WERBUNG
Newstipp sendenHome » Homefront » Homefront: Neue Konkurrenz im Shooter-Genre?

Homefront: Neue Konkurrenz im Shooter-Genre?

Total: 0 0 0 0 0 0 0 0 Nach den ganzen Neuigkeiten zu Call of Duty und Medal of Honor wird es mal wieder Zeit über den Tellerand zu schauen, um zu sehen was die anderen Publisher und Entwicklerstudios so machen. Dieses mal sind wir bei THQ und dem dort internen Kaos Studios „zu …

Nach den ganzen Neuigkeiten zu Call of Duty und Medal of Honor wird es mal wieder Zeit über den Tellerand zu schauen, um zu sehen was die anderen Publisher und Entwicklerstudios so machen. Dieses mal sind wir bei und dem dort internen „zu Besuch“.

WERBUNG

Wir schreiben das Jahr 2027. Die Welt leidet unter einer mehr als zehnjährigen Energiekrise und die Wirtschaftssysteme sind zusammen gebrochen. Die einstige Supermacht USA wurde Ziel eines Angriffs der Großen Koreanischen Republik.
Die Story von stammt aus der Feder von John Milius, der sich mit Apocalypse Now und Die rote Flut bereits im Filmgeschäft einen Namen gemacht hat. Die Geschichte klingt sehr viel versprechend und sollten die Entwickler des Kaos Studio keine großen Fehler machen, erwartet dem potentiellen Kunden eine spannende Einzelspielerkampagne. In einem Background-Trailer wird die Geschichte bis zum Jahr 2027 erzählt.

Während sich das Kaos Studio um die beiden Konsolen kümmern, wurde die Entwicklung der PC Version in die Hände des kanadischen Studios Digital Extremes gelegt. Diese versprechen dem PC-Spieler von Homefront exklusive Features. Neben besserer Grafik, soll es auch dedizierte Server und Clansupport geben.

PC-Spieler werden die Möglichkeit erhalten, dedizierte Server aufzusetzen. Des Weiteren werden sie sich an zusätzlichen community-orientierten Features erfreuen können, unter anderem Clansupport. Wir sind der Meinung, dass PC-Spieler diese Features, die mehr und mehr zur Seltenheit werden, gutheißen werden.

So Frank de Lise, leitender Produzent bei Digital Extremes, gegenüber den Kollegen von IGN.

In der Einzelspielerkampagne übernehmt ihr die Rolle eines Infanteristen und kämpft, auch mit Hilfe von Luft- und Bodenfahrzeugen, gegen die feindliche Besatzungsmacht. Dabei macht die Drama-Engine, die auf der Unreal Engine 3 basiert, eine gute Figur und generiert Explosions- und Zerstörungsszenen dynamisch, die dem Spieler immer wieder ein Aha-Erlebnis abgewinnen soll.


Leider gibt es bisher keine konkreten Informationen zum Multiplayer und überhaupt sind bewegte Bilder zu Homefront Mangelware. Da das Spiel aber erst im ersten Quartal 2011 veröffentlicht wird, sollten wohl in nicht all zu ferner Zukunft weitere Informationen das Licht der Welt erblicken. Aber allein das Versprechen von Frank de Lise hat unsere Ohren gespitzt und wir hoffen das die versprochenen Features Einzug halten.

Die PR-Abteilung von THQ hat auf jeden Fall vor kurzem Sinn für Humor bewiesen, und an diversen Autos in der kölner Innenstadt eine Nachricht hinterlassen. „Dieses KFZ wurde laut § 267 KEVO von der Großen Koreanischen Republik beschlagnahmt. Sie werden dazu angehalten, unverzüglich eine schriftliche Stellungnahme zu der Sachlage abzugeben!“


Zum Schluss haben wir noch ein Video angehangen das ein Missions-Demo der Einzelspielerkampagne zeigt. David Votypka, Geschäftsführer der Kaos Studios, stellt dort im Interview mit Gamespot das Spiel vor.

Quelle: Home-Front.de

Unterstütze die Call of Duty Infobase!

