort das Herz eines jeden Gamers. Generell ist es erstaunlich, wie Valve es schafft Nicht-Menschlichen Objekten Mimik zu verschaffen – Hoffen wir, dass folgende Charaktere genau so einen so guten Eindruck hinterlassen.

Doch genug mit Liebeserklärung an einäugige Kugeln, werfen wir mal einen Blick auf die neuen Spielelemente:

Was unserer Meinung nach am besten ist? Dass mit dem Video noch nicht Schluss ist – Teil 2:

Wie man gesehen hat, wird es zu Haufen neue Spielelemente geben, mit dem der Spieler – im wahrsten Sinne des Wortes – spielen kann. Man kann schon den ersten Teil nicht als eintönig bezeichnen, aber diese neue Vielfalt dürfte den ganzen noch mal einen viel größeren Reiz verpassen. Besonders interessant wirken dabei die zwei verschiedenen Farben, die einen entweder hüpfen oder schneller werden lassen – aber auch die Geschichte dahinter ist interessant: Die Idee mit den Farben, die der Welt besondere Eigenschaften verleihen, stammt von einigen amerikanischen Studenten. Diese haben in ihrem Spiel „Tag – The Power of Paint“, was auch ihre Abschlussarbeit an dem College war, die Idee schon einmal umgesetzt. Valve wurde auf das Spiel aufmerksam und stellte die Studenten ohne Umschweife ein. Nun findet sich die Idee also im nächsten Teil von Portal wieder – gepaart mit vielen anderen neuen Möglichkeiten.

Ursprünglich sollte der Titel noch im Jahr 2010 erscheinen, wurde aber vor einigen Wochen auf 2011 verschoben. Einerseits ist zwar sicherlich bedauerlich, aber anderseits auch wieder eine Wohltat: In Zeiten wo Spiele aus Termindruck unfertig auf den Markt geworfen werden oder Communitybildung durch einen 1-Jahres-Zyklus quasi unterbunden wird, erscheint Valves „It’s done when it’s done“ Philosophie richtig vernünftig. Erscheinen wird der Titel komplett plattformübergreifend und komplett heißt auch komplett: Xbox 360, PS3, PC und auch der Mac kommen zum Zuge.

Was gibt es sonst noch zu sagen? Dem aufmerksamen Beobachter wird aufgefallen sein, dass Kritikpunkte hier im Moment nicht vorhanden sind. Dies liegt einmal daran, dass in der Einschätzung viel persönliches Empfinden herein fließt, aber auch, dass es bis jetzt noch nicht wirklich zu kritisieren gibt: Im Moment lässt Valve nur die Schokoladenseite von Portal 2 durchschimmern. Wie dem auch sein, wir denken Portal 2 hat das Potenzial der Spielehit 2011 zu werden – wir werden ein Auge drauf halten.

Unterstütze die Call of Duty Infobase!

Der Betrieb unserer Seite, Lizenzen und diverse Features kosten uns jeden Monat einiges an Geld, das nicht allein durch Werbung zu decken ist. Wenn Du uns unterstützen möchtest, freuen wir uns über eine kleine Spende

Zur Spendenseite

Call of Duty Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Call of Duty Infobase WhatsApp Newsletter!

Weitere News

Über BluScr33n

2 Kommentare

  1. Ick bin offen gestanden dermaßen scharf auf Portal 2, da is jede Verschiebung echt eine absolute Qual. Ja, GLaDOS versteht, wie man foltert.

    Portal 2 wird definitiv das Game 2011. Oder 2012…^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16