Breach: Verschoben auf Januar

Lange gab es keine neuen Meldungen zum Spiel Breach, doch nun erreichte uns eine Pressemitteilung des Entwicklers Atomic Games: Die Veröffentlichung verschiebt sich auf Januar 2011, kommt dafür aber mit zusätzlichen Inhalten und gleichzeitig für PC und XBOX360 heraus.

Eigentlich sollte Breach bereits im Juni/Juli für die XBOX360 erscheinen und ca. 8 Wochen später für der PC-Gemeinde für Freudensprünge sorgen. Das Spiel war eigentlich schon fertig, jedoch verpasste man das kleine Zeitfenster mit Microsoft um das Spiel für Xbox Live Arcade bereit zu stellen.
Peter Tamte, Präsident von Atomic Games, zu der Situation:

Zum Glück waren da einige Features über die wir nachgedacht haben, diese ins Spiel zu integrieren und nun können wir genau dies machen.

Schon nach dem ersten Vorführungen von Breach haben einige Organisationen, die auch schon andere Atomic Training Systeme benutzen, Interesse an einer modifizierten Version von Breach angekündigt um diese für ihre Trainingszwecke zu verwenden.
Neben Action Games, wie der Close-Combat Serie, entwickeln Atomic Games Simulationen für das US Militär und Geheimdienste.

Ich habe schon immer gesagt das wir keine Simulationen für die Allgemeinheit machen, sowie wir keine Spiele für Regierungen herstellen. Jedoch konnten auch wir beobachten das es eine wachsende Gruppe an Spielern gibt, die solche Simulationen selber gerne testen würden. Deshalb werden wir neue Features wie z.B. einen Hardcore-Modus in Breach einfügen.

Auch wir hatten euch Breach in einem Preview vorgestellt, welche leider ebenfalls Opfer des Festplatten-Defekts wurde. Deshalb stellen wir  euch nochmal in einer kurzen Zusammenfassung vor.

Breach wird es nur in digitaler Form zum Kauf geben und wohl den Preis eines Arcade-Game erhalten, der derzeit bei 15€ liegt. Zudem ist es ein reiner Multiplayer-Shooter.
Die von Atomic Games programmierte Hydrogen Grafik-Engine mit ihrer raffinierten Physikberechnung erlaubt es den Spielern, mit Hilfe von Waffen und Sprengstoff, Gebäude zum Einsturz zu bringen, Gegner unter Geröllmassen zu begraben oder Brücken zu sprengen auf dem der Gegner sich bewegt.

Mit „Active Cover“ wird es möglich sein per Tastendruck Gegenstände als Deckung zu benutzen und aus dieser heraus den Gegner unter Beschuss zu nehmen. Natürlich nur solange die Deckung nicht zerstört wurde.

Weitere Features des Spiels im Überblick:

  • 4 Klassen(Rifleman, Sniper, Gunner und Support) + eine freischaltbare
  • 23 verschiedene, authentische Waffen die sich stark in ihren balistischen Eigenschaften unterscheiden
  • 8 unterschiedliche Waffenmodifikationen wie Zielfernrohre oder Schalldämpfer
  • Aufwerten der Klasse durch Experience Points
  • Freischaltung von besseren Waffen, hochwertigere Ausstattung und Perks
  • Gadgets und Deathstreaks werden enthalten sein
  • 3 Tag und 1 Nacht-Map zum Release
  • weitere Maps als kostenlose DLCs
  • verschiedene Gametypes(leider noch keine Details bekannt)
  • max. 16 Spieler

Die Spiele werden durch ein Matchmaking-System zu stande kommen. Zur Auswahl stehen „QuickMatch“ für ein schnelles Spiel und „Host/Join“ für private Sessions. Über dedicated Server wurde bisher kein Wort erwähnt von Seiten des Entwicklers.
Sobald es Neuigkeiten gibt oder wir einen genauen Release Termin für euch haben, werden wir natürlich darüber berichten.
Quelle: Eigene

Weitere Beiträge
Call of Duty: Black Ops Cold War – Vorschau auf Mid Season 3 Zombie Update