Der Betrieb unserer Seite, Lizenzen und diverse Features kosten uns jeden Monat einiges an Geld, das nicht allein durch Werbung zu decken ist. Wenn Du uns unterstützen möchtest, freuen wir uns über eine kleine Spende

Zur Spendenseite

Call of Duty Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Call of Duty Infobase WhatsApp Newsletter!

Weitere News

Über PitBull

Es gibt einfach zu viel über mich zu schreiben ;-)

16 Kommentare

  1. licht am horizont?

    die grafik sieht schon mal vielversprechend aus.

    aber ich wage kaum mehr zu hoffen das noch mal ein shooter im pc sinne entwickelt wird.

  2. ne meine sache ist das nicht ! ich finde es sehr schlecht gemacht !

  3. mal schaun was da noch so kommen wird, schlechter als Activsions Fail Serie kann es eigendlich nicht werden :xD

  4. Hossa, das könnte was werden!!!

  5. der sp wird bestimmt sehr gut werden aber ob das auch auf den mp zutrifft bleibt abzuwarten.

    ich sehe für mich jedoch licht am horizont :)

  6. hier mal etwas interessantes aus dem THQ-forum:

    steam in homefront:
    http://forum.thq.de/viewtopic.php?t=17521&sid

  7. Also ich finde die Grafik ist so ne Sache. Konsole sieht toll aus, aber der Rechner kann mehr. Von daher kann ich frettchen nur Recht geben. Schade das es keinen klassischen PC Shooter mehr gibt, nur noch Konsolenumsetzungen, bzw. Hybride. Heutzutage kann man ja froh sein, wenn Shooter noch für den PC umgesetzt werden.

    Bleibt abzuwarten wie sich das Spiel entwickelt. Story klingt jedenfalls interessant.

  8. Na ja so ganz überzeugt bin ich von dem Spiel auch noch nicht, obwohl es einige Dinge gib, die ein klein wenig Hoffnung machen.

    Es ist ja auch noch Zeit bis das Spiel erscheint und es wird ja mit Sicherheit auch noch mehr Material zum Spiel erscheinen, bis dahin abwarten und Tee trinken.

  9. Das kauf ich mir zu 100%

  10. Hm,warum nicht,mal anderen Publishern ne Chance geben sich zu etablieren in Shooter Games,wir entwickeln uns ja schlieslich in die Zukunft und no Risk no Fun und in der Vergangenheit als Kinder haben wir ja auch mal

    im Sandkasten gespielt und haben uns weiter entwickelt oder auch nicht,oder spielt jemand von euch noch im

    Sandkasten hinterm Haus mit den selben Förmchen aus seiner Kindheit.

    Ich finde man sollte Homefront im Auge behalten und auch anderen eine Chance geben zu zeigen das COD nicht

    alles ist was unser Planet zu bieten hat.

  11. also bevor ich mit cod angefangen habe, habe ich nur und ausschliesslich RED FACTION im clan gedaddelt..und selbst heute spiele ich es ab und zu mal auf den noch vorhandenen servern ;)

    der umstieg von RF aud COD viel mir damals extrem schwer, da COD sowas von lahm/langsam war :D

    na ja egal, alle Games die THQ nach meinem geliebten RF rausgebracht haben, waren nicht mehr so der hit und wurden auch von meinen ehemaligen clan-kollegas nicht mehr nachgefragt.

    ich behalte homefront daher erstmal im auge und werden nach dem release über einen kauf entscheiden.

    für einen guten shooter mit einem besseren MP bin ich immer zu haben :)

  12. Hmm zur zeit echt eins der interessantesten Games für mich…

    @IcE-MaN

    Würde mich ma interessieren woran du das festmachst ??

  13. Ohne vorher eine Demo gespielt zu haben, werde ich es mir nicht kaufen. Was ich bisher von dem Spiel gesehen habe war teilweise interessant, teilweise grottig (jedenfalls was die letzten Videos betrifft). Was jetzt in diesem Video gesagt und gezeigt wurde, war schon mal nicht schlecht, läßt mich allerdings auch nicht völlig begeistert in die Hände klatschen. Ehrlich gesagt bin ich bisher von allen als Top-Shooter gehandelten Spielen ziemlich ernüchtert, sei es BO, MoH oder eben Homefront. Ich glaub ich warte mal ab, was nächstes Jahr ansteht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16