WERBUNG
Newstipp sendenHome » Allgemeine News » Studie – Cheaten wirkt wie ein Virus

Studie – Cheaten wirkt wie ein Virus

Total: 3 0 0 0 0 0 0 0Videospiele erobern nicht nur die Mitte der Gesellschaft im Sturm, sondern auch die Wissenschaft beginnt langsam damit – dank videospielender Studenten und Absolventen – das Thema zu entdecken und wissenschaftlich zu erarbeiten. Eine interessante Studie über Cheater wurde dabei vor kurzem an der University of South Florida …

Videospiele erobern nicht nur die Mitte der Gesellschaft im Sturm, sondern auch die Wissenschaft beginnt langsam damit – dank videospielender Studenten und Absolventen – das Thema zu entdecken und wissenschaftlich zu erarbeiten. Eine interessante über wurde dabei vor kurzem an der (USF) abgeschlossen und präsentiert. Die acht Autoren der Studie untersuchten Cheater in der Steam Community und kamen zu dem Ergebnis, dass Cheater innerhalb eines sozialen Spielenetzwerks wie ein Virus wirken können. Freunde von Cheatern sind nämlich anfälliger dafür selber zum Cheater zu werden, als Spieler ohne cheatende Freunde, was zu einer schleichenden Ausweitung von Cheatern führen kann.
Die Autoren stellten aber auch fest, dass Cheater innerhalb der Community gut integriert seien und eine kleine eigene homogene Gruppe bilden würden. Sie kommen aber auch zu dem Ergebnis, dass erkannte und gebrandmarkte Cheater die Privatsphäreneinstellungen ihrer Profile sehr scharf einstellen würden, damit andere Spieler möglichst wenig vom Profil sehen könnten. Zudem führt die Brandmarkung als Cheater zu einer gesellschaftlichen Ächtung. Cheater verlieren mit der Zeit mehr Freunde von ihrer Kontaktliste als normale Spieler.

Zuguterletzt konnte das Gerücht, dass einige Nationalitäten besonders viel würden nicht belegt werden. Viel mehr wird nach Analyse der 12 Millionen Datensätze deutlich, „dass die Verteilung von Cheatern keiner geografischen oder Bevölkerungsverteilung unterliegt.“

WERBUNG

Die Zusammenfassung der Studie kann hier heruntergeladen werden.

via GamePolitics.com

Unterstütze die Call of Duty Infobase!

Der Betrieb unserer Seite, Lizenzen und diverse Features kosten uns jeden Monat einiges an Geld, das nicht allein durch Werbung zu decken ist. Wenn Du uns unterstützen möchtest, freuen wir uns über eine kleine Spende

Zur Spendenseite

Call of Duty Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Call of Duty Infobase WhatsApp Newsletter!

Weitere News

Über Crusher

3 Kommentare

  1. Früher nannte man das „Mitläufer Syndrom“, heute ist es eine Studie, für die Geld verprasst wird. :(

  2. genau das hätte ich auch umsonst sagen können wenn die mich gefragt hätten ^^

    aber wenn die zu viel geld haben ich geb gerne meine konto daten für eine überweisung ^^

  3. Ich hasse die dreckigen Cheater Naps habe gestern mal wieder BC2 gezockt und musste feststellen soviele Cheater wie derzeit gab es noch nie und unternommen wird leider auch nix.Ich kaufe mir erst mal keine EA Games mehr ist wirklich ne Seuche .
    Ich würde auch bezahlen für eine anständige Software gegen Cheater .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16